Tennis-News: Serena Williams verpasst den Rogers Cup

Serena Williams kann wegen einer Verletzung nicht am Rogers Cup teilnehmen. Und: Russlands Tennisspieler haben vom Tennis-Weltverband die Olympia-Freigabe erhalten.

Serena Williams kann nicht am Rogers Cup teilnehmen. Wie die Organisatoren des Turniers in Montreal über Twitter bekanntgaben, laboriert die Weltnummer 1 an einer Entzündung in der Schulter. Im Vorjahr war Williams im Halbfinal an der späteren Siegerin Belinda Bencic gescheitert.

Der Tennis-Weltverband ITF empfiehlt, allen sieben nominierten russischen Spielern das Startrecht für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) zu erteilen. Das teilte die ITF am Sonntag mit. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte die Verantwortung für einen Start der russischen Sportler zuvor an die Fachverbände weitergereicht.