Zum Inhalt springen

Header

Video
Gewichtheben: Georgier schafft gleich drei neue Weltrekorde
Aus Tokyo 2020 Clips vom 04.08.2021.
abspielen
Inhalt

Entscheidungen am Mittwoch Gewichtheber Talachadse mit dreifachem Weltrekord zu Gold

  • 3 Weltrekorde im Gewichtheben über 109 kg: Lasha Talachadse wird überlegen Olympiasieger.
  • Auch die 3. Goldmedaille im Skateboard geht nach Japan. Sakura Yosozumi gewinnt bei den Frauen im Park.
  • Die brasilianische Schwimmerin Ana Marcela Cunha krönt sich im Freiwasser über 10 km zur Olympiasiegerin.

Gewichtheben über 109 kg, Männer: Talachadse überragend

Der Georgier Lasha Talachadse hat eine eindrückliche Vorstellung bei den Gewichthebern über 109 kg abgeliefert. Er stellte mit 223 kg einen neuen Weltrekord im Reissen, mit 265 kg eine neue Bestmarke im Stossen und mit einem Total von 488 kg einen weiteren Weltrekord über beide Disziplinen hinweg auf. Damit stemmte Talachadse 47 Kilo mehr als der zweitplatzierte Iraner Ali Davoudi, Bronze ging an den Syrer Man Asaad.

Skateboard Park, Frauen: Wieder Japan zuoberst

Japans Skateboard-Star Sakura Yosozumi ist die 1. Olympiasiegerin in der Disziplin Park. Die 19-jährige Vize-Weltmeisterin setzte sich am Mittwoch im Final mit 60,09 Punkten vor ihrer 12 Jahre jungen Landsfrau Kokona Hiraki durch, die auf 59,04 Zähler kam. Bronze sicherte sich Sky Brown mit 56,47 Punkten. Auch die in Japan geborene Britin ist erst 13 Jahre alt. Für Japan ist es im 3. Skateboard-Wettkampf in Tokio die 3. Goldmedaille. Schon die beiden Wettkämpfe in der Disziplin Street wurden von einer Japanerin und einem Japaner gewonnen. Am Donnerstag könnte der 4. Streich folgen, dann sind die Männer im Park an der Reihe.

Schwimmen, Open Water, Frauen: Gold für Cunha

Ana Marcela Cunha hat Brasilien die 4. Goldmedaille an den Olympischen Spielen in Tokio beschert. Die 29-Jährige triumphierte im Open Water über 10 Kilometer in einer Zeit von 1:59:30,8 Stunden knapp vor der Niederländerin Sharon van Rouwendaal und Kareena Lee aus Australien. Für Cunha ist es bei ihren 3. Sommerspielen nach Peking 2008 und Rio de Janeiro 2016 die 1. Olympia-Medaille. Ihre Parade-Disziplin ist eigentlich das Freiwasser-Rennen über 25 Kilometer. Dieser Wettkampf figuriert jedoch nicht im Olympia-Programm.

Video
Die Entscheidung im Freiwasser-Rennen der Frauen
Aus Tokyo 2020 Clips vom 04.08.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 04.08.2021, 01:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen