Zum Inhalt springen

Header

Legende: PD Dr. Peter Koch und Dr. Patrick Baumann SRF
Inhalt

Gerissenes Kreuzband «Kann ich ohne Kreuzband Skifahren oder Windsurfen?»

Peter Koch und Patrick Baumann haben Ihre Fragen im «Puls»-Chat beantwortet.

Fachpersonen im «Puls»-Chat und am Telefon

Box aufklappen Box zuklappen

PD Dr. Peter Koch

Chefarzt, Leiter Kniechirurgie

Klinik für Orthopädie und Traumatologie

Kantonsspital Winterthur

Dr. Patrick Baumann

Facharzt für Orthopädische Chirurgie

Chefarzt

Kinik Gut, St. Moritz

+++

Dr. Adam Magyar

Facharzt für Orthopädische Chirurgie

und Traumatologie des Bewegungsapparats

Orthopädie Zentrum Zürich

Dr. Bertram Rieger

Facharzt für Orthopädische Chirurgie

und Traumatologie des Bewegungsapparats

Kantonsspital Baselland

Dr. Adrian Urfer

Facharzt für Orthopädische Chirurgie

Chefarzt

Kinik Gut, St. Moritz

Chatprotokoll

Schönen guten Abend. Meine Frage an Sie: Erhöht ein Kreuzbandriss das Risiko, später an Arthrose zu leiden? Besten Dank und freundliche Grüsse

Patrick Baumann: Weniger der Kreuzbandriss als der Unfall. Durch den Unfall können Verletzungen am Knorpel auftreten, das kann zu Arthrose führen.

Ich (40) zog mir im Januar 2015 eine Kreuzbandriss im Knie links zu (Sturz beinahe im Stand beim Skifahren). Bis jetzt ist mein Knie konservativ behandelt mit Physio und MTT (2x Woche).Ich bekomme aktuell eine komplette Streckung des Beines hin jedoch das Biegen geht nur bis 70°, ab dann sind schmerzen im Knie, ich kann nicht in die Hocke. Vor Kreuzbandriss bereits Arthrose im Knie. Was raten Sie mir ? Oder muss ich mich damit abfinden, dass diese Einschränkung bleib?

Patrick Baumann: Wenn sie nach dieser Zeit das Kniegelenk nicht ganz biegen können, würde ich Ihnen empfehlen, das Gelenk nochmals abzuklären. Möglicherweise liegt eine anderweitige Verletzung vor, so dass die Beweglichkeit eingeschränkt bleibt.

Ich habe im 2002 das Kreuzbandoperiert.Dieses Jahr habe ich wieder Probleme gekriegt. Bei der Untersuchung wurde ein Miniskusriss, ein Knorbelschaden und ein verzogenes Kreuzband festgestellt. Der Miniskusriss und Knorbel wurden letzte Woche mit Arthroskopie behoben. Beim Kreuzband hat man noch nichts gemacht. Soll ich das Kreuzband wieder ersetzen lassen? Ich bin 45 Jahre alt vonBeruf Briefträger und möchte auch gern wieder längere Läufe machen können. Kann man das jetzt schon wieder operieren.

Patrick Baumann: Das hängt davon ab, ob Ihr Gelenk stabil ist. Möglicherweise ist Ihr Kreuzband noch teilweise vorhanden und gibt Ihnen die nötige Stabilität, weiterhin längere Läufe machen zu können. Da Sie in der letzten Woche operiert wurden, würde ich Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt keine Kreuzbandoperation empfehlen, da Ihr Gelenk sich erst von der Operation erholen muss. Sollte Ihr Gelenk trotz Therapie instabil bleiben, sollten Sie das mit Ihrem behandelnden Orthopäden nochmals besprechen.

Mit hat der Arzt gesagt, dass die einoperierte Patellasehne im Laufe des Jahres vom Körper in ein richtiges Band "umgebaut" wird. Wie muss ich mir das vorstellen?

Peter Koch: im verlaufe der monate baut sich das band um und wird durchblutet, gleichzeitig geschieht eine integration in den knochen - nur so kann das neue band halten.

