Zum Inhalt springen

Header

Video
Überragender Ponti verblüfft mit Bronze
Aus Tokyo 2020 Clips vom 31.07.2021.
abspielen
Inhalt

Über 100 Meter Schmetterling Entfesselter Ponti macht es wie Desplanches und holt Bronze!

  • Noè Ponti krallt sich bei seinen 1. Olympischen Spielen über 100 m Schmetterling mit 20 Jahren sensationell Bronze.
  • In einer Zeit von 50,74 Sekunden unterbietet der Tessiner im Final seinen eigenen Schweizer Rekord vom Vortag noch einmal um 2 Hundertstel.
  • Der US-Amerikaner Caeleb Dressel schwimmt mit neuem Weltrekord zu Gold.

Was für eine sensationelle Leistung von Noè Ponti! Bei seiner Olympia-Premiere gelang dem 20-Jährigen im Final das beste Rennen seiner noch jungen Karriere. Ponti drückte seine eigene Schweizer Bestmarke noch einmal um 0,02 Sekunden herunter und schlug im Tokyo Aquatics Centre hinter den beiden Überfliegern Caeleb Dressel aus den USA und dem Ungarn Kristof Milak als Dritter an.

Video
Die Entscheidung im Final über 100 m Schmetterling
Aus Tokyo 2020 Clips vom 31.07.2021.
abspielen

Und so holt die Schweiz 24 Stunden nach dem überragenden Bronze-Gewinn von Jérémy Desplanches über 200 m Lagen das nächste Schwimm-Edelmetall. Und das, nachdem Swiss Aquatics zuvor 37 Jahre auf eine olympische Medaille hatte warten müssen.

Auf der 2. Länge aufgedreht

Ponti war mit der langsamsten aller Reaktionszeiten in den Olympia-Final gestartet, fand aber den Rhythmus schnell. Bei Halbzeit belegte der Schweizer Position 4 hinter Dressel, Milak und Andrej Minakow. Nach der Wende erhöhte Ponti aber die Kadenz und behielt die Nase im Duell um Bronze mit dem Russen um 14 Hundertstel vorne.

Damit bestätigte Ponti das Halbfinal-Ergebnis vom Vortag. Bereits am Freitag waren einzig Dressel und Milak schneller geschwommen als der Tessiner. Dass er diese Leistung in seinem 1. Olympia-Final nochmals wiederholen, ja sogar toppen konnte, ist nicht hoch genug einzuschätzen.

Video
«Was dieser Kerl anfasst, wird zu Gold – oder in diesem Fall zu Bronze»
Aus Tokyo 2020 Clips vom 31.07.2021.
abspielen

3. Goldmedaille für Dressel

Mit Bronze holte Ponti das absolute Maximum heraus. Denn gegen Dressel und Milak war in Tokio wie erwartet kein Kraut gewachsen. Beide nahmen dem Schweizer auf den 100 Metern mehr als eine Sekunde ab.

Dressel verbesserte seinen eigenen Weltrekord um 5 Hundertstel, neu steht die Bestmarke bei 49,45 Sekunden. Milak als Zweiter verlor 23 Hundertstel auf die Siegerzeit des US-Amerikaners. Für Dressel war es bereits der 3. Triumph an den Sommerspielen in Japan. Und die Gold-Jagd des 24-Jährigen ist noch nicht vorbei: am Sonntag wird er über 50 m Freistil und in der Lagenstaffel im Einsatz stehen.

Video
Hier hängt sich Ponti die Olympia-Bronzemedaille um den Hals
Aus Tokyo 2020 Clips vom 31.07.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 31.07.2021, 00:25 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Suat Ulusoy  (SuatU)
    Grandios, dass Noè Ponti die Halbfinalleistung bestätigen konnte und tatsächlich hinter den beiden Superstars Bronze holt! Das ganze CH-Schwimmteam hat vollauf überzeugt - eine richtige Rekordflut. Der Formaufbau optimal - wäre interessant mehr über die Vorbereitung zu erfahren. Und was hinzu kommt: die meisten in Tokio Startenden sind ja noch am Anfang ihrer Karriere.
  • Kommentar von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
    Ich bin sprachlos! Was für ein Rennen! Grande Noè Ponti!!

    Mit Ponti, Djakovic, Mityukov und Lisa Mamié können wir uns definitiv auf Paris 2024 freuen! Und sollte Jérémy Desplanches in Paris auch antreten freuen wir uns um so mehr!! Und, es gibt noch mehr Nachwuchs in den Startlöchern. Vielleicht kommen noch ein paar weitere Athleten dazu bis 2024.
  • Kommentar von Bruno Hofer  (Bernbruno2020)
    Super Ponti, sensationell Gratulation.Was der SRI Schwimmmoderator leistete ist Moderation wie man es sich wünscht,.So sollte moderiert werden.Ihm ein ganz grosses Dankeschön.