Zum Inhalt springen

Header

Video
Fehlendes olympisches Fieber in Tokio
Aus Sport-Clip vom 18.07.2021.
abspielen
Inhalt

Fragen & Antworten zu Olympia Die Spiele in Tokio: Das müssen Sie wissen

Corona, Bubble, Zuschauer, TV und und und: Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu Tokyo 2020 kompakt gebündelt.

Es werden einmalige Spiele werden in Tokio – in vielerlei Hinsicht. Erstmals sind 5 statt 4 Jahre seit den letzten Sommerspielen vergangen. Erstmals werden keine Fans zugelassen sein. Erstmals wird die Olympia-Agenda von einem Virus (mit-)bestimmt. Damit Sie trotz diesen speziellen Voraussetzungen den Überblick nicht verlieren, finden Sie hier die wichtigsten Eckpunkte zu Tokyo 2020 in kompakter Form:

Wie lange dauern die Spiele?

Die Eröffnungsfeier steigt am Freitag, 23.07., um 13 Uhr Schweizer Zeit. Speziell dabei: Erstmals werden eine Fahnenträgerin und ein Fahnenträger pro Land einmarschieren. Die ersten Medaillen werden am Samstag, 24.07., im Luftgewehr- und Luftpistolenschiessen sowie im Rad-Strassenrennen der Männer vergeben. Am Sonntag, 08.08., wird Olympia mit der Schlussfeier (ab 13:00 Uhr) beendet.

Wie gross ist die Zeitverschiebung?

Der Zeit-Unterschied zwischen Tokio und der Schweiz beträgt 7 Stunden. Die Eröffnungsfeier beispielsweise, die bei uns ab 13:00 Uhr zu sehen sein wird, geht ab 20:00 Uhr Japan-Zeit über die Bühne.

Wo finden die Wettkämpfe statt?

Eine Gallery mit sämtlichen Wettkampf-Stätten finden Sie hier.

Wie gross ist die Schweizer Delegation?

Die Olympia-Equipe aus der Schweiz umfasst 116 Athletinnen und Athleten. Es ist die grösste Delegation an Olympischen Sommerspielen aus der Schweiz seit 1996.

Video
Lage-Bericht aus Tokio von Chef de Mission Ralph Stöckli
Aus Sport-Clip vom 17.07.2021.
abspielen

Wie ist die Lage vor Ort?

Corona ist allgegenwärtig. Die Sicherheitsvorkehrungen sind riesig. Nur schon die Einreise am Flughafen konnte für die Athleten locker 4 bis 6 Stunden betragen. In Tokio sind sie in ihrem Aktionsradius sehr stark eingeschränkt. Sie dürfen sich nur in einer äusserst engen Bubble bewegen – vom ersten bis zum letzten Tag. Diese Bubble beschränkt sich auf das Olympische Dorf und das Wettkampfgelände. Zudem stehen Corona-Tests und Gesundheits-Checks an der Tagesordnung. Ins Olympische Dorf dürfen die Athletinnen und Athleten frühestens 5 Tage vor dem ersten Wettkampf einziehen; spätestens 48 Stunden nach dem letzten Einsatz müssen sie dieses wieder verlassen haben.

Hat es schon Corona-Fälle gegeben?

Ja, und es werden immer mehr. Trotz den rigorosen Sicherheits-Vorkehrungen hat das Virus auch schon den Weg in die Bubble im Olympischen Dorf gefunden. Unter anderem wurden zwei Fussball-Nationalspieler aus Südafrika und ein Beachvolleyballer aus Tschechien positiv getestet. Gemäss diversen Quellen gibt es im Zusammenhang mit den Spielen schon über 50 positive Fälle.

Macht den Athletinnen und Athleten nur Corona zu schaffen?

Nein. Ein grosses Thema ist auch die Hitze. Im Juli und August beträgt die Durchschnitts-Temperatur in Tokio um die 30 Grad. An einzelnen Tagen kann das Thermometer auch hinauf bis zur 40-Grad-Marke klettern. Um der Hitze etwas aus dem Weg zu gehen, werden beispielsweise die Triathlons bereits um 06:30 Uhr Japan-Zeit und die Marathons um 07:00 Uhr gestartet. Zudem wurden die Marathons ins kühlere Sapporo «ausgelagert».

Und wie schaut es bei den Zuschauern aus?

Es gibt keine. Aus Olympischen Spielen mit Zuschauern wurden in einem ersten Schritt Spiele nur mit japanischen Fans. Die Auslastung der Stadien wurde Mitte Juni vorerst auf maximal 50 Prozent festgelegt. Am 8. Juli wurde schliesslich entschieden, «Geister-Spiele» gänzlich ohne Zuschauer in den Arenen durchzuführen. Auch die geplanten Public Viewings wurden gestrichen.

Video
Archiv: Keine Zuschauer in Tokio
Aus Sport-Clip vom 08.07.2021.
abspielen

Welche Sportarten sind neu in diesem Jahr?

Fünf Sportarten gehören neu (oder wieder) zum Programm: Baseball/Softball, Karate, Skateboarding, Sportklettern und Surfen. Die Idee dahinter ist es, die Olympischen Spiele für das jüngere Publikum wieder attraktiver zu gestalten.

Und wie sendet SRF?

Jeden Tag von 02:00 bis 16:00 Uhr sendet SRF live aus Tokio. Danach gibt es bis 20:00 Uhr die Highlights des Tages zu sehen. Täglich um 20:05 Uhr fassen wir für Sie in der 45-minütigen Sendung «Tokyo konpakuto» auf SRF zwei das Geschehen zusammen. Auch im Radio auf SRF 3 sowie im «Olympia Player» in der Sport App sind Sie jederzeit bestens informiert. Zur ausführlichen Übersicht geht es hier.

SRF zwei, sportpanorama, 18.7.21, 18:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Matzler  (wmatz)
    Das müssen sie wissen? Warum, ich muss gar nichts wissen weil mich das Theater überhaupt nicht interessiert.
  • Kommentar von Weli Signer  (Weli)
    Gemach Herr Derungs
    Die Folgen in Bezug auf Virus von den aufgezählten Events werden sich erst in den nächsten Tagen zeigen
  • Kommentar von Reto Derungs  (rede)
    Schade. Olympia ohne Zuschauer ist einfach ein Unding. Und mindestens aus epidemiologischer Sicht Unsinn. Am Giro und an der Tour de France waren hunderttausende von Zuschauern anwesend. An der Fussball-EM waren über 60'000 Personen im Wembley-Stadion. Die Formel 1 fährt vor Publikum. Und was haben all die Anlässe gemeinsam? Es lassen sich keine Auswirkungen auf das Pandemiegeschehen nachweisen. Da ist es nur ein trauriger Witz, dass Olympia ohne Zuschauer auskommen muss.....
    1. Antwort von Philipp Spuhler  (PSp)
      Es ist weder ein Witz noch ein Unding dass Oympia ohne Publikum stattfindet und man kann das Eine nicht mit dem Anderen vergleichen. Das Corona-Virus ist da und auch in Japan gibt es viele Todesfälle. Für die Athleten ist das kein Problem, ohne Publikum aufzutreten, zudem ist ja das TV vor Ort und zeigt alle Wettkämpfe.