Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung des Staffel-Vorlaufs mit der Schweiz
Aus Tokyo 2020 Clips vom 05.08.2021.
abspielen
Inhalt

Sprintstaffel in Top-Form Mit Landesrekord in den Final gestürmt

  • Die Schweizer Frauen-Staffel hat bei Olympia in Tokio über 4x100 m mit Rang 2 im Vorlauf die Aufgabe voll und ganz erfüllt.
  • In 42,05 Sekunden stellt das Quartett Landesrekord auf – und gehört damit wie erwartet am Freitag zum Finalfeld mit 8 Nationen.

Der erste Olympia-Auftritt der erfolgshungrigen Schweizerinnen über 4x100 m war mehr als ein Muntermacher. In der Besetzung Riccarda Dietsche, Ajla Del Ponte, Mujinga Kambundji und Salomé Kora senkten die Vertreterinnen von Swiss Athletics den Landesrekord gleich um 13 Hundertstel.

In 42,05 Sekunden überflügelten sie die bestehende Marke aus dem Herbst 2019, die dem Quartett bei der WM in Doha den starken 4. Rang eingetragen hatte. Das zusätzlich Erfreuliche an diesem souveränen Auftritt: Es ist noch Luft nach oben auszumachen. So etwa meinte Schlussläuferin Kora hinterher: «Wir sind bei den Übergaben noch nicht das volle Risiko eingegangen.»

Video
Sprint-Staffel zieht in den Olympia-Final (mit Livekommentar)
Aus Tokyo 2020 Clips vom 05.08.2021.
abspielen

Der Traum lebt

Rang 2 im 2. Heat um 5 Hundertstel hinter Deutschland bedeutete das direkte Weiterkommen in den Final. Die Medaillenentscheidung ist auf Freitag um 15:30 Uhr, Schweizer Zeit, angesetzt (live bei SRF). Die Schweizerinnen stellten von den 16 Nationen im Vorlauf die viertbeste Zeit auf. Allerdings deckten die Gold-Favoritinnen aus Jamaika ihre Karten noch nicht auf und gingen es in 42,15 Sekunden (5. in der Gesamtrechnung) verhältnismässig gemächlich an.

Video
Kambundji: «Wir dürfen auf jeden Fall von einer Medaille träumen»
Aus Tokyo 2020 Clips vom 05.08.2021.
abspielen

Die nunmehr dreifache Berner Olympia-Finalistin Kambundji (100 m/200 m/Staffel) fasste vor der Herkulesaufgabe das grosse Ziel für Freitag zusammen: «Wir dürfen von einer Medaille träumen. Dafür müssen wir nochmals alles geben und ein weiteres Mal schneller laufen.»

SRF zwei, sportlive, 05.08.2021 01:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Das Tüpfchen auf dem I, wäre jetzt noch im Final den Deutschen Frauen due Bronce Medaille abzujagen!
    Hopp Schwiiiz, rockt die Bahn!
  • Kommentar von Heinz Hugentobler  (John F.)
    Unglaublich, schon wieder ein neuer Schweizer Rekord, und erst noch mit einer neuen Läuferin! Dieses Frauenteam - inklusive allen Ersatzathletinnen - macht eine Riesenarbeit, angeleitet von ihren Trainern und Betreuern, und bringt das ganze Land zum Strahlen. Weiter so, wenn ihr wollt und könnt!
  • Kommentar von Lars Koller  (Lasse)
    Super Leistung! Grandios!
    Das ist Wahnsinn!
    Ich hoffe die Ladies verkrampfen sich jetzt nicht, durch die Aussicht auf eine Medaille. Dann liegt Vieles im Bereich des Möglichen.
    Gold und Silber dürften für Jamaika und Grossbritanien reserviert sein. Die Schweizerinnen kämpfen mit Deutschland und den USA um Bronze. Hopp Schwiiz!!!