Zum Inhalt springen

Header

#MeToo in China: Tennis-Star beschuldigt Ex-Politiker
Aus Sport-Clip vom 04.11.2021.
Inhalt

Wegen sexueller Belästigung Doppelspezialistin Peng klagt Politiker an

Die chinesische Tennisspielerin Peng Shuai wirft dem früheren Vizepremier im Land, Zhang Gaoli, einen sexuellen Übergriff vor.

Via ihren Account im sozialen Netzwerk Weibo offenbarte Peng Shuai, über einen Zeitraum von 10 Jahren mit Unterbrechungen eine Beziehung mit dem verheirateten Politiker Zhang Gaoli gepflegt zu haben. Im Beitrag ist von Liebe und Zuneigung die Rede, aber auch von mindestens einem ungewollten sexuellen Übergriff.

Die Echtheit des Posts, der kurz nach der Veröffentlichung spät am Dienstag wieder gelöscht wurde, ist Gegenstand von Abklärungen. Chinas strenge Zensoren schritten sofort ein. Die Betroffenen hüllen sich seither in Schweigen.

Hochrangiger Politiker unter Beschuss

Die heute 35-jährige Tennisspielerin ist 2-fache Grand-Slam-Championne im Doppel. Der um 40 Jahre ältere Politiker war von 2013 bis 2018 Chinas Vizepremier.

Bei den erhobenen Anschuldigungen handelt es sich um den ersten Fall, in dem ein prominenter Regierungsbeamter ins Kreuzfeuer gerät, seit die #MeToo-Bewegung 2018 im Land Einzug gehalten hat. Seitdem waren in der Wissenschaft, im Journalismus und in der Geschäftswelt Fälle ans Licht gekommen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen