Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Szene des Anstosses: Saunders kreuzt die Arme
Aus Tokyo 2020 Clips vom 02.08.2021.
abspielen
Inhalt

Strafe für die Kugelstosserin? Saunders platziert die erste Protest-Geste in Tokio

Das Internationale Olympische Komitee duldet bei Siegerehrungen keine politischen Botschaften. Mit einer solchen provozierte nun aber die Kugelstoss-Zweite Raven Saunders.

Der amerikanischen Kugelstosserin Raven Saunders könnte bei den Olympischen Sommerspielen die erste Strafe wegen einer politischen Protest-Aktion während der Siegerzeremonie drohen. Die 25-jährige Silbergewinnerin kreuzte auf dem Podium ihre über den Kopf erhobenen Arme. Mit der sogenannten «X-Geste» habe sie Solidarität für die Rechte «unterdrückter Menschen» ausdrücken wollen.

Die schwarze Athletin Saunders tritt öffentlich vor allem für die Belange von «PoC» (People of Color) ein, zudem ist sie für die LGBTQ-Community (lesbisch, schwul, bisexuell, transgender und queer) engagiert. Beim olympischen Final hatte sie einen grellen Auftritt mit einer furchteinflössenden Maske und knallig gefärbten Haaren hingelegt.

Video
Eigenwilliger Auftritt mit Mega-Sonnenbrille & Ninja-Turtle-Maske
Aus Tokyo 2020 Clips vom 01.08.2021.
abspielen

Politische Proteste bei Siegerehrungen sind gemäss Internationalem Olympische Komitee (IOC) strikt untersagt.

Konsequenzen bleiben unklar

Dagegen hatte das Gremium im Vorfeld der Veranstaltung in Tokio seine ablehnende Haltung gegenüber politischen Protesten während der Spiele aufgeweicht. Das IOC duldet neu friedvolle Gesten – etwa das Einlaufen mit Regenbogen-Binden – vor dem Wettkampf.

Saunders kommentierte ihre heiss diskutierte Kampagne wie folgt: «Meine Botschaft lautet: Kämpft weiter, macht weiter Druck und findet den Wert dessen, was ihr seid – in allem, was ihr tut.»

Das IOC hatte früh am Montag noch keine Stellung zum Vorfall bezogen. Somit bleiben die Konsequenzen für Saunders offen. Eine Strafe gegen sie ist nicht ausgeschlossen.

Video
Zusammenfassung der Entscheidung im Frauen-Kugelstossen
Aus Tokyo 2020 Clips vom 01.08.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 02.08.2021 01:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Blatter  (maxblatter)
    Olympische Spiele ohne Poltik wären olympische Spiele ihne Menschen.
  • Kommentar von Heinz Hugentobler  (John F.)
    Eine politische Aktion? Sie warb ja nur für ein Menschenrecht! Erst die Medien machen daraus Politik.
  • Kommentar von Hans Furrer  (Antifa)
    Die Olympiade ist durch und durch eine politische und vorallem nationalistische Angelegenheit
    Für viele Politiker ist es eine Prestige-Frage wie viele Medaillen ihr Land macht. Und zB auch für die USA oder Italien oder Frankreich usw. dürfen diese dann durchaus auch von sonst benachteiligten oder unterdrückten Menschen geholt werden.
    Darum: bravo Raven Saunders und ja keine Strafe für die mutige Geste