Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer Leichtathletik-News Schweizer Frauen-Staffel mit Kora und Dietsche

Kora, Kambundji, Dietsche und Del Ponte.
Legende: Das Schweizer Staffel-Quartett Kora, Kambundji, Dietsche und Del Ponte. Keystone
  • Die Schweizer 4x100m-Staffel wird durch Salome Kora und Riccarda Dietsche ergänzt.
  • Jason Joseph kann im Halbfinal über 110 m Hürden nicht wie erhofft seine Top-Leistung abrufen.

4x100 m: Staffelbesetzung bekannt

Das Quartett, das für die Schweiz einen Finalplatz in der Sprint-Staffel herauslaufen soll, ist bekannt: Neben Mujinga Kambundji und Ajla Del Ponte, die es über 100 m in den Einzel-Final geschafft hatten, komplettieren Salomé Kora und Riccarda Dietsche im Vorlauf das Schweizer Quartett. Die Schweizerinnen haben in ihrem Vorlauf gute Chancen, den Final als eines der 3 Top-Teams direkt zu erreichen. Von den weiteren Staffel-Teams im zweiten Vorlauf hat einzig Deutschland in dieser Saison schon eine bessere Zeit abgeliefert als die Schweiz.

110 m Hürden, Männer: Joseph kommt nicht auf Touren

Er hat sich Final-Träume ausgemalt: Stattdessen blieb Frust zurück. Wie schon an der WM 2019 in Doha hingen für Jason Joseph auch bei Olympia im Halbfinal die Trauben deutlich zu hoch. In mässigen 13,46 Sekunden verfehlte er seinen Saison-Bestwert aus dem Vorlauf um 15 Hundertstel. Der 22-Jährige war schon nicht explosiv genug aus den Startblöcken gekommen und konnte bis ins Ziel nie richtig Fahrt aufnehmen.

Video
Joseph: «Ich bin viel zu passiv gelaufen»
Aus Tokyo 2020 Clips vom 04.08.2021.
abspielen

Rang 5 in seiner Serie bei schwülen 33 Grad Celsius bedeutete das vorzeitige Ausscheiden. Seine Leistung liess den Baselbieter enttäuscht und auch etwas ratlos zurück. Denn er hatte im Vorfeld den Eindruck, «dass einem Final eigentlich nichts im Weg steht». Mit der siebtbesten Zeit im Vorlauf hatte er seine Ambitionen auch angemeldet gehabt – doch dann konnte er trotz ansteigender Form zum Zeitpunkt X sein Potenzial nicht abrufen.

Video
Joseph scheidet im Halbfinal aus (mit Live-Kommentar)
Aus Tokyo 2020 Clips vom 04.08.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 04.08.2021 01:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jacqueline Marti  (Muma)
    Mujinga Kambundji ist als einzige Europäerin im Final und dies sollte sehr hoch Hoch bewertet werden. BRAVO!!!!
  • Kommentar von Peter Mueller  (Elbrus)
    SRF sollte die Gegnerinnen nicht unterschätzen. Trinidad läuft eine 42.25 und Brasilien und China in die Nähe von 42.50. Diesjährige Staffelzeiten sollte man nur bedingt beachten.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Am meisten genervt hat mich der unfaire Kommentar vom 7.Platz von Mujinga!
    Sie hat konstant gute, a Zeiten geliefert und im Final auch geliefert, eigentlich war, es Platz 6 mit Diplom, weil die Namibia Sprinterin einen zu hohen Testoron Spiegel hatte, aber wen intressiert das schon bei diesen Trans Frauen!
    1. Antwort von Dorothee Meili  (DoX.98)
      Heusser: ich bin ganz bei Ihnen. es waren sechs Super-An- und Auftritte. Und für morgen halte ich die Daumen; bitte nicht wieder hohe Erwartungen schüren. Die ersten Tage haben uns verwöhnt! Ich nehme gerne, was kommt und freue mich!, auch über Diplom-Plätze!, wenn Leistung und Freude da ist und stimmt