Sehr geehrte Damen und Herren. Seid längerem habe ich Schmerzen im rechten Knie. Nach meiner aktiven Zeit im Fussball, macht mein Knie nicht mehr so stark mit, wie bisher. Ich merke es auch in meiner Freizeit oder im Sportunterricht, wenn wir Ballsportarten ausüben. Auch bei der täglichen Arbeit, belastet es mich sehr. Ich empfinde schmerzen, manchmal stärkere, manchmal weniger stark. Jedoch sehr gut belastbar, ist mein rechtes Knie schon lange nicht mehr. Muss ich mir sorgen machen?

Peter Koch: sorgen nicht, aber wenn die beschwerden stärker werden ist sicherlich eine radiologische abklärung sinnvoll. von den beschwerden her ist eine beginnende arthrose denkbar, aber das bleibt nur eine vermutung.

Geschätzte Herren, ich habe 1996 nach einer Sportoperation mein Knie operieren müssen (Kreuzband, Meniskus). Damals in der Klinik Tiefenau in Bern. Heute treten v.a. bei längeren Wanderungen bergabwärts und sonstigen starken Belastungen teils Gelenkschmerzen im operierten Knie auf. Ein Röntgenbild zeigte eine etwas stärkere Abnutzung auf der Knieinnenseite. Ich möchte noch nicht operieren. Kann eine vorbeugende Hyaluronsäuretherapie helfen, das Kniegelenk länger zu erhalten?

Patrick Baumann: Sie können auf alle Fälle versuchen, mit einer Hyaluronsäuretherapie Ihre Arthose zu therapieren. Das Fortschreiten der Arthrose jedoch hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dabei kann die Hyaluronsäure-Therapie unterstützend wirken. Es gibt aber leider keine exakten Daten, um Ihnen zu sagen, wie lange die Arthrose gebremst werden kann.

Guten Abend. Kann nach einer konservativen Kreubandriss-Behandlung Alpin-Skisport und/oder Windsurfen weiterhin betrieben werden, oder braucht es eine OP?

Peter Koch: die frage kann man nicht genau beantworten - es gibt kniegelenke die für keine aktivität genügend stabil werden trotz konservativem aufbau, bei anderen gelenken gelingt es gut. Windsurfen ist meist weniger belastend fürs knie, beim skifahren kommt es etwas auf das niveau des skifahrens an! schwarze piste, tiefschnee, touren etc sollten eher vermieden werden, hier besteht ein erhöhtes risiko einer erneuten verletzung. wenn sie also sehr aktiv alpin machen würde ich eher eine op empfehlen.

Ich haben nach einer Knieoperation noch Schrauben drin. Jetzt muss ich mich entscheiden, ob die raus sollen oder nicht. Ich habe Respekt vor noch einer Operation, weiss aber auch nicht, ob ich mit so einem Fremdkörper leben will. Was hilft mir,mich zu entscheiden?

Patrick Baumann: Manchmal können die Schrauben stören. Es gibt Patienten, die die Schrauben spüren. Es gibt aber unterschiedliche "Schrauben", solche, die von aussen eingebracht wurden, und solche, die im Kniegelenk von innen eingebracht wurden. Somit wäre auch eine Entfernung der Schrauben nicht in allen Fällen gleich aufwendig. Ich würde Ihnen raten, sich mit Ihrem behandelnden Arzt in Verbindung zu setzen, er kann Sie dann auch über den Operationsaufwand und die Risiken beraten.

Wie sind die Chancen bei einer Ligamys-Operation?

Peter Koch: ich selbst bin dieser op sehr skeptisch eingestellt. einerseits muss sie frühzeitig durchgeführt werden (innerhalb 3 wochen nach verletzung) gibt man dem konservativem vorgehen keine chance. wenn sie sportlich sehr aktiv sind denke ich dass sie mit einer guten konventionellen rekonstruktion besser fahren und vor allem ein geringeres risiko laufen, am schluss wieder instabil zu sein. die reoperations-rate nach ligamys ist äussert hoch aufgrund der störenden schraube und der instabilität.

Mein, seit 2009 operiertes Knie schmerzt noch immer vor allem beim Knieen. Vor allem die Stellen wo der Knochen und die Patellarsehne enfernt wurde.Was kann ich dagegen tun?

