Zum Inhalt springen

Header

Video
Kurz-Zusammenfassung Bencic - Inglis
Aus Sport-Clip vom 29.09.2021.
abspielen
Inhalt

WTA-Turnier in Chicago Bencic nach Stotterstart im Achtelfinal – auch Teichmann weiter

Die Ostschweizerin bezwang in Chicago nach einem Erstrunden-Freilos die Australierin Maddison Inglis 5:7, 6:1, 6:0. Weniger Mühe bekundete Jil Teichmann.

Belinda Bencic war als Nummer 12 gegen die in der Weltrangliste 118 Plätze hinter ihr klassierte Maddison Inglis klar favorisiert. Auf dem Platz tat sich die Ostschweizerin beim Dreisatz-Sieg gegen die Qualifikantin aber über weite Strecken um einiges schwerer als erwartet – auch deshalb, weil sie viel Mühe beim Service bekundete.

Breakchancen auf beiden Seiten

Mehrere Games waren auch in den beiden von Bencic klar gewonnenen Sätzen umkämpft. Insgesamt gab es 29 Chancen zum Servicedurchbruch. Bencic konnte 9 von 18 Breakbällen verwerten, Inglis 4 von 11. Im ersten Satz hatte die Olympiasiegerin zweimal einen Break-Vorsprung wieder hergegeben. Am Ende lautete das Skore 5:7, 6:1, 6:0. Nächste Gegnerin von Bencic ist die Tschechin Tereza Martincova.

Video
Bencic: «Muss mich noch angewöhnen»
Aus Sport-Clip vom 29.09.2021.
abspielen

Teichmann gibt sich keine Blösse

Ebenfalls im Chicago-Achtelfinal steht Jil Teichmann (WTA 38). Die Bielerin benötigte gegen Magda Linette (WTA 54) keine Ehrenrunde und setzte sich in 86 Minuten 6:2, 6:4 durch. Im 2. Satz genügte der Linkshänderin ein Servicedurchbruch (zum 4:3), um das erste Duell gegen die Polin für sich zu entscheiden. Teichmann bekommt es entweder mit Martincovas Landsfrau Marketa Vondrousova, der Olympia-Zweiten, oder der Russin Anastasia Pawljutschenkowa zu tun.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 29.9.21, 18:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Lucien Moser  (Lucifer Bushwacker)
    Ach ja, herzlichen Glückwunsch Belinda!!!
    Wenn die Konstanz einmal durchgehend funktioniert, wird es für Ihre Konkurrentinnen allgemein sehr schwierig, weiter so!!!
  • Kommentar von Lucien Moser  (Lucifer Bushwacker)
    Lieber Herr Sturzenegger,
    Es hat weniger mit Schande, als mit Übertragungsrechten zu tun, SRF hat keinen Freifahrtschein, um jeden Sportanlass live senden zu können und manchmal, wie zum Beispiel UEFA-Spiele, sind die Preise dafür viel zu überrissen, daher meinen Respekt an SRF, dass Sie sich nicht „erpressen“ lassen, jede beliebige „Gage“ zu zahlen, DANKE!!
    Überigens, es gibt auch noch Sport 1, Eurosport usw…
  • Kommentar von René Sturzenegger  (RenéST)
    Ich finde es einfach eine Schande, dass man kein Tennis mehr zeigt mit CH-beteiligung. Aber ein bravo an belinda und Jil, weiter so