Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Unmittelbar vor US Open Wird das Cincinnati-Turnier nach New York verlegt?

Wegen der Corona-Bedrohung: In Flushing Meadows sollen zwei grosse Turniere hintereinander ausgetragen werden.

Wawrinka umarmt Federer
Legende: Wiedersehen am selben Turnier, aber 900 Kilometer versetzt? Stan Wawrinka (l.) und Roger Federer trafen 2018 in Cincinnati aufeinander. Keystone

Cincinnatis ATP-1000-Turnier in New York? Was jeden Geografie-Lehrer erschaudern liesse, ist der Lösungsvorschlag des US-Tennisverbands USTA. Um die Risiken der Corona-Krise einzudämmen, soll Flushing Meadows kurz vor den US Open auch noch als Gastgeber des Turniers im Bundesstaat Ohio fungieren.

Laut New York Times habe die USTA ihren Vorschlag ATP und WTA unterbreitet. Geplant ist, dass das Cincinnati-Turnier vom 16. bis 23. August über die Bühne geht. Die US Open würden entweder ab 31. August oder 13. September folgen.

Noch einige Unklarheiten auszuräumen

Über den Zeitraum von einem Monat soll im Billie Jean King National Center gespielt werden. Abzuklären bleibt einerseits, wie es mit Einreisebeschränkungen für die Spielerinnen und Spieler aussieht.

Andererseits ist unklar, ob Federer und Co. im Herbst dann überhaupt nach New York, aktuell ein Epizentrum der Corona-Krise, reisen wollen. Bis Ende Monat muss die USTA ein Ergebnis vorlegen.

Video
Archiv: Federer ringt 2018 Wawrinka in Cincinnati nieder
Aus sportaktuell vom 18.08.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen