Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassungen der Entscheidungen am Sonntag
Aus Tokyo 2020 Clips vom 01.08.2021.
abspielen
Inhalt

Entscheidungen im Schwimmen Dressel macht sich zum Schwimm-«König» von Tokio

  • Der US-Amerikaner Caeleb Dressel gewinnt am letzten Wettkampf-Tag im Schwimmen seine Goldmedaillen 4 und 5 in Tokio.
  • Emma McKeon aus Australien sichert sich über 50 m Freistil ihren 3. Olympiasieg in Japan. Kurz darauf folgt Nummer 4 mit der Staffel.
  • Über 1500 m Freistil der Männer wird Robert Finke aus den USA seiner Favoritenrolle gerecht.

Caeleb Dressel und das Tokyo Aquatics Centre, das passt. Am letzten Wettkampftag im Schwimmen triumphierte der 24-Jährige über 50 m Freistil und hängte sich an den Sommerspielen in Japan bereits zum 4. Mal die Goldmedaille um. Mit Olympia-Rekord siegte der US-Amerikaner in 21,07 Sekunden überlegen vor dem Franzosen Florent Manaudou (21,55). Bruno Fratus aus Brasilien komplettierte das Podest.

Video
Dressel lässt der Konkurrenz über 50 m Freistil keine Chance
Aus Tokyo 2020 Clips vom 01.08.2021.
abspielen

Weltrekord als krönender Abschluss

Eine Stunde später machte Dressel auch noch sein 5. Tokio-Gold perfekt. In der Staffel über 4 x 100 m Lagen unterbot er gemeinsam mit Ryan Murphy, Michael Andrew und Zach Apple in 3:26,78 den alten Weltrekord um eine halbe Sekunde. Die USA behielten im Prestige-Duell mit Grossbritannien um 0,73 Sekunden die Oberhand, Bronze ging an Italien.

Video
US-Staffel weist die Briten in die Schranken
Aus Tokyo 2020 Clips vom 01.08.2021.
abspielen

Mit 5 Goldmedaillen ist Dressel der erfolgreichste Schwimmer der Spiele in Tokio. Vor den beiden Triumphen am Sonntag hatte er sich bereits über 100 m Freistil, 100 m Schmetterling sowie mit der Staffel über 4 x 100 m Freistil zum Olympiasieger gekrönt.

2 Mal Gold zum Abschluss für McKeon

Die grösste Schwimm-Medaillenjägerin von Tokio bei den Frauen ist Emma McKeon. Nach Olympia-Gold über 100 m Freistil sowie mit der Staffel über 4 x 100 m Freistil triumphierte die Australierin zum Abschluss der Schwimm-Wettkämpfe am Sonntag auch noch über 50 m Freistil (vor Sarah Sjöström und Pernille Blume) und mit der Staffel über 4 x 100 m Lagen (vor den USA und Kanada).

McKeon verlässt Tokio damit mit insgesamt 7 Medaillen im Gepäck. 4 Mal Gold und 3 Mal Bronze.

Finke doppelt nach

Das längste Rennen im Pool bei den Männern wurde zur Beute von Robert Finke. Der US-Amerikaner verwies über 1500 m Freistil Michailo Romantschuk aus der Ukraine sowie den Deutschen Florian Wellbrock auf die weiteren Medaillenränge.

Auch für Finke war es nicht der 1. Olympiasieg in Tokio. Am 21-Jährigen hatte es schon über 800 m Freistil kein Vorbeikommen gegeben.

Video
Finke hat über 1500 m Freistil den längsten Atem
Aus Tokyo 2020 Clips vom 01.08.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 01.08.2021, 01:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Nager  (Manager)
    Solche Supermänner, Hormonmonster und Muskelprotze wie Dressel und die anderen drei Staffelkumpane tun mir in erster Linie leid. Sie opfern ihre gesamte Kindheit und Jugend für zweifelhaften Ruhm und ein oder mehrere Stücke ödes Metall… Da bin ich echt froh, dass ich ganz normal und im gesunden Rahmen Sport treibe. Was die Amis und auch Chinesen und andere hier zeigen ist mE einfach nur krank…
  • Kommentar von Hannes Zubler  (Zubi)
    Als Teenager hat mich das Zuschauen der olympischen Spiele erfreut und selber angespornt. Dabei Sportarten zu sehen, die sonst nie in den lokalen Medien nur im kleinen erwähnt wurden. Herrlich! Damals war die Frage schon, was denn überhaupt hinter dieser Sportart überhaut stecke. Diese Frage konnte beantwortet werden, heute frage ich mich, wie eine Sportart ausgewählt wird, die Tradition, der reine Kommerz oder die Verbreitung der Sportart, wieviele Sportler es weltweit betreiben etc. ?
  • Kommentar von Samuel Suter  (Urser)
    In allen Sportarten kann ein Athlet 1 vielleicht 2 Medaillen holen aber im Schwimmen gibt es zu viele Medaillen