Patrick Baumann: Leider ist das ein bekanntes Problem bei der Entnahme der Patellarsehne. Die Beschwerden können viele Ursachen haben, von einer Veränderung der verbliebenen Patellar-Sehne z.B., oder von einer Problematik der Kniescheibe. Ich würde Ihnen raten, sich nochmals bei Ihrem behandelnden Arzt vorzustellen, damit dieser Ihr Gelenk nochmals untersuchen kann.

Ich (m, 21 J.) habe mir vor 2 Wochen beim Fussballspielen das vordere Kreuzband gerissen, der Meniskus ist angerissen. Da ich Sportstudent bin treibe ich sehr viel Sport und möchte auch wieder Fussballspielen können. Soll ich das Kreuzband operieren lassen?

Peter Koch: ja, ich denke dass bei ihrem anforderungsprofil die operation das sinnvollere und bessere vorgehen ist!

Wie merke ich, dass ein unerkannter Kreuzbandriss vorliegen könnte? Gibt es sowas überhaupt? Ich frage deshalb, weil mein Knie eine Weile lang schmerzte, danach jedoch abklang. Nur ist es nicht mehr so wie vorher. Beim hinkniehen und wieder ausfstehen fühlt es sich komisch an, wie ein reiben, knirschen. Was könnte das sein?

Patrick Baumann: Es gibt Patienten, die einen Kreuzbandriss erleiden, aber wenig "klassische" Beschwerden aufweisen. Da Sie jedoch eingeschränkt sind, würde ich Ihnen empfehlen, Ihr Gelenk untersuchen zu lassen. Reiben und Knirschen kann z. B. Ausdruck eines beginnenden Knorpelschadens oder eines freien Gelenkkörpers sein.

Grüezi, vor 2 Wochen hatte ich die Meniskus OP und im Dez. 15 sollte die Kreuzband OP stattfinden. Dies wurde so entschieden aufgrund meines Studiums. Nun frage ich mich ob ich jetzt doch operieren sollte. Wie ich leider feststellen muss, hat das Spitalpersonal und die Ärzte keine neutrale Meinung, sie sehen, dass ich privat versichtert bin und wollen nur das Geld. Ich bin w., 23 und arbeite nebenbei noch im Büro.

Patrick Baumann: Eine Operation hängt von der Stabilität Ihres Gelenkes und Ihrer Zufriedenheit des jetzigen Zustandes ab. Wenn Sie an einer Instabilität leiden, die trotz Physiotherapie persistiert, werden Sie sich whs eher zu einer Operation tendieren.

Guten Abend Herr Dr. Koch Ich habe 1 1/2 Jahre nach einer Kreuzbandrekonstruktion trotz intensiver Physiotherapie noch immer eine Instabilität im Knie. Das Band sei aber korrekt platziert und intakt, sagt mein Arzt.. Woran kann das liegen? Was kann ich ausser noch mehr Training machen? Besten Dank für Ihre Antwort und einen schönen Abend

Peter Koch: in einem solchen fall muss das knie sicherlich nochmals untersucht werden. einerseits kann noch eine rest-instabilität vorliegen oder eine anderes band mitbeschädigt gewesen sein. änliche symptome liegen auch bei sogenannten pseudoinstabilitäten vor - das knie ist eigenlich stabil aber die muskulatur nicht genug aufgebaut (wenn sie aber regelmässig so trainieren wie sie sagen ist das eher unwahrscheinlich). also, nochmals beurteilen....

Durch einen Sturz habe ich mir das vordere Kreuzband, sowie den Innenmeniskus gerissen. In meinem stehenden und gehenden Beruf (Köchin) bereitet mir das auch nach 3 Monatiger Physiotherpie noch schmerzen. Der Meniskus müsste mit der Zeit daher sicherlich operativ behandelt werden; was raten sie mir bezüglich Kreuzband? Mitoperieren oder vorerst noch so lassen wie es ist?

Peter Koch: ohne das knie zu untersuchen kann keine gute empfehlung abgegeben werden. bei den schmerzen muss man zuerst beurteilen ob der meniskus wirklich schuld ist. hinsichtlich der rekonstruktion des vkb stellt sich die frage ob ihr knie stabil ist oder nicht - falls ja kann mit einer stabilisierungsoperation sicherlich zugewartet werden.

Ich hatte vor ca.15 Jahren einen Innenkreuzbandriss. Bis vor einigen Wochen hatte ich keine Probleme, jedoch habe ich jetzt nach körperlich strenger Betätigung längenen Spatziegängen oder Velofahren im Nachhinein Schmerzen ,Einschlafen vom Unterschenkel sowie stechenden Schmerzen bis zum Fuss. Kann das ein Zusammenhang mit Kreuzbändern oder Artose haben ? PS: das Hüftgelenk auf der anderen Seite habe ich vor 1 Jahr durch ein künstl. Gelenk wegen Artrose ersetzten lassen müssen .

Patrick Baumann: Einschlafen des Unterschenkels und stechende Schmerzen bis zum Fuss sind für Kreuzbandverletzungen eher atpisch. Ich würde Ihnen raten, sich mit Ihrem Problem bei Ihrem behandelnden Arzt vorzustellen.

Grüezi, wie schätzen Sie die langfristigen Risiken (Arthrose, etc.) für einen sehr aktiven, 48jährigen Sportler (Tennis und Ski) nach einem Kreuzbandriss ein; A) konservativ behandelt B) mit Kreuzbandersatzplastik?

Patrick Baumann: Nicht die Kreuzbandläsion ist für die Arthrose verantwortlich, als Ihr Unfall. Wenn das Gelenk stabil ist, haben Sie mit und ohne Kreuzbandoperation in etwa die gleichen Risiken.

Guten Abend Wenn 10 Jahre nach einem nicht operierten Kreuzbandriss Vorderes u. Hinters und Seitenbänder, Arthrose im Knie ist, kann dann noch operiert werden?

Patrick Baumann: Die Kreuzbandoperation hilft Ihnen bei Instabilitäten. Wenn Ihr Problem die Arthrose ist, kann mit einer Kreuzbandplastik diese nicht behandelt werden.

Unser Sohn hat letztes Jahr als Handballer, 16-jährig, das hintere Kreuzband gerissen und es folgte eine Pause von fast 9 Monaten. Er spielt nun wieder 3x wöchentlich. Kann man das Kreuzband bei einem möglichen zweiten Unfall, was nicht zu hoffen ist, nochmals operieren und wäre er als Erwachsener körperlich mit allfälligen Problemen konfrontiert? Freue mich von Ihnen zu hören.

Peter Koch: das hintere kreuzband ist eine ganz andere geschichter - viel komplexer.grundsätzlich können kreuzbänder mehrere male operiert werden, manchmal hat es aber knochendefekte von der verankerung des bandes, so dass zuerst der knochendefekt aufgefüllt werden muss um erste monate später das neue band einzusetzten. das risiko gerade bei kreuzbandverletzungen im jugendlichen alter ist die arthrose, leider....

Guten Abend. Habe beide Kreuzbänder und den Miniskus gerissen. Ist wohl schon seit über 4 Jahren passiert. Da viel ich in einen Schacht wo der Deckel weg geschnäuzt wurde und schlug mit dem Knie auf die Kante. Beim Röntgen wurde damals nichts festgestellt, hatte nur 2 Wochen ein geschwollenes Knie und etwas Schmerzen. Jetzt habe ich am selben Knie in der Kele immer eine Druckstelle die nicht schmerzt aber beim Liegen und Sitzen sehr unangenehm ist. Die Wade ist auch 2-3 cm dicker als die andere.

Patrick Baumann: Ich würde Ihnen empfehlen, sich bei Ihrem Arzt vorzustellen, damit Ihr Kniegelenk untersucht werden kann.

Ich habe 2011 mein Kreuzband im Bethanien-Spital operieren lassen und bin sehr froh darüber, wieder Sport wie Skifahren zu machen. Nachdem ich fast 7 Jahre konservativ mit Muskelaufbau und Schmerzen im Knie gelebt habe. Es war je länger eine Instabilität vorhanden und ich musste fast täglich kondrosulf schlucken. Wieso sprechen Sie nicht von diesen Schmerzen im Knie? Wie kann ich langfristig verhindern, dass Arthrose nicht nach der OP entsteht und das Kniegelenk blockiert?

Peter Koch: die kreuzbandinstabilität macht eigenlich selten schmerzen, kann aber! die arthrose können sie nicht verhindern, wenn sie aber aktiv bleiben und insbesondere vermehrt sport betreiben ohne schläge oder scherkräfte (am besten sind velo, schwimmen, etc) ist trotz entwicklung einer arthrose eine langzeitige sportliche aktivität möglich.

Mein Kreuzbandriss wurde letzte Woche operiert. Der Operateur verordnete, 3 Wochen an Krücken zu gehen mit max. 15 kg Belastung auf das operierte Knie. Andere Empfehlungen, die ich gelesen habe, reichen von Vollbelastung ab dem ersten Tag bis zu mehreren Wochen ohne Belastung. Was sind die Gefahren/Auswirkungen einer zu frühen bzw. späten Belastung?

Peter Koch: am besten ist es den empfehlungen des operateurs zu vertrauen. eine zu frühzeitige belastung kann zu einer auslockerung des transplantates führen und damit zur neuerlichen instabilität.

Guten Abend! Ich bin 23jahre alt und sportbegeistert. Am 3.Juli habe ich mir beim Grümpelturnier das vordere Kreuzband und das Innenband gerissen. Inkl einem Riss in beiden Menisken ("unhappy triad"). Ich Durfte bis heute noch nicht operiert werden, weil mein Innenband zuerst zusammen wachsen musste. Nach sieben Wochen wollte ich es für einen Monat mit konservativer Behandlung versuchen...leider bin ich in dieser Zeit zweimal eingeknickst. Würden Sie in meinem Fall eine Operation empfehlen?

Patrick Baumann: So wie Sie es beschreiben, besteht bei Ihnen eine klassische Instabilität. Zusätzlich bestehen die Meniskusläsionen. Deswegen rate ich Ihnen, sich nochmals mit Ihrem behandelnden Arzt in Verbindung zu setzen. Ohne Ihren Fall zu kennen, denke ich, das Sie von einer Operation profitieren werden.

Guten Abend, Ich habe vor genauen einem jahr beim fussballspielen das vordere KB gerissen. Habe mich für die variante ohne operation entschieden da ich mich nie instabil gefühlt habe. Seit einiger Zeit habe ich nun schmerzen in der Wadenmuskulator. Joggen und inline skaten geht alles ohne schmerzen. Könnte das fehlende kreuzband das problem auslösen?

Peter Koch: eine seriöse antwort ist kaum möglich ohne untersuchung. möglich und häufig nach solchem vorgehen sind meniskusverletzungen, die im verlaufe symptomatisch werden können.

Guten Abend, Ich bin 17 Jahre alt, männlich und ein leidenschaftlicher Unihockeyspieler. Im Jahre 2013 im November habe ich mir am rechten Knie eine 3-fach Ruptur des vorderen Kreuzbandes, dem Miniskus und dem Innenband zugezogen. Das Kreuzband wurde operiert und ich habe keinerlei Beschwerden. Am 30. August habe ich mir wieder beim Unihockey dieselbe 3-fach Ruptur zugezogen, diesmal am linken Knie. Ich habe mich entschieden zu operieren. Soll ich nun auf meinen Sport verzichten? Vielen Dank

Patrick Baumann: Ich würde diese Entscheidung von der Stabilität Ihres Gelenkes abhängig machen. Im Unihockey besteht sicher ein grösseres Risiko, dass Sie eine erneute Knieverletzung erleiden könnten.

Guten Abend, ich hatte vor 5 Monaten einen Motorradunfall. Dabei riss ich mir das hintere Kreuzband fast durch, und das vordere Kreuzband zur Hälfte. Dies nach einem MRI und des Befunds des behandelnden Orthopäden. Bin ich richtig der Annahme, dass ich auf jeden Fall operieren muss, dass die Bänder nie von selbst heilen werden? Ich möchte natürlich wieder laufen und springen, Ski fahren etc. Vielen Dank für Ihre Meinung zu meinem Fall.

Peter Koch: bei einer solchen verletzung - insbesondere mit dem motorrad mit hohen kräften - muss das knie gut beurteilt werden. wahrscheinlich liegt eine komplexe verletzung vor wie sie das beschreiben. nach 5 monaten kann aber gut weiter konservativ weitergemacht werden und es von der subjetiv empfundenen stabilität abhängig machen, ob das knie stabilisiert werden soll. haben sie sehr hohe ansprüche (hohe sportliche aktivität) ist die rekonstruktion eher zu empfehlen.

Wenn ich die Darstellung in der Sendung richtig interpretiere, fehlen nach dem Einsetzen eines künstlichen Kniegelenkes die inneren Kreuzbänder. Ein Orthopäde stellt das in Abrede. Was stimmt ? Welche Auswirkungen hat das?

Peter Koch: es kommt auf den prothesentypen an. es gibt solche bei denen beide kreuzbänder erhalten bleiben, bei den meisten knieprothesen wird das vordere kreuzband meist entfernt (die stabilität wird durch die prothese gewährleistet).

Anfangs Jahr das Kreuzband gerissen (Skitour). Konnte Knie wieder gut aufbauen und auch einige anspruchsvolle Wanderungen unternehmen. Trotzdem werde ich das Kreuzband ersetzen lassen. Was ist bei der Auswahl einer Klinik (Allgemein/Suva) resp. eines Chirurgen zu beachten? Beispielsweise Anzahl Kreuzband-OPs/Jahr?

Patrick Baumann: Wichtig ist, dass Sie zu Ihrem behandelnden Orthopäden vertrauen haben und er sich auf Knieoperationen spezialisiert hat.

Sehr geehrter Herr Koch, meine LLigamys-Operation liegt 9 monate zurück und bis jetzt habe ich mit Instabilität keine Probleme. Muss ich später damit rechnen?Wenn ja, wann und warum? Danke für ihre Antwort

Peter Koch: das muss nicht sein, aber je nach ihrer sportlichen aktivität ist das risiko sicherlich etwas höher als bei einer konventionellen rekonstruktion. über den zeithorizont kann keine richtige angabe gemacht werden, je länger es stabil bleibt desto eher wird es gehen....

Können nach einer Achskorrektur, Tibiaoseoktomie 2011, noch eine Kreuzband Rekonstruktion gemacht werden? ES sind gar keine Bänder mehr in diesem Knie.

Peter Koch: theoretisch ja, die frage ist ob es sinnvoll ist, das kann so nicht beurteilt werden.

Hallo. Kreuzband 1995 links ersetzt (Birshof, Münchenstein). Erneuter Bandabriss vor 2 Jahren, MRT vor einem Jahr, kein Band mehr sichtbar, aber ehrfacher Knorpelschaden wahrscheinlich vom ersten Unfall. Rechtes Knie Bandabriss 2007, ersetzt (Grevenstein, Mainz). Was käme als Bandersatz noch in Frage? Beide Patellasehnen sind schon "verwendet"? Ist eine erneute OP aufgrund des Knorpelschadens zu empfehlen, bis jetzt konservativ beh./ Muskelaufbau im Alltag Stabil immer mal wieder Schmerzen

Patrick Baumann: Eine Kreuzbandoperation dient zur Verbesserung der Stabilität. Wenn Sie ein stabiles Kniegelenk haben, brauchen Sie möglicherweise keine Operation. Theoretisch besteht aber die Möglichkeit, die Hamstrings zu verwenden.

Mein Kreuzband wurde im Februar 15 rekonstruiert. Die Narbe der Transplantatentnahme, sowie der Bereich, in welchem das Transplantat im Unterschenkelknochen fixiert wurde, sind immer noch sehr empfindlich bei Druck oder Berührungen. Ist das normal und was kann dagegen gemacht werden?

Peter Koch: manchmal kann im narbenbereich eine solche empfindlichkeit entstehen. zeigen sie es dem operateur. manchmal kann mit lokaler desensibilisierung eine ergotherapie sinnvoll sein, es gibt auch salben die helfen können (capsaicin, besteht aus chili!).

Ich habe seid 7Monaten am linken Knie das Kreuzband griesen! Es ist soweit stabil, merke ab und zu die Sehne oder Schleimbeutel unter dem Knie! Wie sieht die Abnützung ( Arthrose) aus für die Zukunft? Habe beim Skiumfall auch Knorbel, Miniskuss etc. verletzt! Bin nicht operiert worden!

Patrick Baumann: Das Kreuzband dient zur Stabilität. Wenn Sie ohne Kreuzband ein stabiles Gelenk aufweisen, haben Sie mit und ohne Operation in etwa das gleiche Risiko für eine Arthrose.

Grüezi, Ich habe nach einem Skiunfall das Kreuzband gerissen, sowie einen Meniskusriss (innen und aussen) und einen Knorpelschaden erlitten. Im Juni habe ich Kreuzband und Meniskus operiert. Im August hatte ich eine 2. OP. Dabei wurden vor allem Entzündungen und Vernarbungen entfernt. Leider kann ich mein Knie aber auch heute immer noch nicht vollständig strecken und nur ca. 80 Grad biegen. Was könnte ein Grund dafür sein? Danke für Ihre Antwort.

Peter Koch: die biegung wird manchmal nicht erreicht wenn vor der operation die biegung schon nicht gut war, es gibt aber auch entzündungsreaktionen im knie die die beweglichkeit sehr erschwerden - mit oder ohne operation. wenn die operation gemacht wurde ist sicherlich eine kritische analyse wichtig ob der eingriff technisch korrekt war und die platzierung des transplantates stimmt.

Vielen Dank Herr Dr. Koch für Ihre Antwort. Ich lebe für den gesunden Sport und kann seit der vorderen Kreuzband OP alles wieder machen, sogar kniend sitzen. Das war der beste Entscheid wieder schmerzfrei zu sein. Ich hoffe, dass es so bleibt! Freundliche Grüsse, E.B. (48jährig)

Peter Koch: das freut mich!! genau so sollte es sein, dass individuell geschaut wird wo die operation sinn macht. ziel ist der zufriedene patient mit guter lebensqualität!!

Ich (w, 39) habe am 18. Feb in diesem Jahr beim Skifahren üben mit meinen Sohn aus dem Stand das KB zu 3/4 gerissen. Habe mich gegen eine OP entschieden. Seit Mai mache ich Physio. Jetzt kann ich schon recht gut und rassig Treppen rauf und runter, Velofahren, wander und über die Straße rennen. Wann werde ich wieder zu Boden knien können und werde ich je wieder Tanzen (Walzer, Discoswing) und Skifahren können? gibt es dafür vielleicht eine stabilisierende, vorbeugende Bandage?

Patrick Baumann: Nach 9 Monaten, bei normalem Heilungsverlauf, sollten Sie sicher wieder in der Lage sein, zu tanzen und zu skifahren. Sie sollten ein stabiles Kniegelenk aufweisen. Stabilisierende Bandagen können häufig nicht das Gelenk komplett stabilisieren; Ausnahme wäre z. B. ein geführtes Carbon Brace.

Grüezi mitenand, ich, männlich, 41, habe letztes Jahr bei Hobbysport das VKB gerissen und Miniskus angerissen, sowie ist der Unterschenkelknochen gem. MRI leicht "lädiert". Mich würde interessieren, welche Folgeschäden bzw. zu erwartende Einschränkungen im Alter (60 aufwärts) ein nicht behandelter VKB mit sich ziehen könnte ? Besten Dank für Ihre Antwort.

Patrick Baumann: Das hängt ganz wesentlich davon ab, ob Ihr Gelenk stabil ist oder Sie an einer Instabilität (Einknicken) leiden. Wenn Ihr Gelenk stabil ist und sie nicht einknicken, haben Sie bezüglich einer späteren Arthrose das gleiche Risiko, wenn Sie nicht operieren.

Guten Abend,ich bin jahrg. ä 69 und begeisterter fussballspieler, am 4.9.15 habe ich mich beim Fussballmatch am linken knie verletzt, diagnose: :subtotaler vodererkreuzbandruptur und riss im medialen meniskus hinterhorn und korpus. morgen werde ich OP und zwar am meniskuss und das kreuzband vorerst nicht.ich wollte sie fragen wie lange dauert in normalfall die genessung zeit dafür. 2 frage, empfehlen sie mir auch vorerst das kreuzband nicht zu OP, und wie lange dauert die reha dafür. danke

Patrick Baumann: Sie benötigen whs so gegen 2 Wochen, um sich von der Meniskusoperation zu erholen. Danach benötigen Sie aber noch Therapie, um das Gelenk aufzutrainieren. Whs benötigen Sie so um 4 Monate Therapie; dies hängt aber von ganz unterschiedlichen Faktoren ab.

Chat-Admin: Der Live-Chat ist beendet. Mehr Informationen zum Thema und die Beiträge der Sendung finden Sie auf http://www.srf.ch/gesundheit/koerper/nach-dem-knall-wackelt-das-knie

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen