Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kunstturnen: Gerätefinals Chinesen überflügeln Titelverteidiger – Carey holt Gold am Boden

  • Chinas Männer feiern an den Ringen einen Doppelsieg.
  • Der Südkoreaner Shin Jeahwan sticht seinen russischen Hauptkonkurrenten Denis Abljasin im Sprung hauchdünn aus.
  • In Abwesenheit von Simone Biles geht der Olympiasieg am Boden trotzdem an die USA: Jade Carey holt Gold.

Der Grieche Eleftherios Petrounias musste den chinesischen Turnern den Vortritt lassen. Yang Liu und Hao You holten sich vor dem Titelverteidiger von Rio Gold und Silber. Liu zeigte eine fehlerfreie Übung und gewann mit der Fabelnote von 15,500 zwei Zehntelpunkte vor seinem Landsmann und drei vor Petrounias, der neben Olympia-Gold vor fünf Jahren an seinem Paradegerät auch drei Weltmeistertitel vorzuweisen hat.

Video
Lius Gold-Übung an den Ringen
Aus Tokyo 2020 Clips vom 02.08.2021.
abspielen

Mit Bronze konnte Petrounias immerhin noch über eine Medaille jubeln. Der Brasilianer Arthur Zanetti, Olympiasieger von 2012, verpatzte bei seinem letzten Wettkampf der Karriere die Landung und wurde 8.

Sprung Männer: Abljasin wieder nur mit Silber

Team-Olympiasieger Denis Abljasin (ROC) hat seine zweite Goldmedaille an den laufenden Spielen extrem knapp verpasst. Punktgleich mit dem siegreichen Südkoreaner Shin Jeahwan holte sich der 28-Jährige beim Sprung zum dritten Mal hintereinander Olympia-Silber an diesem Gerät. Den Ausschlag gab der spektakuläre zweite Sprung Jeahwans. Mit 14,833 Punkten wurde dieser höher bewertet als der bessere von Abljasins zwei Versuchen (14,800). Mit Bronze gewann Artur Dawtjan aus Armenien die erste Medaille für sein Heimatland in Tokio.

Boden, Frauen: 4 statt 3 Medaillengewinnerinnen

Im Boden-Wettkampf der Frauen hatte Jade Carey die Nase vorn. Die Amerikanerin setzte sich mit 14,366 Punkten vor der Italienerin Vanessa Ferrari durch (14,200). Den dritten Platz teilten sich Mai Murakami (JPN) und Angelina Melnikowa aus dem russischen Olympia-Team.

Video
Carey das Mass aller Dinge am Boden
Aus Tokyo 2020 Clips vom 02.08.2021.
abspielen

Carey, die in der Qualifikation hinter Landsfrau Simone Biles und Ferrari den 3. Platz belegt hatte, setzte zu einem Steigerungslauf an und feierte den grössten Sieg ihrer Karriere. Biles, die sich für eine Teilnahme am Schwebebalken-Final entschieden hat, applaudierte Carey von den Zuschauerrängen aus.

SRF zwei, sportlive, 02.08.2021, 10:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen