Zum Inhalt springen

Header

Legende: Traumforscher Daniel Erlacher und Psychoanalytiker Wofgang Roell. SRF
Inhalt

Träumen «Ich verpasse im Traum ständig Züge!»

Daniel Erlacher und Wofgang Roell haben Ihre Fragen im «Puls»-Chat beantwortet.

Fachpersonen im «Puls»-Chat und am Telefon

Box aufklappen Box zuklappen

PD Dr. Daniel Erlacher

Traumforscher

Universität Bern, Institut für Sportwissenschaft

Wolfgang Roell

Psychoanalytiker

Zürich

+++

Ursula Brasch

Psychotherapeutin

Schopfheim

Renate Daniel

Psychiatrin/Psychotherapeutin

C.G. Jung-Institut Zürich

Friedjung Jüttner

Psychotherapeut

Zürich

Chatprotokoll

Ich träume sehr intensiv und habe dann jeweils Probleme, mich zu orientieren und in die Wirklichkeit zurück zu finden. Haben Sie mir einen Tipp, wie ich schneller „zurück“ finde? Obwohl ich viel träume, hatte ich noch nie einen Klartraum und würde das gerne mal erleben. Hätten Sie mir da vielleicht auch ein paar Tipps, wie ich das schaffe? Denn die Informationen, die ich beim googeln so gefunden habe, haben mir nicht sonderlich viel gebracht.Vielen Dank für die Beantwortung!

Wolfgang Roell: zum ersten Teil Ihrer Frage:vielleicht finden Sie schneller zurück, wenn Sie versuchen sich klar zu machen, was Sie geträumt haben und sich versuchen damit auseinanderzusetzen. Zweiter Teil Ihrer Frage: ich glaube, man kann sich nicht vornehmen, "klar" zu träumen. Man kann es vielleicht einmal erleben, dann ist es ein Traumgeschenk. Von dem Geschenk können Sie ja dann weiter schauen.

Guten Abend. Was hat es mit dem luziden Träumen(Wachtraum) auf sich und wie ist dies möglich resp. was geht dabei in unserem Hirn vor?

Wolfgang Roell: Ein Wachtraum gibt einem das Gefühl einer besonderen personalen Präsenz im Traum. Das Realitätsgefühl ist viel ausgeprägter als in einem "normalen" Traum. Was dabei genau im Hirn vor sich geht, im Unterschied zu den normalen Träumen, ist soweit ich weiss noch nicht wissenschaftlich erforscht worden. Ich denke, dass Wachträume einen besonders starken "Überzeugungswert" haben.

I mim traum het min fründ heimlich mit enere andere e bezihig gha was kan das heisse?

Wolfgang Roell: Vielleicht befürchten Sie, dass ihr Freund eine andere Beziehung eingeht. Von daher wäre der Traum der Ausdruck einer Sorge, dass Sie sich um ihre Beziehung sorgen.

Guten Abend, ich habe manchmal träume in denen ich plötzlich in ein tiefes schwarzes Loch falle, ich erschrecke jeweils und zucke stark zusammen und verwache dannach meistens, kennen das andere auch?

Wolfgang Roell: Das ist ein typischer Angsttraum, der so massiv ist, dass Sie auf dem Traum aufwachen, bzw. nicht mehr weiter träumen können. Vielleicht fühlen Sie sich ohne Halt und der Traum verbildlicht das.

Ich bin selbst Borderlinerin. Ich Träume in letzter Zeit wieder immer öfter davon, mir das Leben zu nehmen. Ih habe dies auch einmal versucht, jedoch überlebt. Was sagt dieser Traum über mich aus? In den Träumen überlebe ich auch immer. Ich fühle mich beim Aufwachen wieder wia damals als ich im Spital aufwachte. Was bedeuten diese Träume und Gefühle? Meistens ist im Traum auch einer meiner Lehrer dabei, nie jedoch meine Familie.

Wolfgang Roell: Offenbar ist der Inhalt des Traumes ähnlich wie die Situation, als Sie einen Suizidversuch gemacht haben. Ich verstehe den Traum eher als ein Warnsignal: Sie befinden sich vermutlich in eine schwierigen emotionalen Verfassung. Müssen Sie auf Messers Schneide gehen, um zu realisieren, dass doch überleben? Vielleicht besprechen Sie Ihre Situation in einer Therapie.

Träume dauernd, dass mein Hund unerwartet stirbt oder gar umgebracht wird. Hatte schon mal einen Hund der unerwartet mit 9 Jahren nach ner Impfung starb. Im Jahre 2005

Wolfgang Roell: Ich denke Sie bearbeiten im Traum den plötzlichen Tod Ihres Hundes nach. In Träumen setzt man sich immer wieder mit belastenden Umständen auseinander, auch um sie besser zu bearbeiten. Vielleicht haben Sie Angst, auch ihr jetziger Hund könnte unerwartet sterben. Die Frage wäre, was würde Ihnen Hoffnung geben, dass sich das Schicksal nicht wiederholt?

Ich träume praktisch täglich. Im Traum kommen jeweils Gestalten (ich kann diese gar nicht genau beschreiben), welche mich am Hals packen und töten wollen. Jedoch erwache ich jeweils bevor sie effektiv zugreiffen können. Dies führt soweit, wenn ich alleine zu Hause bin,dass ich danach kaum noch schlafen kann. Sobald jemand zu Hause ist und mir sagt, dass alles i. O. ist, schlafe ich tip top weiter.

Daniel Erlacher: Wenn Sie so stark an Ihren nächtlichen Traumerlebnissen leiden, sollten Sie zu einem Schlafmediziner gehen. Albträume können sehr gut therapiert werden. Wenn es wiederkehrende Traumhinweise sind (in Ihrem Fall "Gestalten"), dann versuchen Sie daran zu erkenne, dass Sie träumen. Wenn Sie dies im Traum erreichen, können Sie den Traum selbst weiter positiv gestalten.

Kann es sein, dass man vom Träumen stark ins Schwitzen kommt und schweissgebadet erwacht?

Wolfgang Roell: Das kommt durchaus vor. Wenn Sie intensiv träumen, vielleicht Angstträume haben, dann geht das mit vegetativen Reaktionen einher. Es kann aber auch sein, dass Sie leicht zum Schwitzen neigen. Vieleicht geht auch beides zusammen. Ich denke, Sie setzen sich nachts intensiv mit "etwas" auseinander. Vielleicht würde es helfen, etwas über die Trauminhalte zu wissen. Dann kommen Sie dem Ganzen besser auf die Spur.

Guten Abend, beim einschlafen habe ich hin und wieder ein Zucken. Entweder merke ich es nicht oder erschrecke mich selbst. Woher kommt das? Freue mich auf ihre Antwort. Liebe Grüsse

Daniel Erlacher: Beim Einschlafen senkt sich der Muskeltonus. Dieses Nachlassen des Muskeltonus kann zum Zucken führen, da die "Sensoren" in den Muskeln diese Information nicht angepasst verarbeiten. Manchmal kann das beim Einschlafen einen Traum vom Fallen erzeugen. Viele Grüsse

Tod ist bei mir im Traum ein häufiges Motiv. Entweder werde ich umgebracht - oder ich töte andere Menschen. Vorausgehend ist immer ein kriminelles Ereignis, dass ich oder mir nahe stehende Personen bedroht werden. Wenn ich dabei getötet werde, dann fühlt sich das an, als ob ich von der Erde weggezogen werde und sehe die Welt langsam aus der Vogelperspektive (in erschreckender GEnauigkeit) Wenn ich töte so passiert immer von Hand, also zb mit einem Messer. Das macht mir Angst. Bin ich gefährlich?

Wolfgang Roell: Ich verstehe Ihren Traum so, dass Ihnen etwas widerfährt, d.h. Sie sind das Opfer und nicht der Täter. Sie schreiben, Sie werden bedroht, oder Ihnen nahe stehende Personen werden bedroht. D.h. die Aggression kommt von aussen. Offenbar träumen Sie dann dass Sie umgebracht werden, eine "Nah-Tod-Erfahrung", alles wird leicht und Sie steigen nach oben. Die Frage die Sie am Ende stellen bedeutet für mich, dass Sie sich selbst als Täter sehen. Der Traum gibt dazu keinen direkten Anlass. Ich verstehe, dass Sie ehrer das Opfer sind.

Was kann ich machen, um mich am nächsten Tag an meine Träume zu erinnern?

Daniel Erlacher: Die Traumerinnerung kann man steigern, indem man sie aufschreibt. Am Anfang mögen das nur ein paar Erinnerungsfetzen sein, aber mit der Zeit steigert sich die Traumerinnerung von selbst; allerdings geht sie dann auch wieder zurück, wenn man sich nicht mehr mit ihnen beschäftigt.

Guten Abend Herr Roell ich habe zwei Fragen: Könnte ich wenn ich den Traum beeinflussen kann (luzides träumen, klarträumen) einen erholsameren Schlaf haben? Die zweite ist, ich habe vor 2 Monaten aufgehört zu rauchen, jetzt hatte ich in einem Traum eine geraucht und dachte am morgen das es so war. Habe ich wegen dem extremen verlangen diesen Traum gehabt?

Wolfgang Roell: Muten Sie sich und Ihrem Schlaf nicht zu viel zu. Etwas Bestimmtes träumen zu wollen, bedeutet, Sie nehmen eine Aufgabe mit in den Schlaf und wollen Sie im Traum bearbeiten. Träume sind meiner Meinung nach Konfliktlösungsversuche. D.h. wir probieren nachts etwas zu lösen, was wir tagsüber erleben. Sie haben aufgehört zu rauchen, das war sicher nicht einfach für Sie. Das Verlangen danach wird sicher immer noch da sein. Das nimmt der Traum auf.

Könnten Sie bitte weitere Hinweise zu Klarträumen bzw. Referenzen dazu nennen. Leider erinnere ich mich am Morgen nicht an Träume (jedenfalls meistens) und das vorgeschlagene Traumtagebuch würde sich nicht mit Inhalt füllen. Vielen Dank !

Daniel Erlacher: Es gibt verschiedene Bücher auf dem Markt, sie finden aber auch schon viele Informationen im Internet. Das http://klartraumforum.de ist ein guter Einstieg. Auf meiner Homepage klartraum.de finden Sie ebenfalls viele Informationen. Am Traumtagebuch müssen Sie dennoch arbeiten, die Traumerinnerung steigert sich recht schnell und Sie haben dann sicherlich bald mehr zu notieren.

Guten Abend,ich träume oft dass ich in ein Fahrstuhl einsteige, meistens allein,wenn er fährt dann nach unten mit sehr hoher Geschwindigkeit dass ich abhebe und schwebe oder an der decke klebe. wenn andere Personen mit im FS sind die bleiben normal stehn. oder auf einer Achterbahn wo ich am steuer sass und nicht mehr bremsen konnte. vor den aufpralls wache ich auf. auch beim FS.

Daniel Erlacher: Wiederkehrende Träume wie dieser bieten ein ideales Sprungbrett zum Klartraum. Das nächste Mal, wenn Sie im Fahrstuhl schweben, dann wissen Sie, dass Sie träumen und können dann den Traum selbst steuern (z.B. vor dem Aufprall aus dem Fahrstuhl fliegen, ins nächste Cafe und einen Kuchen essen). VG

Muss ich mir sorgen machen wenn meine Träume sehr seltsam und zum teil verstörend sind und eigentlich als Alpträume gelten aber ich selber keine Angst davor habe weil ich mich irgendwie schon daran gewöhnt habe?

Wolfgang Roell: Man kann sich an den Horror in der Tat gewöhnen und keine Angst mehr davor haben, deshalb bleibt es doch immer noch ein Alptraum. Wenn Sie die Inhalte dieser Träume erinnern, würde ich sie mir genau anschauen, einfach von der Oberfläche her. Was erleben Sie? Ich denke, Sie setzen sich intensiv mit etwas auseinander, wo Sie keine richtige Lösung gefunden haben.

Guten Abend. Bin 19, weiblich. Träume oft von meinem Tod, werde ungebracht. Mit Pistole, im Krieg, Blitz. Neulich ganz real und heftig, von Axt zerstückelt. Weinte, zitterte, Schweissausbrüche, kaum Atem. Brauchte Hilfe von Eltern, mich zu beruhigen. Habe vor 1 Jahr Tod einer jungen Frau miterlebt, sehr krank, habe vieles gesehen und durchgemacht. Sonst sehr ausgeglichen, Sport, Studium, guter Familien-/Freundekreis. Weshalb träume ich so? Mit was hat das zu tun?

Daniel Erlacher: Sie sollten professionelle Hilfe in der Schlafmedizin suchen. Wiederkehrende Albträume wie diese haben Ihren Ursprung in traumatischen Erlebnissen. Warum diese so ausgeprägt bei manchen Menschen auftauchen und bei anderen nicht ist wissenschaftlich nicht gut geklärt.

Folgender Traum kehrt sein Jahren immer und immer wieder: z.B. ich bin mit den Enkeln in einer Ferienwohnung und sollte diese bis 11.00 Uhr verlassen. Wir schaffen es nicht, alle Koffer sind voll und es liegt immer noch viel Material zum Einpacken, gereinigt ist nicht und ich sehe kein Ende. - In allen Träumen packe ich. Muss auf den Zug und komme zu Hause nicht vom Fleck etc.

Wolfgang Roell: Ein Wiederholungstraum deutet darauf hin, dass Sie immer wieder vergleichbare Situationen im Traum durchspielen, die Sie nicht lösen können. Der Wiederholungstraum sagt quasi: Da ist noch etwas Ungeklärtes, schau es an! In Ihrem Fall denke ich, dass es etwas mit Abschiednehmen zu tun hat. Sie sollten/wollen sich trennen, aber es ist noch so viel Materieal da, d.h. so viel zu innerlich zu bearbeiten (Trennung?).

Guten Abend. Ich besuche die Maturitätsschule in Zürich Altstetten und beschäftige mich momentan mit meiner schriftlichen Maturarbeit. Mein Rahmenthema ist der Dialog zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein. Ich behandle hauptsächlich das Thema luzides Träumen und möchte bei Ihnen um ein Interview zu einem späteren Zeitpunkt anfragen, da ich meinen Fragebogen noch nicht sauber abgeschlossen habe. Ich würde mich sehr um eine Rückmeldung freuen.

Daniel Erlacher: Interessantes Thema für die Maturarbeit. Viel Spass damit. Sie können mir direkt eine E-Mail schreiben: daniel.erlacher@ispw.unibe.ch

Guten Abend, Ich träume etwa all zwei Wochen, dass mir ein Zahn ausfällt. Ich habe gerade in der Sendung gesehen, dass es um alt werden geht. Ich bin aber erst 17 Jahre jung. Was bedeutet dies für mich? Liebe Grüsse

Wolfgang Roell: Zubeissen hat was mit power zu tun. Sie sind 17 Jahre jung, was machen Sie mit Ihrer power? Versuchen Sie loszulegen und ziehen Sie sich nicht selber den Zahn.

Guten Abend. Ich träume sehr oft das ich eine wichtige Prüfung habe und nichts mehr weiss. Und somit nicht bestehe. Vielen Dank für Ihre Antwort.

Wolfgang Roell: Der Traum könnte eine Befürchtung widerspiegeln, die Sie während des Tages auch haben. Die Angst, Sie würden die Prüfung nicht bestehen. Die spannende Frage wäre, warum muss etwas geträumt werden, was Sie vermutlich im Alltag auch befürchten? Ich vermute mal, dass Sie die Prüfungen gut bestehen werden. Good luck!

Was bedeutet Zähneknirschen?

Wolfgang Roell: Vermutlich Druck, muskulärer Druck auf den Zähnen und psychischer Druck. Wenn das Symptom schon länger besteht, sollten Sie auch an einen Besuch beim Zahnarzt denken, denn die Zäne leiden durch das Zähneknirschen. Vielleicht helfen Entspannungsübungen (Progressive Muskelentspannung).

isch es möglich durch es traumtagebuach sich besser ah träum erinnera mit de zit und au no spöter zu stüra ?

Wolfgang Roell: gute Idee. Traumtagebuch hilft zu erinnern, aber warum besser steuern? Im Leben müssen wir bereits so viel steuern und regeln, und jetzt wollen Sie auch noch die "Traumspielwiese" steuern? Finde ich jetzt keine so gute Idee.

Seit ca. einem halben Jahr beschäftige ich mich mit dem Thema 'Klarträumen', das mir relativ leicht fällt. Dabei erlebte ich aber auch schon div. 'Energiephänomene', OOBE's, falsches Erwachen oder viel in ein sogenanntes 'Void' und habe jetzt einen Klartraum-Online Coach, mitdessen Hilfe ich das alles zu verstehen versuche. Ich möchte mein Leben ganzheitlich geniessen; dazu gehören auch meine Träume, aber für meine Angehörigen ist das alles viel zu esoterisch. Soll ich trotzdem weiter machen?

Daniel Erlacher: Was meinen Sie genau mit Energiephänomen? OOBEs (Ausserkörperliche Erfahrungen) sind Klarträume (wenn nicht wird es eben parapsychologisch, da nach wissenschaftlicher Erkenntnis für OOBEs keine eindeutigen Belege vorliegen). Falsches Erwachen erlebt man im Klartraum aber auch im normalen Träumen (vor allem in Fieberträumen), ist also nichts esoterisches. Was sind VOIDs? Gehen Sie das ganz Thema wissenschaftlich an und und hoffentlich berät Sie Ihr Klartraum-Online Coach in diese Richtung. Im Internet finden Sie meine Doktorarbeit mit vielen wissenschaftlichen Informationen kostenfrei: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/volltextserver/5896/

Seit Jahren habe ich ähnliche Träume: ich bin in einer Notsituation und will telefonieren um Hilfe zu holen. Ergebnis: das Telefon funktioniert nicht oder ich weiss die Nummer nicht mehr, oder ich wähle die Nummer, aber gebe immer etwas falsches ein. Das geht nun seit ca. 10 Jahren so und so alle paar Wochen habe ich einen ähnlichen Traum??

Daniel Erlacher: Versuchen Sie doch das nächste Mal an der Stelle, zu erkennen, dass Sie nur träumen. Sie können das tagsüber üben. Sobald Sie das geschafft haben, klarträumen Sie und können den Traum selbst lenken. Das ist keine Erklärung für Ihren Traum, aber eine gute Vorlage für das Klarträumen :-)

Gibt es Menschen, die nie träumen bzw. sich nie erinnern können, was sie in der Nacht geträumt haben? Wie könnte man dies ändern?

Wolfgang Roell: Jeder Mensch träumt, aber sie haben die Tendenz, mit dem Aufwachen sich zu verflüchtigen. Man kann sie schlecht festhalten. Vielleicht hilft in der Situation ein Traumtagebuch. Legen Sie das neben das Bett auf den Nachttisch. Das ist gleichsam eine Aufforderung, dass Sie Ihre Träume erinnern wollen. Vielleicht klappt es.

Guten abend. ich träume regelmässig, dass ich mich völlig nackt im tram oder im büro wiederfinde. und ebenfalls wiederkehrend, dass ich mich beeile, im stress bin und trotzdem zu spät zum termin oder zur arbeit komme. was könnte sahinter sein? vielen dank und freundliche grüsse aus bern

Daniel Erlacher: Wiederkehrende Träume hatte wir schon öfters. Ich kann Ihnen da keine gute Erklärung geben, aber solche Träume bieten ein ideales Sprungbrett zum Klartraum: Das nächste Mal, wenn Sie nackt im Tram sitzen, dann wissen Sie, dass Sie träumen und können dann den Traum selbst steuern (z.B. in die Sonne an einen Sandstrand). VG

Guten Abend. Ich träume oft von Wasser, meistens mit einer Person (Familie). In Süd-Italien bedeuten Wasserträume etwas schlimmes, die meistens sogar mit dem Tod von jemandem in Zusammenhang gebracht werden. Dies beunruhigt mich. Wie sehen Sie diese Ausgangslage? Vielen Dank.

Wolfgang Roell: Vermutlich kommen Sie aus Süd-Italien, und Sie wissen, dass Wasserträume dort in einem ganz bestimmten Sinn verstanden werden. Sie sind ein Anzeichen für den Tod. Das ist das süditalienische kulturelle Verständnis. Es gibt viele andere Interpretationen von Wasserträumen, z.B. Geburt. Vielleicht haben Sie Angst vor dem Tod, dass der Tod jemand, der Ihnen nahe steht, bedroht. Ich verstehe das aber eher so, dass das gleichsam Ausdruck Ihres kulturellen Erbes ist, d.h. Ihr süd-italienischer Teil. Die Frage ist, wie gehen Sie mit dem Teil um? Finden Sie eine Möglichkeit anders damit umzugehen?

Guten Abend, In den letzten Jahren konnte ich mich selten an Träume erinnern. Selten wusste ich beim Erwachen, dass ich wieder einmal geträumt habe. Aber oh je: Sofort verschwand die Erinnterung an das Geträumte. - Letzte Woche hatte ich Durchfall und erhielt das Medikament "Imodium". Ich nahm nachmittags eine Tablette. Nachte träumte ich eine ganz schwierige Situation aus dem früheren Beruf auf dem Bahnhof. (Es entlief ein Wagen und das Stellwerk war verschlossen.) Kann das Medikament fördern

Daniel Erlacher: Aus wissenschaftlicher Sicht weiss man von keiner Substanz, die die Traumerinnerung steigert. Auch bei Ihrer Beobachtung könnte ein ganz andere Ursache vorliegen: Evtl. verursachte das Medikament eine unruhige Nacht und deshalb konnten Sie sich "besser" an Ihre Träume erinnern.

Ich träume manchmal, dass der Raum immer kleiner wird und mich erdrückt! Was bedeutet das?

Wolfgang Roell: Ich vermute, dass Sie etwas sehr bedrängt und Sie sich eingeengt fühlen. Sie haben immer weniger Spielraum und das drückt der Traum aus. Versuchen Sie Ihre aktuelle Situation anzuschauen, herauszufinden, was Sie einengt, so dass Sie mehr "Luft" haben.

Ich träume seit Jahren immer wieder, ich fahre in einem Auto rückwärts, immer schneller, drücke auf die Bremse mit aller Kraft, aber sie funktioniert nicht. Durch geschicktes Steuern kann ich einen Unfall vermeiden. Dann denke ich, ich darf nicht vergessen, die Bremse reparieren zu lassen.

Wolfgang Roell: Ein Wiederholungstraum deutet darauf hin, dass Sie immer wieder an einer Lösung eines Problems arbeiten, allerdings sie noch nicht gefunden haben. Rückwärts fahren = vielleicht ziehen Sie das Pferd vom Schwanz auf. Aber Sie machen das offenbar trotzdem ganz geschickt. Gibt es innere Gründe warum Sie nicht richtig Gas geben können vorwärts fahren? Denn immer nur rückwärts ist schon ziemlich mühsam - oder?

Unsere Tochter hat seit sie ca. 5 Jahre alt ist immer wieder einen Nachtschreck. Sie fällt, ziemlich genau nach einer halben Stunde in eine Phase, die sehr beängstigend auf Aussenstehende wirkt. Die Augen sind weit offen und sie stampf teilweise mit den Beinen nervös herum. Sie weint, jedoch nicht wie üblich; es ist ein Angstschreien. Wie können wir ihr helfen; wächst sich dieser Nachtschreck irgendwann aus (sie wird dieses Jahr 11). Danke für Ihre Antwort.

Daniel Erlacher: Sie sollte sich an einen Schlafmediziner wenden. Tatsächlich "wächst" sich der Pavor Nocturnus in den meisten Fällen aus, ich würde es dennoch abklären lassen (da seit 6 Jahren; wie häufig?).

Ich kann im traum fliegen, obwohl ich mir sage, dass ich träume kann ich trotzdem fliegen. Was bedeutet das?

Wolfgang Roell: Flugträume können bedeuten, dass eine grandiose Seite von einem auftaucht. Auch wenn Sie sich sagen, dass Sie träumen, und man doch nicht als Mensch fliegen kann, sie träumen das trotzdem. Vielleicht will der Traum Ihnen sagen, hey, schau mal, wie gehst Du mit Deiner grandiosen Seite um?

Guten Abend . Ich träume sehr oft und auch sehr gerne. Kann man vor dem Einschlafen den Traum beeinflussen?

Daniel Erlacher: Im Klartraum können Sie das während des Traumgeschehens. Wenn Sie ohnenhin schon viele Träume erinnern, könnten Sie ja mal probieren im Traum klar zu werden. Techniken dazu finden Sie z.B. im http://www.klartraumforum.de/forum/

Stört das den gesunden Schlaf?

Daniel Erlacher: Das Klarträumen? Nein.

Bei mir kommt immer wieder im Traum vor, dass ein Zug ohne mich abfährt oder dass ich mit dem Zug abfahre und mein Partner bleibt auf dem Perron zurück. Was könnte das bedeuten?

Wolfgang Roell: Was bedeutet die Redewendung: Der Zug ist abgefahren? Ich denke sie bedeutet, dass man etwas nicht erreicht hat, was man vielleicht erreichen wollte. Mir scheint, da ist irgendein Problem zwischen Ihnen und Ihrem Partner, denn im Traum kommt es zur Trennung. Sie sitzen im Zug und der Partner bleibt zurück.

Ich komme zu spät zur arbeit. wenn ich da bin und eigentlich schnell meine arbeitskleider anziehen sollte mache ich alles falsch und muss mich immer wider anderst anziehen. dann komme ich aus der umkleide und mein chef läuft an mir vorbei sagt aber nichts. was bedeutet das?

Wolfgang Roell: Es passt nichts richtig zusammen. Schon der Beginn ist schlecht. Sie kommen zu spät. Sie probieren immer wieder neue Kleider, d.h. Sie probieren es immer wieder neu, aber offenbar erfolglos. Das muss ein ziemlicher Frust sein. Dann kommt noch der Chef und würdigt Sie keines Blickes. Fühlen Sie sich im Job am falschen Ort? Haben Sie das Gefühl, Ihre Arbeit wird nicht richtig gewürdigt? Ist vielleicht ein "Frust-Traum". Lassen Sie sich nicht verbiegen; behalten Sie Ihre Kleidung, die Ihnen passt ruhig an.

Viele meiner Träume sind total unrealistisch. Weshalb merke ich während dem Traum nicht, das all die Sachen total unreal sind?

Daniel Erlacher: Weil die unrealistischen Situationen eher behalten werden, tatsächlich sind Ihre Träume aber nicht immer so bizarr, die "langweiligen" vergessen Sie aber eher. BTW: Sie können am Tag daran arbeiten, zu erkennen, dass unrealistische Situationen nur ein Traum sind, dann sind Sie schon fast im Klartraum und können das Geschehe selbst steuern. VG

Wie kann ich mich besser an meine Träume erinnern?

Daniel Erlacher: Leider gibt es keine "Pille" für eine gute Traumerinnerung. Die Traumerinnerung kann man steigern, indem man die Träume aufschreibt. Am Anfang mögen das nur ein paar Erinnerungsfetzen sein, aber mit der Zeit steigert sich die Traumerinnerung von selbst; allerdings geht sie dann auch wieder zurück, wenn man sich nicht mehr mit ihnen beschäftigt.

Ich träume immer mal wieder (ca. 2-3x jährlich), dass mir alle Zähne ausfallen. Ich wache dann immer ziemlich schwitzend auf. Wenn ich wieder einschlafe, kommt der Traum nicht mehr. Hzerlichen Dank für die Beantwortung.

Wolfgang Roell: Ich denke, es handelt sich um einen Angsttraum, Ihre körperliche Integrität ist bedroht. Der Traum kann offenbar auch nicht zu Ende geträumt werden, weil er zu grosse Angst macht. Auf der anderen Seite, kommt es zu keiner Wiederholung des Traums; vielleicht heisst das, dass Sie diese Thematik auch ganz gut abwehren können. Es ist ja immer auch die Frage, wieviel kann man persönlich ertragen. Ich würde den Traum so verstehen, dass er ein Signal ist, dass etwas Sie in Ihrer körperlichen Integretät beängstigt.

Das ist schon lange her als ich mich zuletzt an ein Traum erinnerte.(vielleicht mehrere Monate) Stimmt dass, dass ich mir dass angewöhnen kann die Träume am Morgen beim aufwachen abzurufen? (Oder wenigstens ein Traum). Wie soll ich am besten vorgehen? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Daniel Erlacher: Fangen Sie an ein Traumtagebuch zu führen. Das ist ein erster guter Schritt... Am Anfang mögen das nur ein paar Erinnerungsfetzen sein, aber mit der Zeit steigert sich die Traumerinnerung von selbst; allerdings geht sie dann auch wieder zurück, wenn man sich nicht mehr mit ihnen beschäftigt.

Ich träume sehr oft, dass ich mit meiner familie in ein altes haus einziehe und ich dort angst habe alleine zu sein, und wieder weg will. Ebenfalls träume ich immer wieder, dass ich vergesse meine tiere (welche ich früher hatte), Zu füttern

Wolfgang Roell: Beim Traum gibt es nie nur eine Bedeutung. Hier also meine Idee: Sie gehen zurück an einen Ort Ihrer Kindheit. Dieser Ort macht Ihnen Angst, weil Sie dort verlassen sind. Sie wollen weg von dort. Der Traum wäre ein Hinweis darauf, dass Sie etwas "altes" bearbeiten wollen, aber es scheint schwierig zu sein, Sie sind allein und Sie wollen weg. Vielleicht bekommen Sie (als Kind) nicht "genug Futter", d.h. genug zu essen, Nahrung etc. mussten sich früher als Kind selbst versorgen.

Guten Abend. Ich schreibe zurzeit eine SLA (selbständige längerfristige Arbeit) zum Thema Traumdeutung. Hättet ihr einen Tipp, wie ich da vorgehen könnte oder wie ich beginnen könnte? Wäre toll, wenn ich ein paar Tipps von Experten bekommen würde. :) LG Tatiana Gerth

Wolfgang Roell: Zunächst einmal, alles Gute für die Arbeit. Ich weiss nicht, was Sie bereits wissen. Kaufen Sie sich mal eine Einführung in die Traumdeutung. Es gibt massenhaft Literatur, das macht es schwierig. Versuchen Sie sich zu orientieren an psychotherapeutischen Ansätzen (Psychoanalyse, Gesprächstherapie etc.) und den wissenschaftlichen Forschungen. Sorry, aber in der Kürze kann ich auch nicht mehr sagen.

Chat-Admin: Der Chat zum Thema Träumen ist beendet. Es sind weit mehr Fragen eingetroffen, als beantwortet werden konnten. Vielleicht finden Sie eine Antwort auf Ihre Frage im Chat-Protokoll oder unter folgendem Link: http://www.srf.ch/gesundheit/psyche/wozu-traeume-gut-sind

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen