Zum Inhalt springen

Header

Legende: Prof. Jan Borovicka und Dr. Claudia Krieger SRF
Inhalt

Saures Aufstossen «Wie unbedenklich sind Protonenpumpen-Hemmer?»

Fachpersonen im «Puls»-Chat und am Telefon

Box aufklappen Box zuklappen

Prof. Jan Borovicka

Leitender Arzt

Klinik für Gastroenterologie/Hepatologie

Kantonsspital St. Gallen

Dr. Claudia Krieger-Grübel

Oberärztin

Klinik für Gastroenterologie/Hepatologie

Kantonsspital St. Gallen

+++

Dr. Björn Becker

Assistenzarzt

Klinik für Gastroenterologie/Hepatologie

Kantonsspital St. Gallen

Dr. Carl Oneta

Spezialarzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

Winterthur

Dr. Radu Tutuian

Leitender Arzt Gastroenterologie

Inselspital Bern

Chatprotokoll

Guten Abend. Ich habe ab und zu saures Aufstossen. Oft nachts. Und zwar am Meisten wenn ich auf der rechten Seite liege. Wenn ich mich auf die linke Seite drehe ist es praktisch weg oder spürbar schwächer ???

Claudia Krieger: Das ist so aufgrund der Anatomie, da in Linksseitenlage die Speiseröhre tiefer liegt als der Magen

Früher gehörte der Zopf oder ein Brötchen zum Zmorgen. Heute lasse ich die Finger davon, weil es mir sonst nach enier Viertelstunde unweigerlich aufstösst. Bin bald 50. Ist das einfach eine Alterssache?

Claudia Krieger: Bei jedem Patienten können verschiedene Nahrungsmittel Reflux-Beschwerden auslösen. Bei Ihnen sind es nun Kohlenhydrate (Stärkeprodukte). Tendentiell nimmt die Refluxerkrankung im Alter zu.

Freunde von mir nehmen dauernd diese Protonenpumpenhemmer und trinken Alkohol, essen fettig etc. und schwärmen, wie problemlos sie das verdauen. Irgendwie ist mir das nicht geheuer. Kann das gesund sein, dauern so was einzunehmen?!

Claudia Krieger: Es ist sicherlich sinnvoll, zuerst die "Lifestyle" Massnahmen anzupassen, als Medikamente einzunehmen, also Gewicht zu reduzieren, kleinere Mahlzeiten einzunehmen, Alkohol mässig zu konsumieren und erst mit Medikamenten zu beginnen, falls diese Massnahmen nicht greifen, denn jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Ich persönlich würde davon absehen, langfristig Protonenpumpenhemmer einzunehmen.

Ich nehme sehr häufig Rennietabletten um mein saures Aufstossen zu dämpfen. Muss ich mit der Zeit mit irgendwelchen Nebenwirkungen rechnen? (verspüre keine)

Claudia Krieger: Rennietabletten neutralisieren die Säure sofort. Sie sollten keine Nebenwirkungen bereiten. Falls Sie allerdings fast täglich Medikamente einnehmen und andere Symptome feststellen, sogenannte Alarmsymptome (Gewichtsverlust, Blutarmut, über 50 Jahre alt, schwarzer Stuhl) sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen.

Habe ein paar Kilo zu viel auf den Rippen. Weshalb soll das den Reflux fördern? Und nimmt der automatisch ab, wnn ich abnehme?

Claudia Krieger: Mit Übergewicht steigt der Druck im Bauch auf den Magen und drückt so die Säure zurück in die Speiseröhre. Man sieht es auch während der Schwangerschaft, dass die Patientinnen mehr Reflux haben, wegen derselben Ursache.

Ich liebe Gummibärchen.Aber seit einigen Jahren bereiten sie mir heftiges Sodbrennen. Was steckt in den Gummibärchen denn drin, das mir so zu schaffen macht?

Claudia Krieger: Sie enthalten sehr viel Zucker, welche Ihnen zu schaffen macht! Reduzieren Sie doch die Menge, welche Ihnen bekömmlich ist.

Danke für die Antwort. Wenn ich Kohlehydrate/Stärkeprodukte nicht vertrage - kann ich aktiv etwas dagegen tun? Zum Beispiel erst recht Stärke essen, um zu desensibilisieren?

Claudia Krieger: Ich denke, sie sollten die Dosis reduzieren, welche Ihnen keine Probleme mehr macht. Dementsprechend könnten Sie mehr Eiweiss zu sich nehmen.

Ist Pantozol empfehlenswert? Oder würde so mein Schutz vom Magen geschwächt werden? Ich reise in einem Monat für 4 Wochen in Sudamerika herum und will dann nicht vorher meinen Magenschutz abstellen...oder was raten Sie mir?

Claudia Krieger: Falls Sie an Reflux leiden, ist Pantozol sicherlich ein gutes Medikament. Wenn es gerechtfertigt ist, sollten Sie es sicherlich weiterhin einnehmen. Falls Ihre Symptome aber nur sporadisch auftreten und sie mit einem Antacidum gut therapiert sind, würde ich darauf umsteigen. Es ist also wirklich abhängig von Ihren Symptomen, ob Sie mit Pantoprazol weitermachen.

Wenn ich nach einem üppigen Abendessen mit etwas Alkohol oder einem salzigen TV-Dinner mit Nüsschen und Chips Reflux habe, dann immer um +/- 3 Uhr morgens. Ich kann schon fast die Uhr danach stellen. Wieso kommt das saure Aufstossen immer so viel später und immer um diese Zeit?

Jan Borovicka: in der Nacht ist die Magensäureregulation anders als tagsüber und es kommt zu saurem Aufstossen zu jeder Nachtzeit, häufig , wenn erst der gepufferte Mageninhalt entleert ist, auch abhängig von der Körperlage. Alkohol führt initial auch zu einer Entleerungsverzögerung die ein Magenbrennen um 3 Uhr erklären könnte.

Ich leide seit 40 Jahren an einer Hiatusgleithernie mit Reflux. Ohne Milchprodukte, fast kein Fleisch, praktisch kein Alkohol, zeitweise Protonenpumpenhemmer (nach Bedarf)und dazu keine einengende Kleidung sind die Beschwerden in den Griff zu kommen. Dies mein persönlicher Vorschlag Freundliche Grüsse

Jan Borovicka: Danke für die wichtige Bemerkung

Ich habe seit einigen Monaten Probleme mit saurem Aufstossen und Sodbrennen. Mein Arzt vermutet eine Gastritis und rät mir, keinen Alkohol, keinen Kaffee, keinen Schwarztee und keine fettigen Sachen udn Süsses zu essen. Was für Getränke und Esswaren sind denn nicht sauer für den Magen, also gut? Ist Natur Yoghurt ok? Käse? Fisch? Wie ist es mit anderen Wachmachenden Getränken? Kann ich Grüntee trinken? Zusätzlich sagt mir der Apotheker ich sollte noch pantozol nehmen. jedoch bi nich da skeptisch

Claudia Krieger: Gewisse Nahrungs- und andere Genussmittel reduzieren den Verschlussdruck des unteren Schliessmuskels (Koffein, Pfefferminz, Nikotin, Schokolade, Fette) und können so Symptome auslösen. Andere Nahrungsmittel regen die Säureproduktion an (Früchte, insbesondere Citrusfrüchte, Kaffee, scharfe Speisen, Salatsauce mit Essig, Tomaten). Yoghurt hat einen höheren pH und wird als milder empfunden. Grüntee enthält auch Teein und wirkt sich auch auf den Schliessmuskel aus. Jeder Patient reagiert anders auf verschiedene Nahrungsmittel, sie müssen also selber herausfinden, was Sie besser vertragen. Generell werden kleinere Mahlzeiten, mild gewürzt und lauwarm konsumiert besser vertragen. Zusätzlich sollten Sie darauf achten, 3h vor dem Zubettgehen keine NAhrung mehr zu sich zu nehmen.

Guten Abend. Ist es normal mit 17 Jahren innerhalb von etwa einem halben Jahr zwei Mal eine Magenschleimhautentzündung zu haben? (weiblich, normaler BMI) LG

Jan Borovicka: Die Entzündung ist vielleicht infektiös und sie sollten Antibiotika nehmen. Oder es handelt sich womöglich um nichtsteroidale Antirheumatika die Ihnen Beschwerden machen können.

Guten Abend, Ich leide auch unter Magensäure. Letzter Zeit habe ich vermehrt ein Stechen unterhalb dem Brustbein, z.T auch ein Stechen in der auf gleicher höhe im Rücken (selten). Können diese Schmerzen einen Zusammenhang haben mit der Refluxerkrankung? Bei der Magenspiegelung wurde nichts entdeckt.

Jan Borovicka: Falls Sie Herzbeschwerden haben, wäre eine Abklärung auch diesbezüglich sinnvoll. Sonst wäre eine Sondenmessung weiterführend.

Bin 27 jahre alt und habe seit knapp 7 jahre keine gallenblase mehr,seit da leide ich an fast ständigem sauren aufstossen,magenbrennen bis zu magenschmerzen und übelkeit.... Hat das uach mit reflux zu tun?

Jan Borovicka: Ja, es hat allerdings wahrscheinlich nichts mit der Gallenblasenentfernung zu tun.

Guten Abend, ist häufiges (10-20x pro Tag), aber schmerzfreies Aufstossen bei Übergewicht ebenfalls ein Zeichen von Reflux bzw. kann daraus ein schmerzhafter, pathologischer Reflux werden?

Claudia Krieger: Genau, Sie spüren, dass Mageninhalt hochkommt, welchen Sie nicht als sauer empfinden. Generell raten wir zu einer Gewichtsreduktion, was das Aufstossen am effektivsten bekämpft. Es ist möglich, dass Sie in Zukunft vielleicht auch Säure verspüren werden, abhängig davon, was Sie gegessen haben. Reflux wird als pathologisch beschrieben, wenn er über eine gewisse Zeit und eine gewisse Anzahl Episoden pro Tag auftreten. Dies müsste man mittels pH metrie (wie im TV Beitrag gezeigt) messen.

Ich habe auch Probleme mit der Magensäure. Saures Aufstossen bis manchmal zum Erbrechen hin. Da ich Krankenkassen schulden habe kann ich es auch nicht abklären gehen. Teilweise nehme ich Alucol oder ein anders mittel gegen den Magen. Es ist einfach mühsam wenn man nicht weiss woher es kommt. Was würde es noch geben was gut und schnell wirkt

Jan Borovicka: Versuchen Sie es unbedingt mit kleinen Portionen, wenig Fett und kein Alkohol. Puffernd wirkt auch Milch in kleinen Mengen. Natrium-Bicarbonat (Rennie) ist wahrschinlich das billigste Mittel aber nicht sehr lange wirkend.

Guten Abend, warum ist der Reflux beim Tauchen verstärkt? Es fängt bei mir mit Schluckauf an und verstärkt sich dann allmählich bis zum "Erbrechen".

Jan Borovicka: Offensichtlich nimmt der Druck unter Wasser bei Ihnen in der Bauchregion zu und verstärkt so das Aufstossen.

Bei saurem Aufstossen wurde mir die Einnahme von Pantoprazole 40 empfohlen. Wann soll das Medi eingenommen werden? Vor, während oder nach dem Essen? Bei jeder Hauptmalzeit?

Claudia Krieger: Das Medikament soll zuerst einmal täglich, meist 1/2 Stunde vor dem Frühstück eingenommen werden. Sollten Sie dann abends wieder Symptome haben, können Sie zusätzlich auch abends, erneut 1/2 Stunde vor dem Essen das Pantoprazol einnehmen. Vielleicht reicht Ihnen auch 20mg. Man kann dies also steigern, mehr als 2x Tag bringt allerdings nichts.

Habe einen Zwerchfellbruch und deshalb auch Reflux. Dagegen nehme ich seit Jahren täglich 1x Pariet 20mg. Nun habe ich erfahren, dass dies mit der Zeit schädlich für die Knochen sei. Stimmt dies und gibt es Alternativen?

Jan Borovicka: Die Daten sind diesbezüglich nicht überzeugend. Ich empfehle Ihnen eine genügende Calciumzufuhr und genügende Vit. D-Einnahme (Blutkontrolle).

Ich bin 71 jährig, rundum gesund. Ich nehme seit ca. 5 Jahren täglich eine Tablette Pantoprazol-Mepha 20mg. Und zwar hatte man damals beim Untersuch von Blutarmut bei mir eine "Ausweitung" beim Magenmund entdeckt. Nebst der Ausweitung hat man nichts gefunden, was zur Blutarmut hätte geführt werden können. Ich fühle mich auch gut. Seit jener Untersuchung habe ich nie mehr Reflux. Meine Frage: Soll oder kann ich weniger nehmen, z.B. nur jeden zweiten oder dritten Tag? Danke schön.

Claudia Krieger: Es ist sicherlich sinnvoll die tägliche Einnahme von Medikamenten regelmässig zu überdenken. Da ich Ihre medizinische Geschichte nicht kenne, kann ich Ihnen kein Ratschlag geben. Besprechen Sie dies doch mit Ihrem Hausarzt.

Ich leide seit Jahren an Reflux. Der Arzt hat mir Protonenbumpenblocker verschrieben. Ich nehme täglich ein Pantoprazol 20mg. Meine Frage: Sind bei regelmässiger Einnahme Nebenwirkungen bekannt? Ich bin Nichtraucher und habe kein Übergewicht. Der Reflux hat eine genetische Komponente.Besten Dank.

Jan Borovicka: Nebenwirkungen sind selten. Empfohlen wird bei jahrelanger Einnahme die Vitamine zu überprüfen (Blutkontrolle).

Guten Abend, ich habe eine Frage? Ich muss von meinem Hausarzt das Panprax 40 mg täglich 1 Tablette einnehmen und dies seit ca. 10 Jahren. Ist dies schädlich noch längere Zeit diese einzunehmen. Ich bin 73 Jahre alt. Seit Einnahme dieser Tabletten habe ich keine Probleme mehr. Danke für die Antwort.

Jan Borovicka: Ich empfehle Ihnen die Vitamine beim Hausarzt zu überprüfen. Schwere Nebenwirkungen sind extrem selten.

Nach einer Magenspiegelung wurde bei mir ein Reflux festgestellt. Doch spüre ich kein saures Aufstossen und auch kein Magenbrennen. Jedoch vermute ich, dass trotzdem Säure in die Speiseröhre fliesst und dann in die Lunge. Morgens huste ich ziemlich stark. Das Hochlagern des Oberkörpers hat ein leichte Linderung gebracht. Wie komme ich zu einer genaueren Abklärung?

Jan Borovicka: Melden sie sich für eine pH-Metrie beim Spezialisten an.

Ich habe meistens nach Nachtessen ab 19.00 Uhr (Firmen- oder Vereinsessen) saures Aufstossen. Die dauern lange bis in die Nacht herein. Gibt es dagegen "Hausmittel" die helfen?

Claudia Krieger: Es sind die üppigen Essen, die Probleme machen, welche sie bei oben genannten Anlässen wohl auch zu sich nehmen. Hier kann ich Ihnen nur raten, etwas weniger zu essen und ca 3h vor dem Zubettgehen nichts mehr zu konsumieren. Bei nur sporadischen Beschwerden können Sie z.B. auch ein Antazidum (Alucol, Rennie) zu sich nehmen.

Wie lange darf man Magenblocker (40mg) ohne Unterbruch einnehmen ohne, dass es zu gesundheitlichen Schaeden kommt?

Jan Borovicka: Zurzeit sind keine zeitlichen Beschränkungen bekannt.

Vor 2-3 Jahren verschrieb mir mein Arzt Protonenhemmer-Tabletten, weil ich ebendiese Probleme mit saurem Aufstossen hatte (in der Nacht kam die Magensäure bis in den Rachen hoch). Seit dem ich diese Tabletten nehme, habe ich kein saures Aufstossen mehr, leide aber zunehmend an Würgegefühlen im der Kehlkopf-Gegend, teilweise schmerzt der Hals. Die Symptome sind bei Stress-Situationen, am Abend und beim Liegen auf dem Rücken am stärksten. Ist dies ebenfalls auf den Reflux zurückzuführen?

Jan Borovicka: Wahrscheinlich nicht. Sie sollten einen HNO-Arzt aufsuchen.

Ich habe Schmerzen hinter dem Brustkorb, welche ähnlich wie ein Muskelziehen wahrgenommen werden. Was kann ich dagegen tun? Kann es sein, dass meine Speiseröhre entzündet ist? Gibt es Medikamente welche eine sofortige Linderung herbeiführen? Zum Beispiel ein Gel? Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung.

Jan Borovicka: Alucol, Riopan-Gel: sonst abklären.

Können Alkohol (also im Mass) zum Beispiel Rose Wein oder Medikamente einen Einfluss haben?

Claudia Krieger: Genau, Wein bewirkt eine Erschlaffung des unteren Speiseröhrenschliessmuskels. Die Dosis, welche Ihnen keine Probleme bereitet, müssen Sie ausprobieren. Es gibt verschiedene Medikamente, welche den Muskel erschlaffen (z.B. Herzmittel), da verweise ich Sie auf den Beipackzettel der entsprechenden Medikamente.

Gibt es auch eine operative Lösung, um dauerhaft den Rückfluss zu verhindern? Wie effektiv wäre dies?

Jan Borovicka: 80% effizient. Antirefluxchirurgie.

Hallo ich habe manchmal täglich saures aufstossen. Bin aber alles andere als übergewichtig. Ich esse sehr viel bin aber wahrscheinlich auch noch im wachstum. Bin 18 jahre alt. Ich trinke am wochenend relativ viel alkohol könnte das ein grund sein? Und sind zur hilfe die Rennie tabletten eine gute lösung? Vielen dank für ihre antwort. :)

Jan Borovicka: Rennie ist OK, weniger Alkohol noch besser. Sonst müsste man sie aber gut abklären und allenfalls auch eine OP anbieten.

Hallo ich bin 32 jahre ich bin von normaler statur, ich bin raucher und ich habe auch sehr viel magenbrennen! Mein vater hatte das auch jahrzente lang. Und ist dan auch an speisseröhren krebs erkrank. Jetzt möchte ich wissen ob das vererbung sein kann oder was?

Jan Borovicka: Es ist effektiv familiär gehäuft und ich empfehle Ihnen eine Magenspiegelung.

Am Abend esse ich nur noch wenig. Wenn ich mal eingeladen bin und mehr esse, wird mir gegen morgen schlecht und ich muss einige Male schlucken (aber kein saures Aufstossen). Was hat das zu bedeuten?

Claudia Krieger: Wahrscheinlich haben Sie nach üppigen Mahlzeiten Reflux und Sie spüren, dass Mageninhalt hochfliesst, welcher aber nicht sauer ist.

Was sind Ihre Erfahrungen mit einem operativen Eingriff?

Jan Borovicka: Die sind in den meisten Fällen gut. Man muss allerdings sehr gut abklären.

10 - 15 mal/Jahr stösst mir mein Magen auf, nicht sauer aber er stösst auf. Das kann passieren wenn ich ein Bier trinke aber auch Mineralwasser mit Kohlensäure. Einmal passiert es wenn ich einen Schluck trinke, ein anderes Mal wenn ich bereits einen halben Lt. getrunken habe. Das kann auch bei Wein (eher Weisswein oder Prosecco) passieren. Da ich nicht rülpsen kann hilft nur der Finger in den Rachen halten und Brechreiz auslösen, das 2 mal und der Abend ist gerettet. Danke für Ihr Feedback.

Jan Borovicka: Das scheint eine leichte Refluxerkrankung zu sein, sie müssen sich wohl keine Sorgen machen.

Ich habe morgends immer ein aufstossen wo ich erbrechen muss. Ich esse jedoch morgends fast nichts. Dagegen nimm ich manchmal riopan gel.Was würden sie mir sonst raten?

Jan Borovicka: Alkohol?, falls nicht, empfehle ich eine Magenspiegelung und dann Säureblocker abends.

Was kann ich trinken, dass nicht sauer macht anstatt Kaffe und Schwarztee? Sollte wach machen

Claudia Krieger: "Wachmacher" enthalten entweder Koffein/Teein (Kaffee, Tee) oder Säure (Orangensaft). Versuchen Sie doch anderweitig wach zu werden (kalt duschen, Arbeitsweg teilweise zu Fuss zu absolvieren). Als Morgengetränk empfehle ich Ihnen Früchtetee.

Tagüber kann ich saures Aufstossen meistens mit Luft schlucken und rülpsen gut meistern. Probleme stellen sich manchmal in der Nacht, wenn augestossene Magensäure bis zuoberst in den "Schluck" fliesst und ich mit Brennen und sehr saurem Geschmack plötzlich erwache. Ich habe Pantoprazol verschrieben erhalten, mit eigentlich guter Wirkung. Wie steht es mit nicht rezeptpflichtigen Mitteln wie Rennie, Riopan, Caviscan etc. Sind diese gleichartig und wirksam?

Jan Borovicka: Nein, leider nicht. Bleiben Sie beim PPI und lassen Sie sich abklären falls es lange anhält.

Guten Abend. Ich habe kein Übergewicht, leide aber trotzdem an Reflux. Was halten Sie von Laparoskopische Fundoplicatio?

Claudia Krieger: Zuerst muss man sicherlich abklären, wie stark der Reflux ist und wie die Situation in der Magenspiegelung ausschaut. FAlls dies geschehen ist und Sie für eine Operation als geeignet angeschaut werden, kann man dies sicherlich machen. Bei der Fundoplicatio wiederum gibt es verschiedene Methoden, die Ihnen ein Chirurg erklären kann. Die Erfolgschancen sind relativ hoch.

Guten Abend - Ich bin 25, habe seit einigen Jahren saures Aufstossen. Vor ca. 5 Jahren hat eine Magenspiegelung dies bestätigt, seither nehme ich Protonenpumpenhemmer. Komme ich je wieder davon weg und kann dies mit der Zeit Nebenwirkungen verursachen?

Jan Borovicka: Sie müssten Ihre Lebensweise umstellen und es dann versuchen auszuschleichen. Nebenwirkungen sind selten.

Hallo. Ich nehme seit Jahren Lansoprazol 30mg ein. Sind diese Tabletten eigentlich unbedenklich? Mein Hausarzt meint man kann sie lebenslang einnehmen. Gerne würde mich Ihre Meinung ineressieren. Danke.

Claudia Krieger: Falls die Indikation zur Einnahme gegeben ist, sollen Sie diesen sicherlich weiternehmen. Ich empfehle Ihnen gelegentlich die Vitamine zu überprüfen (Eisen, B12, Vitamin D)

Grüezi, ich muss seit über 10 Jahren Protonenpumpenhemmer nehmen. Sind Langzeitfolgen oder Nebenwirkungen dieser Medikamente bekannt?

Jan Borovicka: Sie sollten sich abklären lassen, wenigstens einmal. Dann kann man eine Langzeitplanung machen. Nebenwirkungen sind selten.

Ich leide seid jahren an reflux und nahm früher rennie.seid ca. 10 jahren nehme ich täglich esomep 20mg.habe aber manchmal immer noch magensäure die aus der nase tropft beim schlafen.weiter habe ich einen zwerchfellris.kann das sein das diese sachen zusammenhängen.was gäbe ea sonst noch für möglihkeiten?ich bin 183cm und 117kg.kriege alle 3 monate Lucrin depot 11.25mg wegen prostatakrebs R1.bin 53 jahre alt.

Claudia Krieger: Übergewicht und ein Zwerchfellbruch begünstigen Reflux. Sie können die Dosis von Esomep erhöhen bis max. 2x 40mg / Tag. Generell empfehle ich Ihnen eine gewisse Gewichtsreduktion, kleine Mahlzeiten und 3 sTunden vor dem Zubettgehen keine Nahrung mehr zuzuführen.

Ich habe über 10 Jahre lang Omeprazol eingenommen, bis ich brüchige Nägel bekam. Stimmt meine Vermutung, dass die Säurereduktion zu einem Calcium Mangel geführt hat? Nun versuche ich es mit Basischen Lebensmitteln, Pro Base Tabletten und alkalischen Bädern. Bei saurer Speiseröhre wirkt Renie. Riskiere ich ein Geschwür der Speiseröhre? wie häufig sind Kontrolluntersuchungen angezeigt?

Jan Borovicka: Sie sollten sich abklären lassen, wenigstens einmal. Dann kann man eine Langzeitplanung machen. Nebenwirkungen sind selten. Vitamine sollte man kontrollieren bei jahrelanger Einnahme.

Ich habe fast jeden Tag Magenbrennen, oft am Mittag oder abends. Machmal reicht schon ein Schluck Leitungswasser. Was immer hilft ist eine Pulvermischung aus Natriumhydrogenkarbonat, Zitronensäure und wasserfreies Natriumkarbonat. Ich nahme das seit Jahren. Ist das schädlich? Welche Alternativen empfehlen Sie? Danke, SJ

Jan Borovicka: Sie sollten sich abklären lassen, wenigstens einmal. Dann kann man eine Langzeitplanung machen.

Ich habe auch Probleme mit Reflux. Der Arzt hat mir für eine gewisse Zeit Medikamente gegeben (Lansoprazol). Während der Zeit, als ich die Medikamente einnahm, hatte ich keine Beschwerden. Nun sind die Beschwerden wieder einige Male gekommen. Was kann man noch machen, damit dieses Problem nachhaltig gelöst wird?

Jan Borovicka: Sie sollten sich abklären lassen, wenigstens einmal. Dann kann man eine Langzeitplanung machen.

Ich habe schon eine Gastroskopie hinter mir und Verätzungen der Speiseröhre sind vorhanden. Per Zufall entdeckte im beim abnehmen, dass ich eine Unverträglichkeit gegen Weizen habe. Was kann ich noch machen um ggf. meine gesamte Ernährung umzustellen?

Jan Borovicka: Die Ernährungsänderung allein ist leider nicht effizient. Sie sollten sich medikamentös oder operativ behandeln lassen.

In unregelmässigen Abständen habe ich Krämpfe hinter dem Brustbein, die ich bei der Speiseröhre vermute. Häufig nach der Einnahme von Weisswein, Champagner oder weissem Fisch (z.B. Forelle). Das kann dann mehrer Minuten dauern und kommt in intervallen. Magenbrennen habe ich dazu aber noch nie festgestellt, höchsten ab und zu ein leichtes Brennen am Übergang von er Speiseröhre zum Magen (so vermute ich jetzt mal). Ich bin 28 und habe einen BMI von 22.5. Haben die Krämpfe mit Reflux zu tun?

Claudia Krieger: Ihre Symptome lassen mich an "Speiseröhrenkrämpfe" denken. Dabei kontrahiert sich die gesamte Speiseröhre synchron. Dies kann beim Essen, aber auch spontan auftreten. Solche Krämpfe können aber auch durch Reflux ausgelöst werden. Meist hilft Trinken von lauwarmem Wasser.

Ich nehme seit ca. 3 Jahren täglich 2 Tabletten Pantoprazol (20mg) ein. Angeblich verursacht die Einnahme dieser Säureblocker mehr Nebenwirkungen, als allgemein bekannt ist. So habe ich seither vermehrt langwierige Gelenkschmerzen an der Schulter, im Handgelenk, in den Fussgelenken etc. Von solchen Nebenwirkunen hat mein Hausarzt jedoch nichts erwähnt. Ist da ein Zusammenhang möglich?

Jan Borovicka: Arthrosebeschwerden werden nicht durch Säureblocker verursacht.

Unsere jetzt 4 jährige Tochter hat seit gut einem halben Jahr Reflex. Anfangs immer nach dem Milch trinken danach durch den ganzen Tag verteilt. Jeden Tag ca. 1-2x. Sie bekam nux vomica. Besserte eine Zeit lang wo die diese nahm. Danach fing es wieder an. Soll ich dies näher abklären ??

Jan Borovicka: Es gibt spezialisierte Magen-Darm-Pädiater an den Kantons-und Universitätsspitälern. Lassen sie ihre Tochter zuweisen.

Guten Abend, mein Mann muss sich Morgen immer sehr oft räuspern, sein Kehlkopf (?) ist belegt. Kann das auch mit Reflux zu tun haben?

Claudia Krieger: Genau, es gibt auch atypische Symptome wie Räusperzwang, Husten, belegte Stimme, die Ausdruck von Reflux sein können. Falls Ihr Mann zusätzlich an typischen Symptomen leidet (saures Aufstossen, Brennen), ist es sehr wahrscheinlich dass diese Symptome durch den Reflux bedingt sind.

nach dem ich seit 20 Jahren Pantozol eingenommen habe, versuche ich seit 2 Monaten mit Ausschleichen vom Pantozol wegzukommen, da mir die Nebenwirkungen zu schaffen machten. Ich leide am unangenehmen Rebound-Effekt, wenn ich mich basisch ernähre geht es einigermassen, es schränkt mich sehr ein, wie lange dauert es bis ich wirklich kein saures Aufstossen mehr habe. Gewicht ist normal, bewege mich genügend. Gibt es ein weniger schädliches Medikament, das den Ausstieg erleichtert?

Jan Borovicka: Sie müssen langsamer ausschleichen. Pantoprazol 20mg alle 2 Tage. dann allenfalls Ranitidin 300 mg.

Ich habe schon seit vielen Jahren saures Aufstossen, und bin in spezialörtlicher Behandlung. Ich nehme das Medikament Pantozol 20. Ich habe auch schon zwei Magen-untersuchungen gemacht. Das Resultat ist beser geworden. Nun rät mir aber der Hausarzt, das Medikament nicht mehr einzunehmen, da ich das Medikament Calcium D3 auch einnehmen muss wegen meiner Osteoporose. Ich bin ein wenig skepitsch, und hoffe, dass das gut geht. Soll ich das Medikament Pantozol wirklich nicht mehr einnehmen?

Jan Borovicka: Sie können Pantoprazol weiter einnehmen und auf eine calciumreiche Nahrung und Vit D achten.

Guten Abend! Ich leide seit ungefähr 5 Jahren an Sodbrennen (bin 36 J.) und nehme seit ca. 3 Jahren alle 2-4 Tage 1 tbl. Pantozol. Ich warte meist, bis ich leichtes Brennen verspüre und nehme dann das Pantozol. Eine Gastroskopie hatte ich vor ca. 4 Jahren. Mein Gastroenterologie meint, dass ich mein Leben lang das Pantozol nehmen müsse. Dazu 2 Fragen: ist die dauerhaft Einnahme von Pantozol über Jahre ok? Gibt es alternativmedizinische Massnahmen?

Claudia Krieger: Bei langjähriger Einnahme empfehlen wir, die Vitamine zu überprüfen (spez. Vit D, Eisen, B12). Alternativmedizinisch können Sie ein Algenpräparat einnehmen (Gaviscon).

mein aufstossen ist selten sauer, jedoch kommt mir die speise auch nach längerer zeit nach dem essen wieder hoch. kann das such eine fehlfunktion des refluxes sein?

Jan Borovicka: Ja Reflux kommt häufig auch 1.5 h nach dem Essen

Guten Abend. Ich leide seit Monaten an Brechreiz/Sodbrennen sowie anhaltenden Blähungen/Bauchschmerzen. Kann hier einen Zusammenhang mit all den Symptomen bestehen? Oder kann ein Sodbrennen/Brechreiz auch psychologisch bedingt sein?

Jan Borovicka: Ist tatsächlich häufig vergesellschaftet !

Danke für die antwort. Was kann ich noch machen für didie besserung als säurenblocker,ernährung achten und erhöht schlafen?

Claudia Krieger: Gewichtsreduktion, kleine Mahlzeiten, dafür mehrmals pro Tag, 3 Stunden vor dem Zubettgehen nichts mehr essen.

Ich habe einen Magenbypass, nehme Nexium 40 u.A. Medikamente, trotzdem kommt es vor, dass ich in der Nacht erwache, weil Magenflüssigkeit in die Lunge fliesst. Ich kann dann kaum mehr atmen, alles brennt und schmerzt. Hustenanfälle, Erbrechen. Ist dies gefährlich?

Jan Borovicka: ja ist es. Sie sollten sich ärztlich beraten lassen. Beim Magenbypass hilft Nexium häufig nicht.

Guten abend, ich habe ein problem. Ich muss immer wieder röpsen und das nach jeder nahrungseinnahme. Ich nehme pantoprazol, aber es hilft gar nichts. Ich habe ausserddm auch noch Gallensteine. Wissen Sie wo die Ursache liegen könnte? Habe ausserdem noch ejne magenspiegelung gemacht, was alles ok.

Jan Borovicka: Rülpsen kommt nicht von den Gallensteinen. Das ist eine leichte Form von Refluxkrankheit.

Habe nicht nur saures Aufstossen, sondern ab und zu starke Schmerzen bis zum Hals hinauf. Dauer einige Minuten. Hangt dies mit dem Essen zusammen?

Jan Borovicka: kann es. Versuchen sie eine Therapie mit Säureblockern unter ärztlicher Aufsicht.

Ich nehme seit etwa zwei Monaten das Cholesterinsenkungsmittel Simvastatin-Mepha (20 mg) ein und habe den Eindruck, dass es in der Nacht kurzes, aber intensives Magenbrennen verursacht (steht auch als mögliche Nebenwirkung im Beipackzettel). - Was nun: Dies in Kauf nehmen oder Medikament wechseln? Gruss H.S.

Jan Borovicka: Ist ein seltenes Phänomen. Versuchen sie mal tatsächlich ein anderes Cholesterinsenkendes Medikament.

Guten abend. Bin selber betroffen nehme täglich pantaprazol 40mg ! Wurde im 2011 diagnostiziert wegen regelmässigem erbrechen in der nacht. Die magen wand war damals schon angegriffen. Wann sollt ich den magen wieder spiegeln lassen?

Jan Borovicka: 3 Jahre ist sicher eine vernünftige Zeitspanne um es nochmals zu beurteilen.

Nach dem Essen leide ich oft an Magenbrennen. Weshalb ist das so, denn ich esse immer ausgewogen und wechsle meine Beilagen oft. Zudem leide ich an Saurem Aufstossen, wenn ich Salami gegessen habe. Was ist die Ursache und was kann ich dagegen tun?

Claudia Krieger: Falls Sie täglich an Magenbrennen leiden, empfehle ich Ihnen, mit Ihrem Hausarzt darüber zu sprechen. Es gibt verschiedene Ursachen, die Magenbrennen verursachen können. Dies kann nicht mit Reflux gleichgesetzt werden. Fett bewirkt eine Erschlaffung des unteren Speiseröhrenschliessmuskels, daher kann Salami die Symptome auslösen.

Hallo. Habe ab und zu Magenbrennen, was mich aber mehr stört ist, wenn ich zu schnell esse bekomme ich Schluckauf " Hicksi". Als ob ich zuviel Luft im Magen habe und dann bringe ich nichts mehr runter. Das ist sehr unangenehm. Wenns schlimm ist spüre ich das die Magensäure die Speiseröhre hochkommt. Was kann das sein? Was kann ich dagegen tun? Besten Dank.

Jan Borovicka: Versuchen sie beim Essen keine Luft zu schlucken. Physiotherapie ev.

Ich habe Magenschleimhaut Endzündung kein Aufstossen, aber muss auf viele Essgewohnheiten verzichten. Wegen Tinitus schlechter Schlaf das soll solches Sachen auslösen. Stimmt das und was ist zu tun

Jan Borovicka: Glaube nicht, dass da ein Zusammenhang besteht.

Guten Abend, ich bin normal gewichtig und trinke sehr wenig Alkohol dafür liebe ich Schokolade und sonstige Süssigkeiten. Auch Blätterteig-Backwaren sind für mich immer eine Versuchung. Man hat mir empfohlen Natron-Pulver in Wasser aufgelöst zu verwenden, was ich von Zeit zu Zeit mache und eine Besserung beim Säuregefühl zu spüren. Reflux habe ich sehr selten aber eher noch Magenbrennen. Was raten Sie mir mit der Einnahme von Natron. Vielen Dank für Ihre Antwort im voraus. Freundliche Grüsse R.R

Jan Borovicka: Hilft auf die Dauer nicht wirklich. Lassen sie sich beraten.

Guten Abend, ich bin an einer Hiatushernie erkrankt. Meine Speiseröhre zeigte schon Schäden. Im Moment nehme ich eine Pantoprazol 40 pro Tag. Ist das viel? Und wie regelmässig sollte ich einen Check machen.

Claudia Krieger: Pantoprazol können sie von 20mg bis 2x40mg pro Tag einnehmen. Es ist sinnvoll, sicherlich die niedrigste Dosierung, die wirksam ist, einzumehmen. Falls Ihre Speiseröhre höhergradig angegriffen wurde, hat Ihr Gastroenterologe sicherlich eine Kontrolle empfohlen. Falls sie nur leichtgradig angegriffen war und Sie nun beschwerdefrei sind, brauchen Sie wahrscheinlich keine Nachkontrolle.

Ich bin 29 Jahre alt und Leistungssportler. Ich leide seit Längerer Zeit an Reflux Probleme. Ich habe dies auch Abklären lassen beim Spezialisten. Ich habe auch kleinere Risse im Zwerchfell. Jetzt wurde mir geraten, dass ich mich mit der neusten Operationsmethode operieren lasse, wo man ein "Pflaster" festnäht. Jedoch ist diese Methode noch nicht verbreitet. Was wissen sie darüber? Empfehlenswert?

Jan Borovicka: Es gibt nur wenige gute Chirurgen in diesem Gebiet. Lassen sie sich an einem grossen Zentrum interdisziplinär beraten.

Guten Abend. Ich betreue bald einen geistig behinderten jungen Mann, der extrem unter Reflux leidet. Die Folgen reichen bis zur Lungenentzündung, wenn keine Gegenmassnahmen ergriffen werden. Was raten Sie?

Jan Borovicka: Protonenpunmpenblocker in hoher Dosierung.

Da ich viel Magenbrennen hatte + Probleme beim Schlucken wurde bei der Magenspiegellung entdeckt, dass die Speiseröhre "verstopft" war. Ich nehme jeden Tag einEsomep 40mg und alles war gut. Seit etwa einem Monat erwache ich ca, jede 3.Nacht wegen aufsteigender Säure. Soll ich zum Arzt?

Jan Borovicka: Man sollte effektiv eine Nachkontrolle mit Endoskopie machen.

Ich habe öfters Magenbrennen. Ich habe sehr gerne Früchte und esse jeden Morgen nach dem Frühstück eine Orange und eine Kiwi. Hie und da esse ich auch eine Banane anstelle von Kiwi. Zum Frühstück und nach dem Mittagessen trinke ich regelmässig Milchkaffee oder Kaffeecreme und am Abend öfters Pfefferminztee. Können meine erwähnten Gewohnheiten der Grund sein für mein Magenbrennen. Zur Linderung des Magenbrennens trinke ich jeweils ein halbes Glas kalte Milch. Das hilft meistens rasch.

Claudia Krieger: Genau: Zitrusfrüchte und Kaffe regen die Säureproduktion an, Pfefferminztee und Kaffee lassen den unteren Schliessmuskel erschlaffen. Daher könnten Sie vielleicht auf einen anderen Kräuter- oder Früchtetee wechseln, manchmal hilft auch eine andere, mildere Kaffeesorte.

ich habe reflux symptome (vor 5 jahren auch mal diagnostiziert), doch ist neben dem sauren aufstossen (das nicht so stark und häufig ist), auch ein ständiger schmerz/brennen/druck/unwohlsein im unteren bereich des brustbeins spürbar, der mir sorgen macht. an dieser stelle habe ich auch häufig das gefühl, den puls zu spüren. können diese ständigen symptome mit einem reflux einhergehen, oder muss ich da eher was anderes befürchten?

Jan Borovicka: Fall sie nicht herzkrank sind, ist es nicht gefährlich.

Guten Abend, ich musste jahrelang Säurblocker nehmen, die mir aber nicht richtig halfen. Als mein Arzt von einem Geschwuer zu reden begann suchte in der Alternativmedizin. Ich nahm dann Ingwer. Entweder als Pulver oder frisch, in einem Aufguss. Seitdem habe ich fast keine Probleme mehr, ausser ich esse zuviel von den sogenannten Säuremacher.

Jan Borovicka: Danke für die Information, Ingwer ist sicher eine interessante Wurzel

Habe immer öfter diesen Lästigen Reflux,bin nicht übergewichtig Rauche nicht.Soll ich deshalb zum Arzt.Vielen Dank.

Claudia Krieger: Falls Sie nur sporadisch daran leiden und keine Alarmsymptome auftreten (Gewichtsverlust, Blutarmut, über 50 jährig), können Sie Antazida (Rennie, Alucol) oder ein Algenprodukt (Gaviscon) einnehmen.

Stimmt die alte Volksweisheit, dass bei saurem Aufstossen etwas Milch trinken oder etwas Brot essen hilft?

Jan Borovicka: Ja, das puffert die Säure, aber häufig nicht lange.

Im Bericht und weiteren Chats erwähnen Sie immer wieder den Café. Betrifft dies Café mit Koffein oder auch Café OHNE Koffein? Besten Dank und freundliche Grüsse

Claudia Krieger: Manchmal reicht auch die Restmenge an Koffein in Koffeinfreiem Kaffee, dass Symptome ausgelöst werden. Probieren Sie dies einmal aus.

Was halten Sie davon, dass man im Spital Pantozol als "Magenschutz" bekommt zusammen mit mehreren Schmerztabletten? Mit dem Risiko dass man eine Nahrungsmittelunverträglichkeit bekommen kann von diesen Protonenpumpenhemmern. Was halten Sie von dieser Praxis? Früher bekam man einfach nur Ponstan ohne Schutz, was ich gut vertragen habe, heute bekommt man verschiedene Schmerzmittel gleichzeitig, von denen mir meistens auch noch übel wird (Erbrechen bei/nach dem Essen).

Jan Borovicka: Wenn sie Ponstan gut vertragen, ist das sicher die bessere Lösung.

Ich machen immer wieder Therapien (über mehre Tage zwei Tabletten) mit Pantozol Tabeletten. Aber das Sondbrennen kommt immer wieder. Auch Magenspiegelungen gab keine weitere Erkenntnisse. Was könnte ien nächste Schritt sein?

Claudia Krieger: Ich empfehle Ihnen, falls Pantozol wirkt, einmal über einen ganzen Monat einen Säureblocker einzunehmen.

Bin 47 jährig. Habe seit Jahren Magenprobleme, Schmerzen und Erwachen morgens um 4-5 Uhr mit Schmerzen, Druck, Übler Befindlichkeit. Oberköperhöher-Lagerung beim Schlafen hilft etwas. Möchte fragen was ist v.a. gegen sauren Magen zu beachten: Essenszeitpunkt am Abend, oder v.a. was man isst? Habe sonst gehört Tee sei Basefördernd, jetzt hiess es in Sendung Pfefferminze (Tee) sei schlecht, Tomaten sind schlecht, Salate? Früchte- Zitrusfrüchte. Was geht abens zu essen? was ist schlecht?

Jan Borovicka: Das sind viele Fragen. Im Beitrag wurden die meisten beantwortet. Sie müssen aber individuell selbst entscheiden, was Ihnen gut tut und sich danach richten.

Ich habe einen grossen Zwerchfellbruch. Ist es wirklich möglich, dass mein Reflux von dort kommt? Würde eine Operation Hilfe bringen?

Jan Borovicka: Durchaus, Operation hilft in diesem Fall

Ich habe oft nach dem Essen von Weissmehlprodukten z.B. Zopf aus dem Grossverteiler oder Blätterteigprodukten Magenbrennen. Zopf von einer Bauernfrau auf dem Wochenmarkt vertrage ich gut. Per Zufall kam ich dann einmal drauf, dass wenn ich eine Delikatessgurke aus dem Glas oder einen Schluck von diesem Essig nehme, dann das Magenbrennen weg geht. Es ist für mich ein Rätsel, dass das so wirkt, aber es funktioniert. Was gibt es für eine Erklärung dazu?

Jan Borovicka: Es kommt auf die Verdünnung drauf an. Gurken können mild sein.

Guten Abend. Ich bin 26 Jahre alt und leide seit ca. 2 Jahren ab und zu auch unter Magenbrennen. Mein Grossvater und Vater haben dasselbe Problem. Ich brauche pro Monat ca. 5 Rennie Tabletten. Muss ich zum Hausarzt gehen? Beste Grüsse

Jan Borovicka: Noch nicht. Falls es schlimmer wird, wäre es wichtig.

Was ist schlimmer für den Magen, Weisswein oder Bier oder ein Drink wie zum Beispiel Gin tonic oder Vodka irgenwas? Was wäre noch am wenigsten schädlich?

Claudia Krieger: Das kann so generell nicht beantwortet werden. Grundsätzlich ist es ein Mengenproblem, dann müssen Sie auch auf Ihre Symptome achten, was Ihnen am bekömmlichsten ist.

Guten Abend Danke für die vielen interessanten Infos. Leider wurde nichts über ev. OP's gesagt oder sog. Rennie Tabletten als frei kaufbare Ware. Seit ein paar Jahren muss ich 2 x täglich Pantoprazol 40 mg einnehmen. Kolleginnen verunsichern mich und meinen, dass sie schon Nebenwirkungen mit einer Portion. Ich bin Bäuerin mit viel versch. eigenem Obst und Gemüse und mein Mann ist nicht so zufrieden, wenn ich nach seiner Ansicht zu wenig Früchte und rohen Salat esse. PS. muss oft Antibi. nehmen.

Jan Borovicka: Sie müssen soviel Tbl nehmen wie sie es brauchen oder aber wirklich das essen was sie vertragen. Es ist jeder anders.

Ich nehme seit einigen Jahren Säureblockern. Dann wollte ich diese absetzen und versuchen ohne auszukommen. Dann bekam ich ein Globusgefühl im Hals und saures Aufstossen. Also nahm ich wieder Säureblockern, und Wochen später ging es wieder besser. Es neutralisierte und das Globusgefühl ging weg. Nach einem halben Jahr versuchte ich wieder mit der Absetzung, aber sofort kam das saure Aufstossen zurück inkl. Globusgefühl. Kann es sein, dass ich das ganze Leben lang mi Säureblockern leben muss?

Claudia Krieger: Sie beschreiben sehr schön den Zusammenhang zwischen Symptom und Medikamentenwirkung. Wenn Sie gut ansprechen, fahren Sie mit der Therapie fort, überprüfen Sie gelegentlich Ihre Vitamine (B12, Eisen, Vit D) und finden Sie die tiefstmögliche Dosis heraus (vielleicht reichen 20mg).

Holft Kaugummi Kauen bei Sodbrennen?

Jan Borovicka: Ja aber wahrscheinlich nicht lange.

Kann eine Gastritis mit Schonkost alleine behandelt werden? ODer brauche ich noch Medikamente dazu?

Jan Borovicka: Kommt auf die Art der Gastritis drauf an.

Guten Abend. Habe häufig NICHT saures Aufstossen und nachts teilweise ein starkes Brennen in der Speiseröhre. Auch ist meine Stimme häufig belegt. Sollte ich mich untersuchen lassen? Besten Dank.

Jan Borovicka: Unbedingt, weil sei vielleicht eine grosse Hernie haben.

Ich bin 73j. 70kg, betätige mich sportlich/besonders grössere Wanderungen. Früher trat Sodbrennen nur sehr selten auf, jetzt spüre ich es doch jeden Tag. Medikamente: Basemittel für den Magen, Gaviscon evtl. Rennie. Könnte es sein, dass dieses "Leiden" durch Überanstrenung ausgelöst wurde, ich verspürte nach körperl.Arbeit einen Schmerz im Bauch (5 cm über Nabel) und wäre ein Arztbesuch nötig ? Schmerz besteht nicht mehr !

Jan Borovicka: Unbedingt

wenn ich unter Reflux leide, sollte ich keinen Kaffee trinken, das weiss ich eigentlich. Wenn ich nun aber trotzdem "Gluscht" habe, ist es besser, ihn mit Milch oder schwarz zu trinken.

Claudia Krieger: Milch ist vom pH her neutraler, daher kann Milch die Magensäure sicherlich teilweise neutralisieren. Nehmen Sie also Milchkaffee. Evt. probieren Sie Koffeinfreien Kaffee, den vertragen Sie vielleicht besser.

Hallo, seit Mai 20 habe ich eine kleine Entzündung in der Speiseröhre. Trotz ärtzlicher Behandlung (Magenspiegelung = alles i.o.) und Protonenpumpenhemmer geht die Entzündung nicht weg. Solange ich keinen Saft oder sonstiges Saures zu mir nehme sind die Schmerzen eigentlich erträglich, jedoch fühle ich mich in diesem Zustand ziemlich eingeschränkt in meiner Lebensqualität. Welche Möglichkeiten gibt es noch das ganze endlich loszuwerden ?

Jan Borovicka: Säureblocker sind effizienter

wo gibt es genauere Informationen, welche nahrungsmittel helfen, saures aufstossen zu vermeiden? nimmt man säureblocker vor oder nach dem essen?

Claudia Krieger: Säureblocker unbedingt 1/2 Stunde vor dem Essen einnehmen, um die Säureproduktion beim Essensbeginn zu unterdrücken. Bzgl. der geeigneten Nahrungsmittel: dies müssen Sie selber herausfinden, verschiedene Nahrungsmittel können bei verschiedenen Patienten verschiedene Symptome auslösen

Guten Abend, Ich in 25. Jahre alt und seit ca. 4 Jahren habe ich Probleme auf der Höhe des Brustbeins. Es ist wie eine Blockade und auch die Atmung ist beeinträchtigt. Es fühlt sich so an, wie wenn irrgendetwas nicht abfliessen könnte oder völlig blockiert ist. Die Ärzte haben nach MRI und Ultraschall Untersuchungen nichts gefunden. Wenn ich nichts gegessen habe, habe ich vermehrt schmerzen wie ein stechen und meine Nerven sind völlig am Ende in kurzer Zeit und kann mich nicht konzentrieren.

Claudia Krieger: Bei Gefühl der Blockade oder des Abflussstaus in der Speiseröhre empfehle ich Ihnen sonst die radiologische Schluckuntersuchung mit Kontrastmittel um den Schluckablauf zu dokumentieren.

Mein Mamm litt jahrelang unter Reflux - Beschwerden. Nun hat ihm der Hausarzt Pantoprazol ( Sandoz ) verschrieben. Seithe geht es ihm viel besser.Was denken Sie über dieses Medikament? Hat es auch Nachteile oder Gefahren, es täglich einzunehmen

Jan Borovicka: wnige Nebenwirkungen, ist sicher eine gute Lösung

Guten Abend, ich habe weniger Saures Aufstossen, als viel mehr besonders beim Reis Essen ein verkrampfen auf der Höhe des Magens. Dann muss ich tief atmen weil es mir fast schwarz wird vor den Augen. Was könnte die wohl sein.

Claudia Krieger: Vielleicht leiden Sie an diffusen Speiseröhrenkrämpfen. Dies könnte mit einer Druckmessung der Speiseröhre (MAnometrie) diagnostiziert werden.

Vor drei Jahren Diag. Speiseröhrenentz 2 Gr., evtl.Gleithernie, symptomlos (einzig Zahneros.). Diese wurde mit PPIs behandelt. Ich hatte Nebenwirkungen (Müdigkeit, Verstopfung). Wechsel Ranitidine, nach 6 Monaten ein lat. Brennen. Dann Wechsel Esomeprazol 80 mg 1 Monat Besserung. Bei 40 mg spüre ich wieder dieses latente Brennen morgens. Warum konnten sich die Symptome so verstärken? Vor den PPIs ging es mir gut. Spielt die Ernährung eine grosse Rolle? Gibt es Hoffnung von den PPIs wegzukommen?

Jan Borovicka: Eine OP ist vielleicht das richtige in diesem Fall

kann sport den Reflux auslösen oder verstärken?

Claudia Krieger: Sportliche Betätigung begünstig den Reflux, weil der Druck im Bauchraum bei Anststrengung ansteigt. Auch beim Singen ist dies übrigens so.

guten abend, ich habe einen zwerchfellbruch und leide an starker säurenbildung im magen mit aufstossen. ich hatte schon mehrere magenspiegelungen und auch säureblocker. neuerdings kommt noch brustklopfen oberhalb des magens unter der brust dazu spührbar bis in den hals? bis jetzt konnte mir niemand helfen auch nach kontrolle vom herz 24 std ekg und hausarzt! dies raubt mir auch den schlaf. was kann ich machen resp. welcher arzt könnte mir da helfen? danke für eine antwort!

Jan Borovicka: Da müssen Sie nochmals mit einem Magen-Darm-Spezialisten genau Alles besprechen

Chat-Admin: Der Live-Chat ist beendet. Leider war es in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht möglich, alle Fragen zu beantworten. Mehr zum Thema sowie den Beitrag der TV-Sendung finden Sie auf http://www.srf.ch/gesundheit/koerper/magenbrennen-wenn-der-genuss-beschwerden-macht

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen