Zum Inhalt springen

Header

Porträtaufnahmen der Experten
Legende: Dominique Fässler, Dr. Anita Hasler und Dr. Gábor Puskás. SRF
Inhalt

Schulterprobleme «Was kann ich selber gegen meine Schulterschmerzen tun?»

Dominique Fässler, Anita Hasler und Gábor Puskás haben Ihre Fragen im «Puls»-Chat beantwortet.

Fachpersonen im «Puls»-Chat

Box aufklappen Box zuklappen

Dominique Fässler

Physiotherapeutin FH

Orthomotion

Thun

Dr. Anita Hasler

Shoulder-Fellow

Universitätsklinik Balgrist

Zürich

Dr. Gábor Puskás

Oberarzt mbF / Stv. Leiter Schulter-Ellbogen

Klinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates Kantonsspital St. Gallen

Chatprotokoll

Guten Tag. Mein Arzt stellte aufgrund meiner Schulter-Schmerzen die Diagnose "Periarthropathie". Kann mit gezielter Physiotherapie eine langfristige Verbesserung erreicht werden?

Dominique Fässler: Der Begriff Periarthropathie ist ein Sammelbegriff und kann diverse Strukturen in der Schulter betreffen. Die Schulter müsste genau untersucht werden um herauszufinden, welche Struktur genau betroffen ist. Wenn keine nachgewiesenen Läsionen vorhanden sind, kann mit gezielter Physiotherapie eine Schmerzlinderung erreicht werden.

Wie sinnvoll ist eine Stoßwellentherapie bei einem durch Impingement entzündeten Schleimbeutel in der Schulter? Der Schleimbeutel sitzt ja tiefer als z.B. beim Oberschenkel, wo man besser dran kommt. Werden bei der Schulter dann nicht die Teile um den Schleimbeutel herum bei einer Stoßwellentherapie stark gereizt? - Und wie oft kann man eine Kortisonspritze in den Schleimbeutel bekommen? Mein Orthopäde gab mir eine, die mir sehr gut half, und meinte dann, dass man das nicht öfter machen würde.

Anita Hasler: Eine Stosswellentherapie ist bei einem entzündeten Schleimbeutel nicht das Mittel der Wahl. Um die Entzündung zu eliminieren ist sicherlich eine Infitration mit Kortison sinnvoll. Prinzipiell kann diese wiederholt durchgeführt werden. Um ein gutes Nutzen-Risiko-Verhältnis zu haben empfiehlt sich dies höchstens alle 3-4 Monate durchzuführen. Wenn der Schmerz jeweils in genau gleicher Intensität wiederkommt, macht es durchaus Sinn eine weitere Diagnostik durchzuführen, um ggf. weitere Pathologien zu finden.

Bei mir wurde eine über 1 cm grosse Verkalkung, auf dem Röntgen Bild gut ersichtlich, festgestellt. Diese hat mir sehr starke Schmerzen bei Bewegung und darauf liegen verursacht. Die dritte Infiltration seit 2011 hat mir wieder geholfen. Wobei mir der Arzt erklärt hat, dass aufgrund der gewachsener Kalkgrösse >1cm eine OP später notwendig wird und Physio oder Ultraschall nichts mehr verbessert. Gerne würde ich Ihre Meinung dazu erfahren? Vielen Dank.

Anita Hasler: Eine Tendinitis calcarea- Verkalkung einer oder mehrerer Sehnen der Rotatorenmanschette- hat meistens einen spontanen Heilungsverlauf. Die Steroid-Infiltrationen helfen jeweils gegen die begleitende Entzündung. Falls sich der Kalk jedoch nicht spontan auflöst und die Beschwerden zunehmend sind, kann ggf. eine arthroskopische Kalkentfernung sinnvoll sein um den Prozess zu beschleunigen.

Guten Tag, Vor Kurzem wurde mir mittels eines MRIs (durchgeführt mit Kontrastmittel) eine angerissene Bizepssehne und ein Riss im Knorpel (Labrum) diagnostiziert. Ich stehe nun vor der Frage, ob ich operieren lassen soll. Physiotherapie hat nicht viel gebracht bisher. Was raten Sie mir in diesem Fall?

Dominique Fässler: Das ist so schwierig zu beantworten. Es kommt auf Ihren Leidensdruck an, wie stark die Schmerzen Sie im Alltag behindern und wie gross die Läsion wirklich ist. Interessant wäre auch zu wissen, was genau ihr Physiotherapeut gemacht hat und welche Übungen Sie zu Hause durchführen. Ein konservativer Versuch ist sicher immer lohnenswert.

Guten Abend. Ich leide seit einigen Wochen an Kribbeln/Parästesien an meinem linken Schulterblatt. Was könnten die Beschwerden bedeuten? Muss ich zum Arzt? Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

Anita Hasler: Parästhesien im Bereich der Schulter müssen durch einen orthopädischen Spezialisten weiter abgeklärt werden. Deren Ursache könnte neben einer lokalen Nervenirritation auch durch ein Problem der Halswirbelsäule hervorgerufen werden. (Beispielsweise Diskushernie)

Guten Abend ! Ich bin auf Glatteis gestürzt und habe mir den humeruskopf gebrochen. Trotz monatelanger Physiotherapie ist die Bewegung eingeschränkt und sehr schmerzhaft. Was soll ich tun ? Herzlichen Dank

Gábor Puskás: Nach einem Bruch des Humeruskopfes kommt es auf Grund des Bruches aber auch der Ruhigstellung oft zu einer Kapsel Verdickung und Kapselverengung. Dies dauert oft mehrere Monate bis die Beweglichkeit zurückkommt. Physiotherapie zur Verbesserung kann man aber erst durchführen wenn der Bruch mit Sicherheit stabil verheilt ist. Selten gibt es aber auch Brüche die so verheilt sind, dass wegen des Knochens die Beweglichkeit eingeschränkt ist. Dann bringt Physiotherapie meist nicht mehr viel. Um das zu klären wäre eine aktuelle Röntgenaufnahme notwendig. Ich empfehle Ihnen deshalb eine Kontrolle bei Ihrem Orthopäden

Habe einen schulterhochstand... welche Therapie würden sie einsetzen? Nehme im Moment das medi Vimovo

Anita Hasler: Ein Schulterhochstand kann verschiedene Ursachen haben und diese gilt es zuerst mit einer orthopädischen Untersuchung zu suchen. Meistens ist es eine gewisse Schonhaltung der Schulter um einem anderen Schmerz auszuweichen. Das Medikament Vimovo hilft sicherlich gegen die Schmerzen und Entzündung.

Bis jetzt nütze die Stosswellentherapie für den Kalk gar nichts, ausser starken Schmerzen. Ich schlafe seit Monaten nicht mehr durch, wegen Sehnenriss, Kalk und Arthrose. Was soll ich weiter machen?

Gábor Puskás: Die Stosswellentherapie bei Kalk kann versucht werden, hilft leider oft nicht. Auch nicht bei einem Sehnenriss und auch nicht bei Arthrose. Gegen Schmerzen helfen da eher Entzündungshemmende Schmerzmittel oder Infiltrationen. Wenn dies nicht genügt, kann mit einer Schulterarthroskopie kann der Kalk zuverlässig entfernt werden.

Guten Abend zwischendurch habe ich im Schulterblatt ein Ziehen, Das Schultergelenk schmerzt aber nicht. Ich habe keine Arbeit wo ich höher greifen muss. Von was könnte das kommen? Freundliche Grüsse

Dominique Fässler: Ein Ziehen im Schulterblatt kann diverse Ursachen haben. Um dies genauer herauszufinden, empfielt es sich einen Orthopäden aufzusuchen. Es könnten aber auch "nur" verspannte Muskeln oder ein blockiertes Rippenwirbelgelenk sein.

Guten Abend ich wurde an der Schulter 2mal op. Da ich einen Unfall hatte und die Senen abgeriessen waren. Jetzt bin ich sehr wetter fühlig. Teilweise sehr SCHMERZHAFT. Kann ich was gegen das tun

Anita Hasler: Die Wetterfühligkeit kann medizinisch nicht erklärt werden, wobei oft von Patienten über diese berichtet wird. Falls diese Schmerzen wirklich nur im Rahmen eines Wetterumschwungs auftreten, würde ich jeweils ein Schmerzmedikament einnehmen. Sind jedoch auch sonst Schulterbeschwerden vorhanden, wäre eine weitere Abklärung sinnvoll um andere Ursachen auszuschliessen.

Was würden Sie für eine Behandlung empfehlen bei der Diagnose: adhäsive Kapsulitis? Ich hatte heute ein Gado-Schulterarthro links Ich darf wegen meinem Darm keine entzündungshemmenden Medis nehmen!

Gábor Puskás: Dazu gab es im Februar 2016 eine Sendung auf SRF die sie sicher noch im Internet nachschauen können. Grundsätzlich: Geduld haben, es dauert im Durchschnitt 18 Monate und geht dann von alleine wieder weg. Die Schulter nicht zu sehr belasten. Keine intensive Physiotherapie. Wenn entzündungshemmende Medikamente keine Option sind kann auch mal eine Kortisoninfiltration helfen. Nur ganz selten ist eine Operation notwendig.

Guten Tag, ich habe mir vor ca. 6 jahren die Schultern ausgeränkt.Seither habe ich meistens anfangs Winter, bei wetteränderung sporadisch Schmerzen. Was könnte ich dagegen tun?

Dominique Fässler: Bei einer Ausrenkung der Schulter ist regelmässiges Krafttraining wichtig um die Schulter zu stabilisieren und gerade bei kälteren Temperaturen das Training nicht unterbrechen. Viel Spass!

Knochen auf knochen wie riskant ist eine op schulter implantatt?

Gábor Puskás: Mit Knochen auf Knochen meinen sie wohl dass der Knorpel abgeschliffen/aufgebraucht ist. In dieser Situation ist als Operation nur noch die Schultertotalprothese sinnvoll. Dies ist heute für spezialisierte Schulterchirurgen ein Routineeingriff und risikoarm. Allfällige Nebendiagnosen können das Risiko aber erhöhen. Am besten sie besprechen dies ganz individuell mit Ihrem Orthopäden/Schulterspezialisten

Guten AbendMeine linke Schulter schmerzt bei Ruhezustand, der Arm „Krauselt“ oft. Wenn ich mich bewege geht der Schmerz oft weg.Wegen eines rechtzeitigen Handicaps mache ich sehr viel links.Wegen einer Krankheit kann ich momentan nicht Sport machen, was raten sie mir.Besten Dank für die Antwort

Anita Hasler: Wie im Beitrag erwähnt ist die Schulter ein komplexes Gelenk, so dass sowohl für die Ruheschmerzen als auch für das Kribbeln mehrere Ursachen in Frage kommen. Mittels einer orthopädischen Untersuchung könnten ggf. eine Diagnose gestellt werden.

Guten Abend.im MRI wurde festgestellt, dass nach einem Sturz die Supraspinatussehne angerissen ist. Physiotherapie hat nichts gebracht. ich kann den Arm nur unter Schmerzen in die Höhe strecken. was kann ich zur Verbesserung tun?

Gábor Puskás: Wenn die Sehne gerissen ist heilt sie in der Regel nicht von alleine wieder am Knochen an und bleibt somit gerissen. Dadurch kann der Muskel fürs hochheben des Armes nicht arbeiten. Physiotherapie kann die Sehen nicht wieder zurück zum Knochen bringen und somit auch nicht zur Sehnenheilung führen. Physiotherapie kann aber die begleitende Entzündung lindern und die "Nachbarmuskeln" stärken und so den Ausfall eventuell kompensieren. Falls dies nicht genügend ist, dann sollte je nach Grösse des Sehnenrisses eine operative Sehennaht (Rotatorenmanschetten-Rekonstruktion) in Betracht gezogen werden. Idealerweise besprechen Sie Ihre Beschwerden direkt mit Ihrem Orthopäden/Schulterspezialisten

Beim sitzen auf dem sofa und im Bett vor dem Schlafen halte ich die Arme immer über dem Kopf. Kann dies zu Schulter Problemen führen ?

Anita Hasler: Wenn eine Überkopfposition keine Schmerzen vorzusacht, kann diese problemlos durchgeführt werden.

Kann der Schulterschmerz auch von der Maushandhabung / Computerbedienung herrühren?

Dominique Fässler: Schulterschmerzen können ganz verschiedene Ursachen haben. Mit klinischen Tests kann Ihr Orthopäde eine Diagnose stellen. Die Haltung vor dem Computer (meistens eher etwas gebückt und die Schultern nach vorne) kann sich natürlich ungünstig auf die Schmerzen auswirken.

Guten Abend, vor ca. 1,5 Jahren wurde bei mir eine Abnützung des AC-Gelenkes festgestellt. Die typischen Schmerzen sind nach starkem Krafttraining relativ abrupt aufgetreten. Anschliessend hatte ich eine Kortisonspritze, Physiotherapie und vor knapp einem Jahr nochmals eine Kortisonspritze direkt ins AC Gelenk. Danach war es für längere Zeit wieder besser. Vor ein paar Wochen haben die Schmerzen wieder zugenommen und ich bin mir nicht sicher, wie ich nun weiter vorgehen soll!Besten Dank

Anita Hasler: Da eine AC-Gelenksarthrose eine degenerative Erkrankung ist, kann es gut sein, dass es im Verlauf zu einer Progredienz der Beschwerden kommt. Dennoch ist es sinnvoll die konservativen Therapieoptionen zuerst auszuschöpfen (Physiotherapie, Analgesie, Steroidinfiltrationen). Erst wenn diese langfristig nichts mehr nützen, kann es indiziert sein, eine AC-Gelenksresektion durchzuführen. Diese wird meistens arthroskopisch durchgeführt. Da bei Ihnen die Infiltration jedoch für längere Zeit genützt hat, kann diese aber auch wiederholt werden.

Hallo, ich hatte einen Unfall und dabei die Schulter verletzt. Die Ärzte meinen es sei eine Rockwell 3-4. Muss ich operieren? Das Schlüsselbein steht ca.3 cm auf und macht Schmerzen beim anziehen und schlafen. Danke für eine Antwort

Gábor Puskás: Grundsätzlich "muss" man nie operieren. Bei einer AC-Luxation Lockwood 3-4 kann eine Operation mit Stabilisierung des Acromio-claviculargelenkes allerdings Schmerzlinderung bringen und die Schulterbeweglichkeit für Überkopfbewegungen zuverlässig verbessern. Dass Ihr Schlüsselbein 3cm übersteht spricht für die korrekte Diagnose. Falls die Situation für sie im Alltag nicht akzeptabel ist ist eine Operations also durchaus in Erwägung zu ziehen. Sprechen sie mit Ihrem Orthopäden/Schulterspezialisten darüber.

Guten Abend.genau diese Diagnose erhielt ich vor einem Ja. Beim Gespräch mit dem Chirurgen im Spital Sursee riet man mir ab da man mir die Schmerzen sicher nicht nehmen könne. Ich ging in Therapie und das schmerzte wieder höllisch. Nun plage ich die die Schulter nicht aber gebrauche sie im täglichen Bewegen, ich habe vieles wie Teigrühren mit dem Schwingbesen, absichtlich auf meine linke,"böse" Seite verlagert und der Schmerz wird weniger. Ich würde nie Op machen lasden

Anita Hasler: Ihre Erfahrung deckt sich mit den Erkenntnissen, dass ein alleiniges subacromiales Impingement nicht operativ angegangen werden muss. Schön konnten Sie mit den konservativen Therapieoptionen und Ihrem persönlichen Training Ihre Beschwerden lindern.

Am 14.7. wurde mir eine neue Schulterkugel eingesetzt nach einem schweren Sturz am 6.7. in Kanada. Der Oberarm ist immer noch geschwollen und ab dem Ellenbogen leide ich stets unter Schmerzen bis in die Hand. Gemäss Arzt ist das ein Morbus Sudek (CRPD). Die Tabletten (IRFEN 400mg) greifen mir trotz Magenschoner den Magen an. Gibt es ein Naturprodukt das mir helfen könnte?

Gábor Puskás: Bei Morbus Sudek ist Ergotherapie oft hilfreich. Ebenso kann Wassertherapie /Thermalbad helfen, sowie auch Vitamin C. Bei einer chronischen Schwellung müsste aber auch ein chronischer Infekt ausgeschlossen werden. Falls dies noch nicht erfolgt ist kann das einfach mit einem klinischen Untersuch und einer Blutlaborkontrolle gemacht werden.

Guten Tag, Ich habe rects die Sehne gerissen kann nicht operiert werden, seit drei Wochen habe ich hauptsächlich in der Nacht schmerzen in beiden Schultern, mehr auf der linken Seite. Erwache bis ca. fünfmal. Was raten Sie mir. Habe auch schon Cortison erhalten. Vielen Dank.

Anita Hasler: Für eine irreparable Rotatorenmanschettenläsion gibt es inzwischen andere Therapieoptionen die sowohl eine Schmerzlinderung, als auch eine verbesserte Funktion mit sich bringen können. Am besten besprechen Sie dies erneut mit Ihrem Orthopäden. Falls eine Operation aus anderen Gründen nicht durchgeführt werden kann, ist eine Steroidinfiltration sicherlich eine gute Lösung zur Schmerzlinderung.

Ist der Schulterengpass mit der Kalkschulter gleichzusetzen

Gábor Puskás: Im engeren Sinne nicht, im weiteren Sinne schon. Klassisch ist der "Schulterenpass" durch das knöcherne Schulterdach definiert. Bei der "Kalkschulter" hat sich in einer Sehne der Schulter Kalk eingelagert. Wenn das viel Kalk ist kann das auch zu einer enge unter dem Schulterdach führen. Es kann aber vor allem auch zu einer Entzündung des Schleimbeutels unter dem Schulterdach führen, was es auch beim "Schulterengpass" gibt.

Guten Abend. Vor 25 Jahren habe ich mir das Schlüsselbein gebrochen. Nach OP war ich danach beschwerdefrei, bis vor 2 Jahren nachts Schmerzen beim Liegen auf der Schulter auftraten. Der Arzt geht von einer Schultergelenksarthose aus. Mit moderatem Krafttraining gingen die Beschwerden wieder zurück, aber langfristig werden die Beschwerden wahrscheinlich wieder auftreten. Wie sinnvoll wäre in einem solchen Fall eine OP (Kürzen des Schlüsselbeins)? Danke.

Anita Hasler: Falls Sie unter einer Schulter-Eck-Gelenksarthrose (Acromio-claviculäre Arthrose(AC)) leiden, kann eine Resektion dieses Gelenkes sinnvoll sein. Vorerst sollten jedoch die konservativen Therapieoptionen wie Physiotherapie, Analgesie und lokale Steroidinfitration ausgeschöpft werden. Bei einer AC-Resektion wird jeweils ein kleines Stück des Schlüsselbeins, als auch des Schultereck entfernt um. Dies kann arthrokopisch (Schlüssellochtechnik) durchgeführt werden.

Guten Abend. Ich habe seit Feb. Schmerzen in Oberarmbereich und Schultergelwenk, Schulterblatt, und manchmal auch Schmerzen on den Schlüsselbeinen. Ich war 3 mal beim Arzt, er meinte dass nichts kabutt sei. Nur eine Sehnenenzündung. Ich wurde eine Woche krankgeschrieben, mit Tabletten und einer Salbe nachhause geschickt. Ich habe die Schmerzen immer wieder, vorallem wenn es kalt ist. Von Beruf bin ich Coiffeuse und 28. Jahre alt. Soll ich wieder zum arzt oder was soll ich tun? Vielen Dank

Dominique Fässler: Als Coiffeuse müssen Sie die Arme oft auf Schulterhöhe halten können. Ein regelmässiges spezifisches Krafttraining für die Schulter und Schulterblattmusklen kann Ihre Beschwerden sicher lindern.

Ich habe Scherzen an der Schulter in Nähe des Nackens. Es führt sich an wie ein Dutzend Bienenstiche. Der Hausarzt "sieht nichts". Pflaster und Primofenac nützen nichts. Vor Jahren hatte ich dasselbe. Dabei wurde mein Nerv im Nacken angegriffen, so dass ich bis heute kein Gefühl im linken Zeigefinger habe. Das Mittel "Dolor-X" bringt kurzfristig Erleichterung. Was könnte das sein? Ich würde gerne wissen, wie ich diese Sache behandeln könnte. Vielen Dank!

Gábor Puskás: Gewisse Schuterschmerzen können auch Ausstrahlungen von einer Erkrankung im Bereich der Halswirbelsäule sein. Dies insbesondere wenn sie in Nackennähe sind. Auch die dutzend Bienenstiche können ein Hinweis dafür sein sowie die Gefühlsstörungen im Zeigefinger. Ihr Hausarzt kann dies bereits beurteilen und sie je nachdem einem Orthopäden mit Schulterspezialisierung oder mit Wirbelsäulenspezialisierung zuweisen.

Wo finde ich Übungen für meine Schulterschmerzen, die ziemlich sicher von Schulterverspannungen ausgelöst werden?

Dominique Fässler: Im Internet finden Sie sicher unzählige Übungen für die Schulter, oder fragen Sie ihren Physiotherapeuten nach einem Übungsprogramm.

Guten Abend. Bei mir wurde ein Anriss der Supraspinalsehne diagnostiziert. Angeblich ist sie mit nur noch knapp 2mm am Knochen verbunden. Die Physiotherapie zeigt schon gute Erfolge. Trotzdem meint der Chirurg, dass ich früher oder später nicht um eine OP herum komme. Bitte um Ihre Meinung. Danke.

Anita Hasler: Ein Rotatorenmanschettenriss, in Ihren Fall die Supraspinatussehne, kann durch die Physiotherapie nicht geheilt werden. Die Physiotherapie hilft gegen die Entzündung und kann die gesamte Rotatorenmanschette kräfigen. Wenn nur ein Teil der Sehne gerissen ist, diese aber noch am Knochen fixiert ist, ist eine Operation ist nicht zwingend notwendig. Ist jedoch die Sehne komplett vom Knochen gelöst, wird mit der Zeit der Muskel verfetten, da er keine Arbeit mehr verrichtet. In diesem Fall kann eine operative Sehennaht (Rotatorenmanschetten-Rekonstruktion) in Betracht gezogen werden.

Guten Abend ich leide an einer Kalkschulter und bin jetz 2Wochen krankgeschrieben da meine arbeit mit ziemlich belasten verbunden ist..letzte woche bekam ich eine Spritze.Habe morgen wieder eiben Arzttermin und weis nicht ob das schlau ist schon wieder zu arbeiten??

Gábor Puskás: Ihr Arzt wird Ihre Arbeitsfähigkeit morgen bestimmt mit Ihnen eingehend beurteilen können. Eine Kontrolle bereits eine Woche nach einer Spritze ist früh wenn es sich um eine Kortisonspritze handelte, da die Kortisonwirkung oft erst nach ein paar Tagen beginnt. In diesem Fall dürfen sie sich also noch eine Besserung im Verlauf erhoffen. Handelte es sich um eine reine Schmerzspritze wäre somit als nächster Schritt eine Kortisoninfiltration eine gute Behandlungsmöglichkeit. Schulterbelastung kann bei Kalkschulter zu Schmerzen führen (wie von Ihnen auch angegeben) eine Verletzung der Schulter ist dadurch aber nicht zu rechnen. Sie brauchen also nichts zu befürchten, ausser eben allenfalls vermehrte Schmerzen. Besprechen sie Ihre Situation am besten ausführlich mit Ihrem betreuenden Arzt.

Was kann man tun bei Schulterschmerzen mit vor allem nächtlichem Einschlafen der Hände, aber auch beim Sitzen. Danke. Mit freundlichen Grüßen

Dominique Fässler: Die Ursache müsste durch einen Spezialisten abgeklärt werden. Es könnte sich auch um eine Erkrankung der Halswirbelsäule handeln.

Guten Abend ich hatte 2 Operationen am Schultergelenk. Die Senen sind abgeriessen. Jetzt bin ich wetterfühlig. Und habe Schmerz schübe. Gibt es eine Therapie für solche fälle

Anita Hasler: Die Wetterfühligkeit kann medizinisch nicht erklärt werden, wenn gleich oft von Patienten über diese berichtet wird. Falls die Schmerzen nur bei Wetterumschwung bestehen, würde ich eine symptomatischen Behandlung durchführen. (Lokale Applikation von Wärme/Kälte, Schmerzmedikament, Ruhigstellung) Um eine spezifische Therapie empfehlen zu können bräuchte es aber zuerst eine Ursachenabklärung bei einem orthopädischen Spezialisten.

Vor 3 Wochen stürzte ich auf die linke Schulter. Das MRI zeigte einen Sehnenriss. Soll man dies operieren oder was gibt es sonst für Möglichkeiten

Gábor Puskás: Von alleine wächst eine gerissene Sehen nicht wieder am Knochen an. Aber man kann auch mit einer gerissenen Sehen zum Teil eine praktisch normale Schulterfunktion haben. Zum Teil hilft bereits Physiotherapie oder auch mal eine Kortisoninfiltration. Ob man einen Sehenriss an der Schulter operieren soll, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab: 1. Wieviele Sehnen der Schulter sind gerissen? 2. welche Sehne/n? 3. Wi ist die Sehenqualität und die Muskelqualität im MRI? 4. Hatten sie früher bereits Schulterschmerzen? 5. Wie ist Ihre Schulterfunktion und Schulterkraft und hat sich die Funktion, die Schmerzen in den letzen 3 Wochen bereits gebessert? Besprechen sie Ihre genaue Situation am besten mit Ihrem Orthopäden/Schulterspezialisten.

Guten Abend Ich habe ab und zu immer wieder bei einer Bewegung mit dem Arm ein knacken in meiner rechten Schulter. Ich habe mehrere Jahre Korbball gespielt und bin vor etwa vier Jahren mit der betroffenen Schulter auf den harten Boden gefallen. Danach hatte ich lange Zeit Schmerzen, welche nach einer Weile weg wahren. Das Knacken ist ca. 2 Jahre alt könnte das ein Zusammenhang haben und was können sie mir empfehlen? Vielen Dank für eine Antwort.

Anita Hasler: Ein Knacken im Gelenk kann mehrere Ursachen haben. Dies kann durch Verklebungen im Gelenk, eine Arthrose, freien Gelenkskörpern etc. bedingt sein. Falls dieses Knacken auch mit Schmerzen verbunden ist, wäre eine Vorstellung bei einem Orthopäden sinnvoll. Das jahrelange Korbball spielen oder der Sturz könnten ein Verletzung oder Abnützung begünstigt haben.

Sind die Symptome einer gefrorenen Schulter anders als bei Enge. Ist eine Mobilisation unter Narkose in diesem Fall zu empfehlen?

Gábor Puskás: Ja, die Symptome sind eindeutig anders und können durch einen Orthopäden/Schulterchirurgen klar unterschieden werden. Die gefrorene Schulter ist eine gutartige Erkrankung der Gelenkkapsel und heilt meistens von alleine, braucht aber sehr lange und somit viel Geduld (durchschnittlich 18 Monate). Eine Kortisoninfiltration kann oft helfen. Nur in den wenigsten Fällen ist eine Operation notwendig. Eine Mobilisation unter Narkose alleine ist nicht zu empfehlen, jedoch in Kombination mit einer vorgängigen schulterarthroskopischen Kapsulotomie.

Guten Tag.ich habe Schmerzen in der rechten Schulter oder besser gesagt Oberarm mit Ausstrahlung nach unten, kann aber den Arm problemlos in die Senkrechte heben ohne dass der Schmerz stärker wird. Die Schmerzen begannen vor ca. 3 Jahren und waren bisher nicht stark, ausser wenn ich während der Ferien Tennis spielte. Seit einigen Tagen sind sie intensiver aber nicht akut. Ich muss keine Überkopfarbeiten ausführen. Ich arbeite jeden Tag mit dem Laptop mit dem Mauspad.

Anita Hasler: Bei Problemen in der Schulter besteht häufig ein ausstrahlender Schmerz über dem Oberarm. Gemäss Ihrer Beschreibung scheint bei Ihnen die Abduktionsfähigkeit (Arm senkrecht heben) vorhanden zu sein. Für diese Funktion ist unter anderem der Supraspinatusmuskel zuständigt. Nun gibt es jedoch noch 3 weitere Muskeln der Rotatorenmanschette, die evt. ein Problem haben könnten. Falls ein Leidensdruck vorhanden ist, könnte Ihnen eine Schulterchirurgische Untersuchung sicherlich weiterhelfen.

Guten Abend Habe vor 3 Wochen eine schulterathroskopie gemacht. impingment, arthrose , schleimbeutel und Bizepssehne wurde mit einer Lancette befestigt da sie dazu neigte wegzushippen. ich habe immer noch Schmerzen im Oberarm die bis in den Underarm ausstrahen. Ist dies normal nach 3 Wochen?

Gábor Puskás: Ja, gerade die befestigte Bizepssehen können nach einer Operation Schmerzen noch über mehrere Wochen anhalten, sollten sich aber zunehmend bessern. Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden ob es in Ihrem Fall noch im normalen Bereich ist.

Ich (19, ehalige Volleyballerin) habe seit 3 Jahren Schulterbeschwerden. Bei mir ist es vorne beim Ansatz der Bizepssehne zu eng weil mein Schulterblatt zu wenig am Körper anliegt. Deshalb kippe ich in meiner Haltung leicht nach vorne und habe im Alltag starke Schmerzen. In der Physiotherpie machen wir Übungen wie die Reverse Flies, Serratusstütze etc. mit Fokus auf Retraktion der Schultergürtels. Würdet ihr ähnliche Übungen empfehlen, um den Engpass im ventrslen Bereich der Schulter zu lösen?

Dominique Fässler: Wenn ich Sie richtig verstehe, steht das Schulterblatt hinten bei Bewegungen ab. Das heisst, dass die Muskeln, welche das Schulterblatt auf dem Thorax führen zu schwach sind. Die genannten Übungen sind sicher gut. Um eine Veränderung zu spüren, braucht es sicher 3 Monate Schulterblatt spezifisches Training.

Bei mir ist eine OP geplant, da mein Bizeptmuskel abgerissen ist. Die Rotatorenmanschette beschädigt ist, und die Sehne gerrissen ist nach einem Arbeitsunfall. Was kann ich am besten machen, um die schmerzen bis zur Op im erträglichen Rahmen zu halten? Physio mache ich schon.

Anita Hasler: Wie es scheint ist bei Ihnen eine Rotatorenmanschettenrekonstruktion geplant. Da eine Steroidinfiltration die Sehnenheilung beeinträchtigen würde, wird man dies Ihnen nicht vorschlagen können. Somit bleibt nur die Ruhigstellung, Einnahme von Schmerzmedikamenten und leichte Physiotherapie zur Schmerzlinderung übrig.

Guten Abend. Ist dies auch auf ein Hüftimpingement übertragbar?

Gábor Puskás: Hüftimpingement unterscheidet sich biomechanisch klar vom Schulterimpingement. Auch die Operationstechnik zur Behebung ist verschieden. Somit können die Resultate der im der Sendung besprochenen Studie nicht auf das Hüftimpingemet übertragen werden.

Guten Abend mitenand Bei diversen Stürzen auf die linke Schulter, zuletzt vor 3 Wochen auf Eis, stellte man beim MRI fest, dass Rotationsmanschette verschwunden/ nicht mehr vorhanden ist, Der Schulterchirurg empfiehlt eher Therapie/Kortison als Operation. Meine Beweglichkeit ist zur Zeit sehr limitiert. Teilen Sie diese Zurückhaltung betr OPs?

Gábor Puskás: Wenn die Rotatorenmanschette "verschwunden" ist gibt es als zuverlässige chirurgische Lösung für eine limitierte Schulterfunktion oft nur noch das künstliche Schultergelenkt, die umgedrehte Schultertotalprothese. Die Indikation für eine solche Operation hängt aber auch vom Patientenalter und von Nebendiagnosen ab. Bei Jüngern oder auch älteren oder kränkeren ist man eher zurückhaltend. Dann ist, insbesondere wenn auch der Schmerz im Vordergrund steht, die Kortisoninfiltration oder auch mal die Physiotherapie hilfreich.

Guten Abend, Ich habe seit 3 Monaten Schmerzen am Proc. coracoideus v.a. beim Schürzengriff, zum ersten mal traten diese abrupt beim Tennisspielen (Kälte) auf. Mein Hausarzt und ich gingen von einer Entzündung aus und ich nahm Ibuprofen während 2 Wochen und stellte die Schulter 6 Wochen ruhig, die Schmezen blieben jedoch. Nach erneut sportlicher Pause von 4 Wochen sind die Schmerzen immer noch da, nun frage ich mich ob ein MRI sinnvoll wäre, oder dort eher nichts relevantes erkennt werden kann?

Anita Hasler: Sie beschreiben einen ventralen Schulterschmerz und Schmerzen bei Innenrotation (Schürzengriff). Da Sie bereits eine antientzündliche Therapie wie auch eine Sportkarenz durchgeführt haben, würde ich als nächstes eine Schulter-orthopädische Untersuchung empfehlen. Anhand dieser kann das Problem evt. genauer eingegrenzt werden und eine weitere Diagnostik wie beispielsweise Röntgen oder Arthro-MRI empfohlen werden.

Im MRI sah man, dass zwei Sehnen im Schultergelenk leicht eingerissen sind. Eine Op schob ich auf. Schonen oder Übungen machen? Nach Gewicht tragen schmerzt es mehr.

Dominique Fässler: Aus meiner Sicht ist Schonen in diesem Fall nicht angezeigt. Durch die Schonung wird mit der Zeit die Beweglichkeit im Schultergelenk abnehmen, was wiederum zu Schmerzen führen kann. Wenn die Sehnen nur leicht angerissen sind und sie alle Bewegungen ausführen können, kann mit schulterspezifischer Physiotherapie versucht werden, alle anderen Muskeln zu stärken.

Grüezi mitenand. Habe Schmerzen seit 6 Monaten in der linken Schulter. MRI zeigte verschiedenes, ua. eine Arthrose im Schultereckgelenk. 1 . Infiltration brachte für 5 Wochen eine sofortige Besserung. Nachher begannen wieder die Schmerzen mirt Ausstrahlung an den Hals und Arminnenseite bis Ellbogen. Habe dann mit einer wöchentlichen Massage eine Linderung, va. der Abstrahlung zum Hals erreicht: Frage: Kann das auch operiert werden, denn mit 54 wünschte ich mir ohne Schmerzen leben zu können?

Anita Hasler: Häufig zeigt eine durchgeführte MRI-Untersuchung mehrere Befunde die ggf. krankhaft sein können. Nur zusammen mit einer spezifischen Schulteruntersuchung kann dann in der Zusammenschau weitere Therapieoptionen gegeben werden. Wenn die Infiltration ins AC-Gelenk Ihren Schmerz vollständig, jedoch nur kurzfristig gelindert hat, kommt bei Ihnen ggf. die Resektion des AC-Gelenkes in Frage.

Guren abend. 2015 bin ich ausgerutscht und auf die linke schulter gefallen, ab da hatte ich immer wieder probleme bei bewegungen. Therapie und cortison haben nicht mehr gewirkt. Am 21. Nov. Wurde nun eine operation durchgeführt. Sehne hatte kleine risse und zuwenig platz und kalk im gelenk. Vor dem sturz hatte ich nie probleme. Kann das normale abnutzung sein oder muss das vom sturz sein? Danke

Gábor Puskás: Kleinere Sehnenrisse können unbemerkt vorbestehend sein (normale Abnutzung) aber auch durch einen Sturz entstehen. Kalk in der Sehne ist hingegen kaum durch einen Sturz verursacht. Die genaue Analyse der MRI-Bilder durch Ihren Orthopäden/Schulterchirurgen kann zur Beantwortung dieser Frage hilfreich sein.

Guten Abend. Schon seit langem plagen mich Schulterschmerzen, wie in der Sendung gezeigt. Physio hab ivh hinter mir, wie auch MRI und anschliessend Kortisonspritze, diese hilt für 4Wovhen ihre Wirkung. Der nächste Schritt wäre die OP. Muss ich wirklich mit diesen Schmerzen leben? Bin noch relativ jung und möchte nicht ständig mit diesen Schmerzen leben. Was kann ich selber tun um Linderung zu erzeugen

Anita Hasler: Je nach Diagnose kommen neben den von Ihnen bereits durchgeführten konservativen Therapieoptionen auch operative Möglichkeiten in Frage. Falls es sich um ein Subacromiales Impingement ohne Verletzung anderer Strukturen handelt, ist jedoch ein operatives Verfahren zum Glück meist nicht notwendig. Ohne Kenntniss Ihrer MRI-Bildern ist jedoch eine genauere Antwort nicht möglich. Besprechen Sie die verschiedenen Optionen doch bitte mit Ihrem Orthopäden.

Ich habe nach einem sturz,Rotatorenmanchetten abriss-sehnenriess.ist hier op.nötig?

Gábor Puskás: Dies kommt ganz auf Ihre aktuellen Beschwerden aber auch auf den Riss der Rotatorenmanschette an. Meistens ist eine Operation nicht dringend nötig und es kann durchaus zugewartet werden, und die eingeschränkte Schulterfunktion erholt sich von alleine. In gewissen speziellen Fällen ist aber eine frühe Operation sinnvoll damit es nicht zu einer bleibenden Muskel- und Sehenschädigung kommt welche dann zu einer bleibenden Funktionseinschränkung führt, die nur noch durch eine Sehnen-Transferoperation gebessert werden kann oder durch ein künstliches Schultergelenk. Am besten sie besprechen Ihren Fall mit ihrem Orthopäden/Schulterspezialisten.

Ich habe regelmässig nach dem Klettern/Bouldern Schmerzen in den Schulter resp. beim seitlichen Anheben. Nach 3/4 Tagen lassen die Schmerzen wieder nach. Ich lege grossen Wert darauf meine Schultern vor dem Sport gut aufzuwärmen. Was kann ich sonst noch tun?

Dominique Fässler: Wenn Sie regelmässig klettern, sind Ihre Muskeln sicher gut trainiert und doch kann es sein, dass ein Missverhältnis zwischen den grossen und kleinen Muskeln besteht. In diesem Fall hilft ein schulterspezifisches Training. Wenn jedoch die Schmerzen immer wieder auftreten und über längere Zeit bestehen bleiben und Ihr Leidensdruck zu gross wird, empfehle ich Ihnen eine Untersuchung bei Ihrem Orthopäden.

Guten Abend. Ich habe vor einem Monat die Diagnose "Frozen Shoulder" erhalten. Bin zZt 2x wöchentlich in der Physio. Möglich wäre eine Mobilisierung unter Narkose. Wie sinnvoll ist ein solcher Eingriff? Die Erfolgsaussichten mit Physio sind ja sehr gut, es braucht aber viel Geduld...

Anita Hasler: Eine Frozen Shoulder ist eine Entzündung der Kapsel die selbstlimitierend ist. Aber wie Sie richtig anmerken, kann der Krankheitsverlauf sehr lange (1-2 Jahre) gehen und somit versteht man Ihren Leidensdruck. Die Physiotherapie sollte nur im schmerzfreien Intervall durchgeführt werden. Eine Mobilisation unter Narkose ist ohne vorherige Kapsulektomie (operative Eröffnung der Kapsel) nicht sinnvoll. Diese wird nur durchgeführt, wenn die Bewegungseinschränkung trotz konservativer Therapie persistent bleibt.

Chat-Admin: Der Chat ist beendet. Das Interesse war riesig, deshalb konnten bei Weitem nicht alle Fragen beantwortet werden. Dafür bitten wir Sie um Verständnis. Weitere Informationen zum Thema: https://www.srf.ch/sendungen/puls/unnoetige-schulteroperationen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen