Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Einzel-Final im Tennis Bencic fordert die Tschechin, die nicht in Tokio sein sollte

Die Ostschweizerin hat am Samstag im Einzel die erste von zwei Chancen auf Olympia-Gold. Die Geschichte von Gegnerin Marketa Vondrousova hat es in sich.

Belinda Bencic.
Legende: Hat Olympia-Gold im Visier Belinda Bencic. Keystone

Am Samstag hat Belinda Bencic die erste Gelegenheit, ihr Olympia-Märchen zu vergolden. Ihr Glück konnte die 24-Jährige nach dem erkämpften Halbfinal-Sieg gegen Elena Rybakina kaum fassen. «Es ist ein Traum, es ist unglaublich», so eine überwältigte Bencic.

Im Einzel-Final, der einen Tag vor dem Doppel-Final mit Partnerin Viktorija Golubic stattfindet, bekommt es die Ostschweizerin mit Marketa Vondrousova zu tun. Gegen die zwei Jahre jüngere Tschechin verlor sie das bisher einzige Duell in Miami in diesem Jahr in 3 Sätzen.

Muchova musste wegen ihr zu Hause bleiben

Dass die Weltnummer 42 überhaupt an den Olympischen Spielen antreten durfte, war kontrovers diskutiert worden. Denn mit Karolina Pliskova (WTA 7), Barbora Krejcikova (WTA 11), Petra Kvitova (WTA 13) und Karolina Muchova (WTA 23) wären eigentlich vier Landsfrauen vor Vondrousova klassiert – und vier können pro Nation an Olympia starten. Doch da Vondrousova ein Protected Ranking nutzte, musste Muchova über die Klinge springen.

Und nun ist Vondrousova beim Tennisturnier in Tokio die letzte tschechische Vertreterin im Einzel. Ihr Durchmarsch durchs Tableau hatte es in sich: So schaltete sie unter anderem in Runde 3 mit Naomi Osaka die japanische Mitfavoritin aus. Im Halbfinal überliess sie Jelina Switolina, als Weltnummer 6 die bestklassierte Spielerin in der Vorschlussrunde, in nur 66 Minuten gerade mal 4 Games.

Genau umgekehrt war es der Tschechin 2019 im French-Open-Final ergangen – gegen Ashleigh Barty hatte sie im bis anhin wichtigsten Spiel ihrer Karriere eine 1:6, 3:6-Niederlage kassiert. Aus solch schweren Momenten schöpft Vondrousova Kraft. Entsprechend ihres Tattoos mit dem Schriftzug «No Rain, No Flowers» sagte sie nach dem Finaleinzug in Tokio: «Ohne Niederlagen gibt es keinen Erfolg.» Sie habe trotzdem weiter an sich geglaubt – dies sei die Belohnung dafür.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den Einzel-Final zwischen Belinda Bencic und Marketa Vondrousova am Samstag um ca. 12:00 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App. Die Partie ist als 3. des Tages auf dem Centre Court angesetzt; die Session beginnt um 08:00 Uhr.

Doch belohnen will sich auch Bencic. Die Weltnummer 12 hat sich im Ariake Tennis Park richtiggehend in einen Rausch gespielt – nun möchte die ehemalige Nummer 1 der Juniorinnen auch im wichtigsten Endspiel ihrer Einzel-Karriere reüssieren. Und tags darauf mit Partnerin Golubic am liebsten noch nachdoppeln.

Video
Bencic: «Es ist nicht in Worte zu fassen»
Aus Tokyo 2020 Clips vom 29.07.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 29.7.21, 08:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andrea Lang  (Einfach so)
    Ich wünsche Belinda von ganzem Herzen einen tollen Final und drücke ihr fest die Daumen, dass sie es packt. Hopp Belinda!!!