Zum Inhalt springen

Header

Video
Kambundji: In der Weltspitze angekommen
Aus Tokyo 2020 Clips vom 02.08.2021.
abspielen
Inhalt

Kambundji vor dem 200-m-Final Ziel erreicht – Medaille nur mit Traumlauf realistisch

Über 200 m kann Mujinga Kambundji am Dienstag ihren 3. Final eines globalen Events absolvieren. Für eine Medaille ist ein Exploit nötig.

Mujinga Kambundji scheint in Tokio bei den Olympischen Sommerspielen regelrecht über die japanische Bahn zu schweben: Über 100 m erreichte sie den starken 6. Rang. Im Vorlauf und dem Halbfinal egalisierte sie über 200 m jeweils ihren eigenen Schweizer Rekord von 22,26 Sekunden und schaffte es als «Lucky Loserin» erneut in den Final der schnellsten Acht.

Über 200 m darf die Bernerin am Dienstag zwar von einer Medaille träumen, aber dazu ist ein Exploit erforderlich. Für den Sprung aufs Podest muss wohl die Marke von 22 Sekunden durchbrochen werden – ein schwieriges Unterfangen.

Doch die 29-Jährige kann sich noch steigern. Kambundji liess durchblicken, dass sie im Halbfinal die Verbesserung ihres Rekords erwartet hätte. «Ich habe es in den Beinen. Aber man muss es auch auf die Bahn bringen», sagte sie nach dem Halbfinal. «Ich hätte im Vorlauf doch durchziehen sollen», fügte sie mit einem Augenzwinkern an. Denn im Vorlauf wäre ohne das Auslaufen kurz vor dem Ziel wohl eine noch schnellere Zeit möglich gewesen.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Den 200-m-Final mit Mujinga Kambundji können Sie am Dienstag ab 14:50 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen.

Locker wie im Vorlauf?

Dennoch hatte die Uhr bei ihrem ersten Einsatz am Montag schon nach 22,26 Sekunden gestoppt. «Dank der Lockerheit konnte ich den Schritt öffnen. Im Halbfinal habe ich mich wohl leicht verkrampft und wollte mit zu hoher Kadenz rennen», meinte sie. Ob dieser Eindruck stimmt, werde ihr dann Trainer Adrian Rothenbühler nach der Videoanalyse mitteilen.

Erschwerend kam am Dienstag die hohe Luftfeuchtigkeit hinzu. «Die Hitze macht mir nichts aus, aber zusammen mit der Feuchtigkeit war es am Limit», meinte die Sprinterin. An das Limit wird Kambundji auch am Dienstag gehen müssen, um den Traum einer Olympia-Medaille verwirklichen zu können.

Thompson-Herah nur schwer zu stoppen

Als grosse Favoritin geht die Jamaikanerin Elaine Thompson-Herah an den Start. Die Olympiasiegerin über 100 m lief ihren Halbfinal in überragenden 21,66 Sekunden. Nur die Namibierin Christine Mboma kam mit 21,97 Sekunden einigermassen an die 29-Jährige heran. Zu den Medaillen-Kandidatinnen gehören auch Marie-Josée Ta Lou (CIV), Shelly-Ann Fraser-Pryce (JAM) sowie Shaunae Miller-Uibo (BAH).

Video
Kambundji mit Schweizer Rekord in den 200-m-Final
Aus Tokyo konpakuto vom 02.08.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 02.08.2021, 12:25 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Fisch  (TopTip)
    Medaille liegt dank Del Ponte in der Staffel durchaus drin!
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    In der Staffel können Del Ponte,Kambundji, Kora, Atcho, ist dies so korrekt?, ich hoffe es,
    Sportgeschichte schreiben für die Schweiz!
    Es hat noch keine 4×100M. Staffel *M./F* eine Medaille geholt an den Olympischen Spielen..
    Es würde zu diesen Spielen passen,das unsere Staffelladies Geschichte schreiben.
    Sie haben es in den Beinen.
    Beim 200 M. Final, ist der 5. Platz ein Riesenerfolg.Ich tröime ja von Edelmetall für Mujinga, aber da hängen die Trauben so hoch.. Ich drücke die Daumen!
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Wenn man das Feld anschaut ist eine Medaille unrealistisch und schon ein Platz 5 oder 6 wäre sensationell, aber schon die Final Qualifikation ist eine, Top Leistung von Mujinga!
    Medaillenchancen sind aver in der Staffel 4x100m realistisch, wenn alles klappt!
    Viel Glück und rockt die Bahn!