Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Bencic - Vondrousova
Aus Tokyo 2020 Clips vom 31.07.2021.
abspielen
Inhalt

3. Gold für die Schweiz Bencic ist Olympia-Siegerin im Tennis-Einzel!

  • Belinda Bencic gewinnt die Einzel-Konkurrenz im Tennis und sichert der Schweiz die 3. Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio.
  • Die 24-Jährige ringt im Endspiel die Tschechin Marketa Vondrousova in drei Sätzen mit 7:5, 2:6, 6:3 nieder.
  • Am Sonntag hat Bencic mit Viktorija Golubic im Doppel erneut die Chance auf Gold.

Als Belinda Bencic (WTA 12) nach 2:30 Stunden die aufopferungsvoll kämpfende Marketa Vondrousova (WTA 42) bezwungen hatte, konnte sich die Schweizerin nicht mehr auf den Beinen halten. Bencic sank in sich zusammen und liess den ganzen angestauten Emotionen freien Lauf: Gold – der grösste Karriere-Erfolg – war ihr sicher.

Den Sieg hatte sie sich redlich verdient. Bencic zeigte einmal mehr eine kämpferisch und spielerisch einwandfreie Leistung auf dem Weg zu Olympia-Gold. Um diesen Weg gehen zu können, war auch am Samstag ein ungemein hartes Stück Arbeit zu erledigen und eine Wende im Entscheidungssatz notwendig.

Denn beim Stand von 0:1 im 3. Satz bei Aufschlag Vondrousova schien alles gegen Bencic zu sprechen. Die Tschechin hatte sich im Satz zuvor in einen regelrechten Rausch gespielt, brachte scheinbar jeden Ball zurück und führte bereits wieder mit Break. Doch Bencic hielt dagegen, blieb geduldig und wartete auf ihren Moment.

Das zahlte sich aus: Die Flawilerin schaffte das Rebreak und lancierte die Partie neu. Ein erneutes Break konnte die tschechische Gegnerin noch kontern, doch Bencic durchbrach Vondrousovas Service erneut und brachte die Partie nach einigem Zittern und abgewehrten Breakbällen mit dem zweiten Matchball zu Ende.

Video
Während der Medaillenzeremonie fliessen bei Bencic die Tränen
Aus Tokyo 2020 Clips vom 31.07.2021.
abspielen

Umkämpfter Startsatz

Zu Beginn der Partie hatten sich die beiden Spielerinnen bis zum 5:5 im 1. Satz ein äusserst enges Duell geliefert. Vondrousova und Bencic gelangen je zwei Breaks, ehe die Schweizerin mittels Servicedurchbruch zum 7:5 den Satz für sich entscheiden konnte.

Im 2. Satz steigerte sich Vondrousova und Bencic baute leicht ab, weshalb dieser Durchgang zur Beute der Weltnummer 42 wurde.

Die Partie auf allerhöchstem Niveau war von langen Ballwechseln mit beeindruckender Länge in den Schlägen beider Spielerinnen geprägt – doch in den entscheidenden Momenten behielt Bencic die Oberhand.

Video
Bencic: «Keine Ahnung, wie ich das geschafft habe»
Aus Tokyo 2020 Clips vom 31.07.2021.
abspielen

Zweites Gold am Sonntag?

Direkt vor dem Endspiel hatte sich die Ukrainerin Jelina Switolina gegen Bencics Halbfinalgegnerin Elena Rybakina (KAZ) die Bronzemedaille in drei Sätzen 1:6, 7:6 (7:5), 6:4 gesichert.

Am Sonntag hat Bencic an der Seite von Viktorija Golubic im Doppel die Chance auf eine zweite Goldmedaille. Das Endspiel können Sie ab 8 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen.

SRF zwei, sportlive, 31.7.21, 14:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

46 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Blatter  (maxblatter)
    Warum sagen die meisten Kommentaren bei zu langen Bällen eigentlich immer: "Da fehlten doch einige Zentimeter"? Wenn ein Ball zu lang ist, fehlen die Zentimeter doch nicht, sie sind zu viel!
  • Kommentar von Johann Meier  (H.J. Meier)
    Herzliche Gratulation Belinda, super gemacht!
  • Kommentar von Andrea Lang  (Einfach so)
    Grandios Belinda!!! Von Herzen gönne ich ihr diesen Erfolg. Sie hat die Medaille sowas von verdient. Einfach nur Hammer!!! Ganz fest Daumen drücken für morgen im Doppel! Die beiden Girls rocken!