Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Belcic/Golubic - Pigossi/Stefani
Aus Tokyo 2020 Clips vom 29.07.2021.
abspielen
Inhalt

Frauen-Doppel im Tennis Bencic/Golubic sorgen für die nächste Tennis-Medaille!

  • Die Schweizer Tennis-Festspiele in Tokio gehen weiter: Nicht nur im Frauen-Einzel, sondern auch im Frauen-Doppel gibt es Edelmetall.
  • Belinda Bencic und Viktorija Golubic schlagen Laura Pigossi und Luisa Stefani aus Brasilien trotz eines Horror-Starts mit 7:5, 6:3.
  • Im Endspiel vom Sonntag treffen die Schweizerinnen auf die topgesetzten Barbora Krejcikova/Katerina Siniakova (CZE).
  • Alles zum Final-Einzug Bencics im Einzel finden Sie hier.

Was für eine Geschichte! Belinda Bencic kann sich Doppel-Medaillengewinnerin der Olympischen Spiele in Tokio nennen! Vier Stunden nach ihrem dramatischen Sieg gegen Elena Rybakina (KAZ) durfte sie auch im Doppel-Halbfinal die Arme jubelnd in die Höhe reissen. An der Seite von Viktorija Golubic zog sie dank einem Zweisatzsieg gegen Laura Pigossi und Luisa Stefani aus Brasilien ins Endspiel ein.

Dort treffen die Schweizerinnen am Sonntag auf die Nummer 1 des Turniers, die Tschechinnen Barbora Krejcikova und Katerina Siniakova.

Nach Horrorstart aufgedreht

Dass Bencic/Golubic einen Zweisatzsieg einfahren würden, hatte sich zu Beginn alles andere als abgezeichnet. Denn das Duo erwischte einen Kaltstart der gröberen Sorte. Von den ersten 20 Punkten verloren die Schweizerinnen deren 18 und lagen mit 0:4, 0:30 zurück.

Doch dann fanden sich Bencic/Golubic auf dem Court immer besser, während die Brasilianerinnen etwas abbauten. Die Konsequenz: Die Schweizerinnen holten Game um Game auf und glichen in extremis zum 5:5 aus. Später holten sie sich den Startsatz mit einem weiteren Break mit 7:5.

Wie Bacsinszky/Hingis vor 5 Jahren

Auch der 2. Umgang war zu Beginn eine ausgeglichene Sache, ehe die Südamerikanerinnen immer mehr Fehler produzierten. Bencic/Golubic konnten hingegen ihr Niveau halten und verwandelten nach 1:35 Stunden ihren 3. Matchball zum umjubelten Sieg.

Video
Bencic/Golubic verwerten den 3. Matchball
Aus Tokyo 2020 Clips vom 29.07.2021.
abspielen

Bencic/Golubic werden damit Nachfolgerinnen von Timea Bacsinszky und Martina Hingis, die 2016 in Rio mit Silber ebenfalls eine Medaille im Frauen-Doppel gewonnen hatten.

Ruhetag nach über 16 Stunden Tennis

Bencic geniesst am Freitag einen Ruhetag. Diesen hat sich die Marathon-Frau auch redlich verdient. Seit Samstag stand sie jeden Tag mindestens einmal im Einsatz und bestritt total 5 Einzel- und 4 Doppelmatches. Total stand sie bereits 16 Stunden und 23 Minuten auf dem Court.

Am Samstag bestreitet Bencic zuerst den Einzel-Final gegen Marketa Vondrousova (CZE), ehe es für sie am Tag danach mit Golubic um die nächste Goldmedaille geht.

Video
Bencic: «Meine Medaille ist auch ihre Medaille»
Aus Tokyo 2020 Clips vom 29.07.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 29.7.21, 13:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Lohm  (Beat Lohm)
    Absolut extraordinary...
  • Kommentar von Raphael Gysel  (Raphi Gysel)
    Vor allem auch sehr symphatische Interviews.
  • Kommentar von Lukas Ehrensperger  (LuckyLuke)
    Und was vor allem bemerkenswert ist, ist die unglaubliche Ausdauer von Belinda Bencic nach diesem Einzel-Doppel-Marathon und zeitweise hoffnungslos erscheinenden Rückständen! Nie aufgeben, an sich und die Doppelpartnerin glauben, in jeder Situation. Rückschläge und Fehler wegstecken, nach vorne schauen, dan das Positive Glauben! Auch die Leistung von Viktoria, einfach historisch! Jetzt geniesst diese Finals und habt Spass an allem was noch kommt.