Tennis-News: Bacsinszky startet gegen Petkovic

Timea Bacsinszky bekommt es beim WTA-Turnier in Madrid mit Andrea Petkovic zu tun. Nicht dabei ist Serena Williams. Und: Die Roger-Federer-Allee in Biel braucht bereits neue Schilder.

Tennisspielerin. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auftakt gegen eine Deutsche Timea Bacsinszky trifft in der 1. Runde von Madrid auf Andrea Petkovic. Keystone

Nach der verletzungsbedingten Absage von Belinda Bencic ist Timea Bacsinszky (WTA 15) die einzige Schweizerin, die am WTA-Turnier in Madrid teilnehmen wird. Die Lausannerin hat zum Auftakt eine knifflige Aufgabe zugelost bekommen. Mit Andrea Petkovic (WTA 29) trifft sie in der 1. Runde auf eine ehemalige Top-10-Spielerin. Das einzige Duell liegt bereits über 8 Jahre zurück (Dreisatz-Sieg für Bacsinszky).

Mit Serena Williams fehlt die Weltnummer 1 in der spanischen Hauptstadt. Die Amerikanerin gab eine eben erst überstandene Grippe als Grund an. Williams hat ihr letztes Turnier Ende März in Miami bestritten, wo sie allerdings bereits im Achtelfinal scheiterte.

Federer mit Strassenschild in der Hand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Pfusch mit den Trennstrichen. Keystone

In der Strasse in Biel, die zu Ehren von Roger Federer eingeweiht worden ist, müssen die Schilder wegen Pfuscharbeit ausgetauscht werden. Zu hohe Trennstriche sorgten dafür, dass die Schilder bereits wieder abmontiert worden sind und in ein paar Wochen ersetzt werden.