Zum Inhalt springen

Header

Video
Bencic: «Keine Ahnung, wie ich das geschafft habe»
Aus Tokyo 2020 Clips vom 31.07.2021.
abspielen
Inhalt

Am Sonntag der 2. Streich? «Wie ein Schock»: Bencic nach Gold-Märchen fassungslos

Die 24-Jährige hat sich im Tennis-Einzel die Krone aufgesetzt. Im Doppel winkt gleich die nächste Goldmedaille.

Belinda Bencic war nach dem Finaltriumph im Olympia-Einzel fassungslos. «Ich kann es nicht glauben, ich weiss nicht, wie das möglich ist», sagte die erschöpfte, aber über beide Ohren strahlende Flawilerin.

Wie bereits in den letzten 3 Partien (Achtelfinal, Viertelfinal, Halbfinal) musste Bencic über die volle Distanz. Die Erschöpfung liess sie je länger desto mehr am Erfolg zweifeln. «Ich dachte heute, dass ich nicht mehr kann. Aber ich habe mit allem gekämpft, mit dem ich kämpfen konnte.»

Ein historischer Triumph

Es war ihrer Beharrlichkeit geschuldet, dass Bencic die wehleidigen Stimmen in ihrem Kopf vertreiben konnte. Die schmerzenden Beine und Arme durften nicht schlappmachen – nicht in diesem Moment, nicht im Olympia-Final.

Mit ihrem Exploit hat Bencic Geschichte geschrieben: Sie ist die erste Schweizer Tennisspielerin, die an Olympischen Spielen Gold gewinnt. Und bei den Männern gelang dies nur Marc Rosset (1992 im Einzel) und Roger Federer/Stan Wawrinka (2008 im Doppel).

Doppelt sie im Doppel nach?

«Im Moment ist es wie ein Schock, es passiert alles so schnell. Ich brauche etwas Zeit, bis ich das realisiere. Ich geniesse es unglaublich. Es ist wahrscheinlich das Grösste, was ich in der Karriere werde erreichen können. Und das kann mir niemand wegnehmen», so Bencic weiter.

Noch ist das Olympia-Abenteuer der 24-Jährigen nicht vorbei. Am Sonntagmorgen um 8 Uhr (live bei SRF) tritt sie gleich zum nächsten Endspiel an – zusammen mit Viktorija Golubic im Doppel.

Ihre Kontrahentinnen, die Tschechinnen Barbora Krejcikova und Katerina Siniakova, sind im Turnier topgesetzt und deshalb zu favorisieren. Doch Bencic befindet sich auf Wolke sieben – und weiss sich selbst stehend k.o. aus den brenzligsten Situationen zu befreien.

SRF zwei, Olympia live, 31.7.2021, 12:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dennis Gutknecht  (Federer_IST_Gott)
    Das mit dem Wegnehmen des Erfolges haben doch beide gesagt oder? Also sowohl der Interviewer als auch Bencic
  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    Ganz herzliche Gratulation an Belinda.
    Das war ein überragendes Turnier.
    Hitchcock Spiele die nichts für schwache Nerven waren.
    Vielen Dank für diese tolle Woche, es hat sehr viel spass gemacht zuzuschauen.
    Jetzt noch ganz viel glück fürs Doppel.