Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News zu Olympia in Tokio Steingruber und 4 Kunstturner für Tokio selektioniert

Swiss Olympic hat acht weitere Athletinnen und Athleten für die Olympischen Sommerspiele aufgeboten.

Kunstturnerin Giulia Steingruber.
Legende: Ein Schweizer Trumpf in Rio Kunstturnerin Giulia Steingruber. Keystone

Die Schweizer Olympia-Delegation für die Spiele in Tokio (ab 23. Juli) wächst und wächst. Am Donnerstag selektionierte der Schweizer Dachverband weitere acht Athletinnen und Athleten für den Grossanlass in Japan. Damit umfasst das Aufgebot bereits 58 Namen.

Von den neu selektionierten Sportlerinnen und Sportlern kommen deren fünf aus der Sparte Kunstturnen. Angeführt wird das Quintett von Giulia Steingruber, der Bronze-Gewinnerin am Sprung bei den Spielen 2016 in Rio. Bei den Männern, die sich als Team qualifiziert haben, fahren Christian Baumann, Pablo Brägger, Benjamin Gischard und Eddy Yusof nach Tokio.

Quirici bei Premiere dabei

Bereits zu ihrer 3. Olympiateilnahme kommt Badmintonspielerin Sabrina Jaquet. Die Neuenburgerin sicherte sich den Quotenplatz als 26. im Olympia-Ranking souverän.

Erstmals bei Olympia dabei sein wird die 24-jährige BMX-Fahrerin Nikita Ducarroz. Auch Karateka Elena Quirici fährt zum 1. Mal an die Spiele. Karate feiert in Tokio seine Olympia-Premiere. 2024 figuriert die Sportart dann bereits nicht mehr im Programm.

Video
Archiv: Quirici – Eine der besten Karateka der Welt
Aus sportpanorama vom 20.12.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen