Zum Inhalt springen

Header

Legende: Prof. Michael Fried und Ernährungsberaterin Marina Martin SRF
Inhalt

Durchfall «Ist Durchfall nach dem Rauchen normal?»

Michael Fried und Marina Martin haben Ihre Fragen im «Puls»-Chat beantwortet.

Fachpersonen im «Puls»-Chat und am Telefon

Box aufklappen Box zuklappen

Prof. Michael Fried

Klinikdirektor

Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Universitätsspital Zürich

Marina Martin

Dipl. Ernährungsberaterin FH

Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Universitätsspital Zürich

+++

Dr. Arne Kröger

Assistenzarzt

Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Universitätsspital Zürich

PD Dr. Daniel Pohl

Oberarzt

Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Universitätsspital Zürich

Dr. Piero Valli

Assistenzarzt

Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Universitätsspital Zürich

Chatprotokoll

Guten Tag,ich habe öfters Durchfall nach laktosehaltigen, fettigen, warmen Speisen z.B. Rahmsaucen, Fondue. Beim essen von Glace, Joghurt, Cremen jedoch keine Probleme. An was könnte das liegen? Was können sie mir empfehlen? Danke

Marina Martin: Da Sie Glacé, Joghurt und Crèmen problemlos vertragen, liegt vermutlich keine Laktoseintoleranz vor. Es ist wahrscheinlicher, dass sie Fondue und Rahmsaucen aufgrund des Fettgehaltes weniger gut vertragen. Am Besten probieren Sie die für Sie verträgliche Menge aus, dies ist sehr individuell.

Ist grundsätzlich bekannt oder erwiesen, dass Rotwein Durchfall auslösen kann? Wenn ja was sind die nachgewiesenen Auslöser?

Michael Fried: Rotwein kann bei empfindlichen Patienten Durchfall auslösen, manchmal auch andere Beschwerden. Glutamate und andere Inhaltsstoffe sind dafür verantwortlich.

ich leider unter reizdarm mit häufigem, akuten durchfall. ich nehme präventiv regelmässig (fast täglich) immodium lingual. ist das auf dauer schädlich? vielen dank für ihre antwort.

Michael Fried: nein, imodium ist nicht schädlich, wenn es in vernünftigen dosen genommen wird

Guten Abend. Ich leide schon länger an Laktose- und Fructoseintoleranz. Ich habe jeden Abend an Bauchschmerzen und Blähbauch. Kann es srin, dass ich auch den normalen Zucker nicht mehr vertrage? Ich esse zwischendurch etwas Süsses.

Marina Martin: Normaler Zucker - auch Haushaltszucker genannt - wird bei Fruktoseintoleranz meist problemlos vertragen, da er nebst Fruktose auch Glukose enthält. Ob die Beschwerden aufgrund der Süssigkeiten auftreten, kann nicht generell beantwortet werden, das müsste anhand der Zutatenliste beurteilt werden. Vielleicht könnte Ihnen ein Ess-Beschwerde-Protokoll helfen, die Ursache für Ihre Bauchschmerzen zu finden.

Guten Abend, da wir 3 kleine Kinder haben, begleiten uns Magendarmviren das ganze Jahr hindurch. Da unser ältester Sohn (6) und auch immer ich, fast 7-8 mal pro Jahr von Erbrechen und Durchfall betroffen waren, habe ich mir Zofran 4 mg Lingual zu gelegt. Bei starker Übelkeit setze ich dieses mit Erfolg jeweils ein. Frage: besteht eine Gefahr, wenn der Körper die Viren nicht sofort übers Erbrechen los wird? Nebenwirkungen von Zofran sind für mich gut vertretbar. Wie schätzen Sie die Lage ein?

Michael Fried: Es ist nicht erforderlich, dass die Viren durch Erbrechen eliminiert werden, das verkürzt auch nicht die Dauer des Brechdurchfalls. Zofran ist einer der Medikamente die -von einem Arzt verschrieben- in einer solchen Situation eingesetzt werden können

Sehr geehrte Damen und Herren. Ich habe eine Laktoseintolleranz. Leider esse ich gerne Süsses. Ich esse normale Schokolade und nicht laktosefreie. Deshalb habe ich auch viel Durchfall. Kann es sein, dass das ein grosser Stress für den Körper ist und ich deshalb Konzentrationsstörungen habe? Vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Michael Fried: Die Konzentrationsstörungen dürften nicht in direktem Zusammenhang mit dem Durchfall stehen. Ich würde ihnen aber empfehlen, laktosefreie oder -arme Milch und Milchprodukte zu konsumieren und zu beobachten, ob dann ihr Durchfall besser wird.

Guten Abend, mein Mann erhielt vor längerem die Diagnose Reizdarm. Über ein Jahr lang haben wir Spezial Produkte gekauft und auch Laktosefreie Produkte beigezogen. Trotz allem ist es immer noch so dass mein Mann nach fast jeder Mahlzeit umgehend auf die Toilette muss und Durchfall hat. Kaum ein Tag an dem das nicht so ist. An was kann das liegen? Wir kochen sehr abwechslungsreich da auch Kinder unter uns sind.

Marina Martin: Um dies herauszufinden, müsste genau angeschaut werden, was Ihr Mann in welchen Mengen und zu welcher Zeit isst und wann die Beschwerden auftreten. Ich rate Ihnen, einen Termin mit einer spezialisierten Ernährungsberaterin zu vereinbaren. Fragen Sie Ihren Hausarzt, er kann Sie zu einer Ernährungsberaterin überweisen, welche über die Krankenkasse abrechnen kann.

Wie kann man eine Laktoseintoleranz überprüfen? Danke

Michael Fried: Man kann einen Atemtest durchführen oder -was einfacher ist- einen Bluttest, mit dem das Gen für die Laktoseintoleranz gesucht wird.

Guten abend, oft habe ich nach dem aufstehen durchfall.ich vermute dass es stressbedingt ist. Auch wenn ich vor einer reise oder einem ausflug stehe holt mich der durchfall ein. Wie bekomme ich diese art von durchfall in den griff? Und was hilft so rasch als möglich? Besten dank!!!

Michael Fried: Wenn Sie die Stresssymptome nicht durch autogenes Training oder ein ähnliches Verfahren in den Griff bekommen können, dürfen sie auch ein Mittel wie Loperamid/Imodium versuchen, das sie aber nur bei Bedarf einnehmen.

Guten Abend! Stimmt es, dass Gatorade (oder andere isotonische Getränke wie Powerade etc.) gut sind bei Durchfall? Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Marina Martin: Stimmt, isotonische Getränke sind bei Durchfall empfehlenswert. Der Körper kann diese einerseits besser aufnehmen als hypotone (z.B. Wasser) oder hypertone (z.B. Cola) Getränke und sie liefern dem Körper die verlorenen Elektrolyte. Jedoch gibt es keine klaren Vorschriften, wann ein Getränk mit "isotonisch" beschriftet werden darf. Gatorade und Powerade sind von der Zusammensetzung nicht ideal bei Durchfall. Die WHO-Trinklösung, welche sie in der Apotheke kaufen können, wäre eher empfehlenswert. Eine andere Möglichkeit ist, dass sie sich selbst ein isotonisches Getränk mischen: 1/3 Wasser, 1/3 Schwarztee, 1/3 Orangensaft, 1 EL Zucker, 1 TL Salz.

Guten Abend! Wir fliegen morgen nach Tansania zur Sagari. Nach ihrer Sendung zu schliessen kann das "Immodium" zu Hause bleiben?

Michael Fried: Ich würde Imodium mitnehmen, das dürfen sie bei leichtem Durchfall durchaus versuchen. Hingegen würde ich bei Fieber, schwerer Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes und blutigem Stuhl kein Imodium einnehmen.

Gesprochen wird in diesem Zusammenhang von Hühnern. Wie sieht es denn da mit anderem Geflügel Truthahn oder Fleisch von Säugetieren aus?

Michael Fried: Grundsätzlich kann auch Fleisch von anderen Tieren infiziert sein, die Kontamination mit Campylobacter ist aber viel häufiger bei Hühnerfleisch

Ist es möglich, dass Metfin Durchfall auslöst? Falls ja, müsste dies dann regelmässig der Fall sein oder kann es einfach ab und zu auftreten, auch unabhängig von der Mediaufnahme?

Marina Martin: Damit von Durchfall gesprochen wird, muss mindestens 3x täglich flüssiger Stuhl abgeführt werden. Ab und zu weicher oder flüssiger Stuhl ist normal und kann viele unterschiedliche Ursachen haben.

Ich habe oft Durchfall kurz nach dem Essen von gegrilltem Fleisch. Habe aber keine Bauchschmerzen. Kurz gesagt:es Putzt mich durch! Warum?

Marina Martin: Dies kann unterschiedliche Ursachen haben. So wie Sie beschreiben, tritt der Durchfall nicht immer nach Fleischkonsum auf. Beobachten Sie, wann Durchfall auftritt und wann nicht. Was essen und trinken Sie dazu (welche Beilagen, Dessert, etc.) was könnten Begleitfaktoren (Stress, auswärtsessen, etc.) sein? So können Sie nach dem Ausschlussprinzip herausfinden, woher die Beschwerden kommen.

Ich war vor einem Jahr an einem Campylobacter erkrankt: Drei Wochen ging es mir ziemlich schlecht. Zwei Antibiotikakuren wurden verordnet. Seither habe ich immer wieder mal plötzliche Durchfälle. Ich nehme dann Heilerde und wenn es ganz schlimm ist Imodium. Ist es möglich, dass der Campylobacter nicht weg ist? Man hat nie eine Nachkontrolle des Stuhls gemacht. Vielen Dank für Ihre Antwort.

Michael Fried: Dies ist sehr unwahrscheinlich, eine Stuhlprobe bei ihnen würde kaum Campylobacter zeigen. Antibiotikakuren sind nicht sinnvoll, auch nicht Heilerde. Wahrscheinlich handelt es sich bei ihnen um einen Reizdarm, der nach einem Infekt mit Campylobacter entstanden ist und einige Monate bis seltenerweise Jahre andauern kann und dann meist von selber verschwindet.

Vor einiger zeit wurde bei mir von Spezialist eine Lactose intoleranz festgestellt. Ein Jahr später musste ich mir Divertikel rausnehmen lassen. Dabei wurden ca. 30cm Dickdarm entfernt. Ich verwende Produkte die "Laktose frei" sind. Trotz Medikamente (Lactat-Tabletten) habe ich häufig Durchfälle, diese sind meist auch mit Krämpfen und Schwerzen verbunden. Wo liegt das Problem? Danke

Michael Fried: Eine Entfernung eines Teils des Dickdarmes kann (aber muss nicht) zu häufigeren Stühlen führen, was in Kombination mit einer Laktoseintoleranz zu stärkeren Durchfällen beitragen kann.

bei Bergwanderungen und Ausflügen leide ich oft unter Durchfall ich möchte gerne wissen wie ich das besser in den Griff bekomme

Marina Martin: Ich empfehle Ihnen, vor den Ausflügen nur leicht verträgliche Kost zu sich zu nehmen und auf blähende, abführende Lebensmittel zu verzichten. Auch Gemüse, Obst und Vollkornprodukte empfehle ich Ihnen direkt vor dem Ausflug eher wegzulassen. Eine andere Ursache als das Essen könnte auch die Intensität der körperlichen Aktivität sein. Starten Sie langsam und wärmen Sie sich vorher gut auf.

Ich habe nach einer Türkeireise eine Campylobacter Infektion hinter mir-ist jetzt ein Monat her. Es war extrem schlimm mit allen Symptomen stark ausgeprägt. Jetzt leide ich immer noch unter sehr starken Magen und Bauchkrämpfen und zeitweise Durchfall. Was soll ich tun?

Michael Fried: Sie sollten sich an ihren Arzt wenden, der ihnen ein krampflösendes Mittel geben wird und auch ein Mittel gegen Durchfall. Antibiotika bringen in dieser Situation meist nichts, auch nicht sogenannte Probiotika.

Guten Abend. Ich habe seit 13 Jahren Dauerdurchfall. Ich bin 27 Jahre alt und habe schon alles erdenkliche unternommen. (Darmspiegelung, Magenspiegelung, Blutentnahme, Ultraschall, keine Laktose, keine Gluten und und und). Ich gehe zwischen 3 bis 8 mal auf die toilette täglich. (Mein leben dreht sich nur um die frage nach der nächsten toilette). Dennoch werde ich von den Ärtzten nach Hause geschickt mit den Worten "Alles ist gut, wir können nichts finden". Ich kann das nicht glauben. Was nun?

Marina Martin: Vielleicht könnte eine sogenannte Eliminationsdiät helfen, die Ursache für Ihre Beschwerden zu finden. Dabei werden Lebensmittel, die Beschwerden auslösen könnten, weggelassen und anschliessend schrittweise wieder eingeplant. Dafür rate ich Ihnen, eine spezialisierte dipl. Ernährungsberaterin aufzusuchen. Fragen Sie Ihren Arzt, damit er Sie überweisen kann.

Was machen Leute, die Medikamente, zb Herzmedikamente, benötigen, bei länger anhaltendem Durchfall oder Erbrechen

Michael Fried: Diese Medikamente sollten unbedingt weiter eingenommen werden. Meist werden diese Medikamente trotz dem Durchfall normal vom Darm resorbiert.

Darf ich eine Frage zum umgekehrten Thema Verstopfung stellen: Trotz "normaler, gesunder" Ernährung habe ich seit einigen Monaten Verstopfung. Ich suche nicht medikamentöse Lösungen. Vielen Dank!

Marina Martin: Nebst einer gesunden, nahrungsfaserreichen Ernährung sind auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und regelmässige körperliche Aktivität wichtig. Von Verstopfung spricht man, wenn während mehr als 3 Tagen kein Stuhlgang auftritt. Wenn die Beschwerden mit Ernährung und ausreichender Bewegung nicht weniger werden, rate ich Ihnen, einen Arzt aufzusuchen.

Im 2010 hatte ich den Befund Campylobacter jejuni lgA1/lgG1. Mir wurde Antibiotika verabreicht und die Besserung trat sofort ein, nachdem ich 3 Monate Untersuchungen hatte und plötzlich 4 kg in kurzer Zeit verlor. Wie schnell kann der Durchfall eintreten nachdem man sich angesteckt hat? Angefangen hatte alles mit staken Bauchkrämpfen und starkem Durchfall eine halbe Stunde nach einem Mittagessen in einem Bergrestaurant. War eine Ansteckung hier möglich oder lag die Ansteckung schon länger zurück

Michael Fried: Die Inkubationszeit beim Campylobacter ist relativ lang, von 2 bis zu 10 Tagen. Eine halbe Stunde nach dem Essen spricht eher für eine Infektion mit einem Toxin (Gift) produzierenden Bakterium und nicht mit einem Campylobacter. In ihrem Fall dürfte die Infektion somit viel weiter zurückliegen.

Guten Abend, ich bin nun im 8ten Monat schwanger und habe einmal am Tag ziemlich flüssigen Stuhl. Dies ist nun schon länger so. Meist wirklich nur einmal am Tag. Ich krieg dann Bauchschmerzen und einen Druck im Bauch. Nach dem Stuhlgang ist dann aber alles wieder normal. Habe kein Fieber und fühle mich ansonsten auch wirklich gut. Ist dies einfach eine etwas lästiges Schwangerschaftsbeschwerde oder was denken und raten Sie?

Michael Fried: Wahrscheinlich sind das harmlose Beschwerden, die am ehesten einem Reizdarm entsprechen. Sie sollten dies aber mit ihrem Geburtshelfer besprechen.

Guten Abend, meine Frau leidet an einem Reizdarm. Jedes mal, wenn sie aus dem Haus geht muss sie auf das Klo. Leider konnte ihr noch keiner Helfen. Können sie mir da weiter helfen? Ich bedanke mich für ihre Hilfe

Michael Fried: Ihre Frau sollte einen auf diesem Gebiet erfahrenen Arzt aufsuchen. Neben einer Adaptation der Nahrung, wird er ihnen stuhlregulierende Mittel geben und eventuell auch ein Medikament gegen Durchfall.

Mir fällt seit längerem auf, dass ich nach dem Sport oder sogar während dem Sport einen Druck bekomme ich Bauchraum. Kurz darauf muss ich mich beeilen dass ich rechzeitig das WC erreiche. Der Stuhl sieht aus als ob es unverdaute Anteile hat (v.a. Salat). Im Verlauf des Abends muss ich dann noch 2-3 auf das WC und wiederum Durchfall. Dies ist sehr unangenehm und vorrallem angst erregend das es jetzt scho mehrmals vorgekommen ist.

Marina Martin: Ich rate Ihnen, vor dem Sport leicht verdauliche Kost zu sich zu nehmen. Wählen Sie eine Stärkebeilage (am besten nicht Vollkorn) und eine Eiweissbeilage. Salat, Gemüse und Früchte würde ich vor dem Sport weglassen.

Guten Abend. Vor einigen Jahren erhielt ich die Diagnose Reizdarm und die Empfehlung Imodium zu nehmen. Ich nahm fast täglich 2 Imodium lingual. Wäre das noch was Sie als "vernünftige" Dosis bezeichnen? In Deutschland sah ich das Medikament "Tannacomp" (Wirks toffe Tanninalbuminat / Ethacridinlactat-Monohydrat). Ich nehme das jetzt an Stelle von Imodium, auch ca. 2 pro Tag. Was halten Sie von diesem Medikament? Ich bin verunsichert weil es in der Schweiz nicht zugelassen ist - weshalb wohl?

Michael Fried: Täglich 2 Tabletten Imodium sind eine zugelassene und vernünftige Dosis. Das Medikament Tannacomp ist mir nicht bekannt und hat nach meiner Information keine bei diesen Beschwerden bewiesene Wirkung.

Hallo! Ist das normal, dass man oft nach dem Rauchen kurz Durchfall hat? An was liegt das? Auf der anderen Seite habe ich oft Verstopfung wenn ich mal ein paar Tage nicht rauche (also z.B. 3 Tage nicht Rauchen, 3 Tage kein Stuhlgang.) Ist dieser Zusammenhang möglich? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Michael Fried: Rauchen stimuliert die Darmtätigkeit, deshalb kann es beim Aufhören des Rauchens zu einer Verstopfung kommen. Dies ist aber meist vorübergehend. Ich würde ihnen sehr empfehlen mit dem Rauchen aufzuhören, die Darmtätigkeit wird sich nach einer kurzfristigen Phase der Verstopfung wieder normalisieren und sie haben einen grossen Gewinn für ihre Gesundheit.

Ich bin 74 Jahre alt und gesund. Ich hatte sehr schweren Durchfall,kein Fieber kein Blut im Stuhl aber es lief wie Wasser.Ich bekam Mühe mit dem Kreislauf erholte mich aber wieder und hatte nachher Schüttelfrost. Ich nahm Immodium nach und nach 3 Tabletten. Jetzt geht es mir wieder gut. Ich habe sowas noch nie gehabt. Was habe ich falsch gemacht?

Michael Fried: Sie haben wahrscheinlich nichts falsch gemacht, jeder kann sich zum Beispiel mit einem Virus wie dem Norovirus anstecken.

Vorhin habe ich gehört, dass neben Kohletabletten bei Durchfall keine Medikamente genommen werden sollte. Ich habe selber auch hin und wieder Durchfall, beseitige diesen aber mit Imodium relativ schnell. Ist Imodium schädlich? Welche Dosierung ist angebracht? Merci

Michael Fried: Imodium ist nicht schädlich, wenn es in vernünftigen Dosen und nur bei Bedarf eingenommen wird. Die Dosis sollten sie mit ihrem Hausarzt besprechen.

Im Dezember 2013 musste ich Medikamente nehmen wegen Brustfellentzündung. Seither habe ich Durchfall. Jeden Tag nach dem Frühstück muss ich aufs WC. Jedoch ohne Blut und ohne Schleim, kein Fieber und kein Gewichtsverlust. Soll ich etwas unternehmen und kann ich mit der Ernährung etwas beitragen?

Michael Fried: Wahrscheinlich handelt es sich um einen harmlosen Reizdarm, sie müssen nicht unbedingt etwas unternehmen, ein einmal täglicher flüssiger Stuhl ist in der Regel harmlos, wenn keine anderen Symptome auftreten.

ich bin nun in der 34. ssw und habe wieder vermehrt verdauungsprobleme. habe immer wieder darmkrämpfe und an manchen tagen dann auch durchfall. was kann ich tun?

Michael Fried: Sie sollten sich an ihren Geburtshelfer/Gynäkologen wenden, der sie untersuchen und ihnen ein in der Schwangerschaft geeignetes Mittel verabreichen wird.

Guten Abend, ich habe immer wenn ich Gemüse esse kurz danach Durchfall, meist esse ich Gemüse mit einem Pouletschnitzel oder etwas Fleisch. Wenn ich zum Fleisch Reis oder Teigwaren esse hab ich nie Durchfall. Der Durchfall ist meist nach 2 Std. wieder weg. Soll ich nun auf Gemüse eher verzichten?

Michael Fried: Sie sollten eine Ernährungsberaterin aufsuchen, wahrscheinlich haben sie eine Unverträglichkeit auf bestimmte Inhaltsstoffe von einigen Gemüsen. Mit einer gezielten Ernährungsberatung könnte ihnen vielleicht geholfen werden.

Guten Abend, ich bin 48 jährig und habe in letzter Zeit alle Monate meistens in der Zeit der Periode plötzliche Bauchkrämpfe mit sofortigem wässrigem Durchfall. Der dauert zwischen 2-4 Std und ich muss fast jede viertel Stunde aufs Klo.Wenn ich zu Hause bin lasse ich es vorbeigehen aber unterwegs oder wie letzthin im Flieger ist das sehr unangenehm. Immodium akut habe ich immer dabei nützt aber nicht sehr viel. Was kann ich dagegen tun? Vielen Dank für Ihre Zeit und Ihr Antwort

Michael Fried: Wahrscheinlich handelt es sich um einen harmlosen aber lästigen Reizdarm. Sie sollten sicherheitshalber untersucht werden durch einen auf diesem Gebiet erfahrenen Arzt, gegebenenfalls sollte auch eine Ernährungsberaterin hinzugezogen werden um Nahrungsmittelunverträglichkeiten auszuschliessen.

Meine Frage wurde so nicht beantwortet. Mein Arzt meinte, dass Metfin Durchfall auslösen kann und ich möchte wissen wie dies Prof.Fried es sieht. Denn es handelt sich ja um ein Medikament.Es kann Durchfall aber auch Verstopfung sein und es ist mir bekannt, was man unter Durchfall genau versteht (beruflich).

Michael Fried: Metformin kann Durchfall auslösen, aber Durchfall kann auch bei einem länger bestehenden Diabetes auftreten.

Mein Sohn war im Sommer in Kuba in den Ferien und war dort an heftigem Durchfall, der circa eine Woche dauerte, erkrankt.Er bekam dort Antibiotika. Seither fühlt er sich immer sehr müde. kann dies einen Zusammenhang haben? Wäre auch eine Malariainfektion nicht auszuschliessen?

Michael Fried: Nach einer längeren Durchfallerkrankung kann durchaus für einige Zeit Müdikeit eintreten, die damals eingenommenen Antibiotika sind hingegen dafür kaum verantwortlich. Bei einer Malariainfektion kommt es in der Regel zu Fieber. Im Zweifelsfall sollten sie sich von ihrem Hausarzt untersuchen lassen.

Grüezi. Ich habe seit 4 Diabetes 2 und zuerst Metformin. Neu habe ich Jentadueto 2x 2.5/1000. Leider habe ich auch permanent Durchfall. Das heisst seit 4 Jahren ich muss 30 bis 50 Mal pro Woche auf WC. Davon ungefähr 1/3 sehr wässerig, 1/3 dünn und höchstens 1/3 normal. Vielfach ist der Drang aufs WC sehr akut. Was meinen sie dazu.

Michael Fried: Sie sollten sich unbedingt von ihrem Diabetologen bzw. von ihrem Hausarzt untersuchen lassen. Durchfall kann bei Diabetes vielfältige Ursachen haben, er kann medikamentös bedingt sein, z.B. durch Metformin, kann durch den Diabetes selbst verursacht sein oder auch andere Ursachen haben.

Ich habe sehr oft Durchfall... das heisst ich esse normal und trinke viel... nach ca 4 Stunden muss ich aufs WC da es anfängt zu rumpeln und alles sehr flüssig und zersetzt weggeht. Vor 4 Jahren hatte ich schon mal eine Darmspiegelung und es wurde nichts gefunden. Es wurde mir gesagt, dass ich einen Reizdarm habe. Und ich stelle auch fest, das bei schwierigen belastenden Problemen es immer wieder anfängt. Es dauert dann immer sehr lange bis ich alles wieder im Griff habe. Das heisst bis 6 Wochen

Michael Fried: Sie sollten sich an ihren Hausarzt wenden, der ihnen ein Mittel gegen Krämpfe verschreiben kann, eventuell sollte auch eine Ernährungsberaterin hinzugezogen werden, um einen Zusammenhang mit bestimmten Nahrungsmitteln zu evaluieren.

Chat-Admin: Der Live-Chat ist beendet. Mehr informationen und den TV-Beitrag zum Thema finden Sie auf http://www.srf.ch/gesundheit/koerper/durchfall-mit-hochdruck-aufs-stille-oertchen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen