Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Weltnummer 2 pessimistisch Nadal: «Glaube nicht, dass wir 2020 wieder Matches spielen»

Die Hoffnung bleibt auch beim Spanier, doch Rafael Nadal bezweifelt, dass die Tennis-Tour in diesem Jahr wieder aufgenommen werden kann.

Rafael Nadal.
Legende: Sieht schwarz für die verbleibende Tennis-Saison Rafael Nadal. imago images

Stand jetzt pausiert sowohl die ATP- als auch die WTA-Tour bis Mitte Juli. Ob es dann tatsächlich wieder losgehen kann mit dem Profi-Tennis, ist aufgrund der Entwicklungen in der Corona-Krise zumindest anzuzweifeln.

Rafael Nadal zeichnet ein düsteres Bild für den Rest des Tennisjahres 2020: «Hoffentlich können wir schon in diesem Jahr wieder spielen. Aber ich glaube nicht daran. Leider», so der 19-fache Grand-Slam-Champion gegenüber El Pais.

Sorgen um Australian Open 2021

Momentan bereiteten ihm die Australian Open 2021 mehr Sorgen als das, was im verbleibenden Tennis-Jahr 2020 noch passiert, sagte Nadal weiter. Denn «das 2020 erachte ich als praktisch verloren». Aus diesem Grund würde Nadal eine Rückkehr auf die Tour Anfang 2021 unterschreiben.

Ähnliche Äusserungen hatte vor Wochenfrist bereits Dominic Thiem getätigt. «Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass es dieses Jahr echt schwer wird», sagte der Österreicher. In der aktuellen Situation alle Spieler an denselben Ort zu bringen, sei kaum möglich, so Thiem.

Video
Archiv: Thiem ringt Nadal an den Australian Open 2020 nieder
Aus Sport-Clip vom 29.01.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Miguel Garcia Lopez  (halloo)
    Sollten die GS dieses Jahres tatsächlich ins Wasser fallen,dürfte dies massive Auswirkungen auf die Tennisgeschichte haben.Nadal hätte die French Open gewonnen darüber muss nicht diskutiert werden. Das hätte ihn mit Federer gleichziehen lassen und wer weiss vielleicht hätte er wieder die Us Open gewonnen,was nicht unwahrscheinlich ist, wenn man bedenkt, dass er in den vergangenen Jahren der erfolgreichste Spieler an an den USO war. Der Virus ist das einzige was den Rekord von Federer retten kann
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von André Ochsner  (Tennisfan)
      Hätte,hätte,hätte. Dann hätte Federer schon 30 GS gewonnen! Und Nadal ist nicht der einzige Spieler der dieses Jahr weniger Turniere spielen kann, es trifft alle! Im übrigen ist die Frage wer die meisten GS gewinnt momentan so was von unwichtig.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen