Zum Inhalt springen

Header

Legende: Dr. Martina Heim Classen, PD Dr. Thomas Münzer und Prof. Andreas Zeller SRF
Inhalt

Vitamin D «Kann zu viel Vitamin D3 schaden?»

Martina Heim Classen, Thomas Münzer und Andreas Zeller haben Ihre Fragen im «Puls»-Chat beantwortet.

Fachpersonen im «Puls»-Chat

Box aufklappen Box zuklappen

Dr. Martina Heim Classen

Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin, spez. Geriatrie

Leiterin Akutgeriatrie

Kantonsspital Graubünden

PD Dr. Thomas Münzer

Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt Geriatrie

Chefarzt und Mitglied der Geschäftsleitung

Geriatrische Klinik St. Gallen AG

European Academy for Medicine of Aging Board Member

Prof. Andreas Zeller

Hausarzt

Praxis Hammer

Leiter Universitäres Zentrum für Hausarztmedizin beider Basel

Chatprotokoll

Stimmt es, dass die Einnahme von Vitamin D einen schweren Verlauf bei einer Covid-19-Infektion, vorbeugen kann? Wenn Ja, wäre es eine sinnvolle Strategie zur Prävention und auch Entlastung des Gesundheitssystems?

Thomas Münzer: Ich glaube nicht, dass Vitamin D gegen Covid 19 hilft. Momentan gibt es keinen wissenschaftlichen Beleg für eine Wirkung.

Ich litt immer an Atemwegserkrankungen, nun nehme ich, verordnet von meinem ORL jeden Tag 2000 Einheiten Vitamin D3. War schon lange nicht mehr krank. Ist das eine zu hohe Dosis? Kann ich etwas kaputt machen? Bin sonst gesund und auch viel draussen und an der Sonne. Danke für Eure Antwort.

Martina Heim Classen: Guten Abend, grundsätzlich ist ab 65 Jahren eine Dosis von 800 Einheiten täglich empfohlen - 2000 Einheiten ist eher hoch. wir empfehlen 800 Einheiten einzunehmen. Es kann zu "Vergiftungserscheinungen" kommen bei zu viel Vitamin D-Supplementation.

Ich bin weiblich und 50 Jahre alt. Da ich allergisch auf Milchprodukte reagiere, habe ich Bedenken, dass ich zuwenig Kalzium und Vitamin D3 zu mir nehmen kann und später Osteoporose erhalten werde. Nun ist meine Frage, ob ich nicht täglich Vi-De 3 Tropfen vorbeugend einnehmen kann und wenn ja, wieviele Tropfen pro Tag? Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

Thomas Münzer: Derzeit werden bei Menschen über 60 Jahren 800 E/Tag empfohlen. Ich denke, diese Dosis könnten Sie auch nehmen.

Guten Abend habe laut Arzt einen Vitamin d mangel wieviel Tropfen sind empfehlenswert besten dank bleiben sie gesund

Andreas Zeller: Entscheidend ist, ob Sie einen relevant tiefen Vit D Spiegel haben, wie alt sie sind, ob sie schon mal einen Knochenbruch hatten, etc. 8 Tropfen/Tag wären in einer solchen Risikosituation sinnvoll.

Spielt es eine Rolle für die Aktivierung von Vit. D, wenn eine Tagescrėme mit LSF 15 verwendet wird?

Andreas Zeller: Nein, das spielt keine entscheidenede Rolle. Entscheidend ist wieviel Hautoberfläche der Sonne ausgesetzt ist, im Winter natürlich weniger.

Ist es nach einer Magenbypass OP zwingend notwendig, Vitamine, vor allem Vitamin D, -hochdosiert - einzunehmen? Vielen Dank für Ihr Feedback.

Thomas Münzer: Ja, unbedingt, der Darm ist das wichtigste Organ für die Aufnahme von Vitaminen und nach der OP kann es zu Mangelzuständen kommen.

Seit 2 Jahren behandle ich PMR (poly myalgie rheumatica) mit 6,25 mg Cortison (Spiricord). Gemäss Hausarzt nehme ich tägl. 1 Tabl. Kalzipos-D3 (500 mg Cal. und 800 IE Cholecalciferolum Vit. D3). Frage: macht das Sinn?

Andreas Zeller: JA, das macht Sinn, sie nehmen seit längerer Zeit Cortison, da ist eine Vit Substitution grrundsätzlich indiziert.

FLCCC(Vereinigung von Intensivmedizinern USA) publiziert genaue Covid Protokolle zur Prophylaxe, ambulanten Behandlung, stationären Behandlung, Behandlung auf Intensivstation, laufend aktualisiert, mit aktuellen Studien, in mehreren Sprachen. Vitamin D ist zentral, Prophylaxe 1000-3000 IE/Tag, Intensivstation bis 480000 IE/Tag.Protokolle werden weltweit angewendet, ausser in Schweiz. Wieso hat Schweiz mit dem teuersten Gesundheitswesen fast am meisten Corona positive und Todesfälle????

Martina Heim Classen: Warum die Schweiz anteilsmässig viele Corona-positive und Todesfälle hat, kann ich nicht abschliessend sagen. Die uns bekannte Studienlage zeigt, dass die Supllementation von Vitamin D keinen eindeutigen Einfluss auf den Verlauf der Coronavirus Erkrankung hat. wahrscheinlich spielen andere Faktoren auch eine Rolle.

Ich nahm seit vielen Jahren nebst alle 3 Monate Proliaspritze immer auch das Präparat Kalcipos-D3, täglich 1 Tabl, ein - verschrieben durch meine Hausärztin. Letztes Jahr nun machte ich wieder eine Knochenmessung im Spital, da hatte man mir das Kalcipos abgesetzt und anstelle Vitamin D3 verschrieben. Dann erhielt ich durch die Hausärztin die Infusion Aclasta zum Absetzen der Prolia und wiederum Kalcipos-D3. Nun bin ich als aktuell bei Vitamin D3 und Kalcipos-D3. Ist das in Ordnung?

Thomas Münzer: Wenn Sie ausreichen Calcium zuführen (ca. 1500 mg/Tag) könnten Sie auf das Calcium im Calperos verzichten. Es ist aber so, dass die Krankenkkssen manche Kombinationspräparate übernehmen und das reine Vitamin D nicht. Bitte Fragen Sie Ihre Hausärztin.

Guten Tag. Ich bin 66 Jahre alt. Bei mir wurde vor 7 Jahren eine starke exokrokrine Pankreasinsuffizienz diagnostiziert. Die fehlenden Enzyme kompensiere ich bei jedem Essen mit Creon. Gemäss meinem Hausarzt muss ich täglich 2000 Einheiten Vitamin D einnehmen (d.h. 0,5 ml Vitamin D3 Streuli). Bei der jährlichen Laborkontrolle kann ich somit meinen Wert knapp unter dem Normalwert halten. Soll ich mit dieser hohen Vitamin D Zufuhr so weiterfahren?

Andreas Zeller: In der CH empfiehlt man 600-800 Einheiten /d. 2000 E sind eine eher hohe Dosis, aber diese wurde in Studien auch schon verwendet.

Ich nehme seit vielen Jahren das Medikament Osteocal D 3 (Calcium 1200/800), nach Knochendichtmessung einer Osteopenie. Ist es wichtig das Med. weiter zu nehmen?

Thomas Münzer: Der Effekt von Calcium und Vitamin D auf die Knochen ist relativ gut bewiesen. Ich empfehle die Kombination weiter zu nehmen.

Ich habe einen Termin beim Arzt für eine Vitamin D Spritze. Ich leide an Psoriasis und einer Bauchspeicheldrüsen Entzündung, kann ich der Vitamin D Spritze bedenkenlos zustimmen?

Thomas Münzer: Bitte fragen Sie Ihren Arzt, warum er das Vitamin D spritzen möchte. Ihre beiden Erkrankungen sind grundsätzlich aber kein Grund gegen die Injektion.

Guten Abend, bei mir wird regelmässig das Vitamin D gemessen, die letzte Messung war 27. - gemäss meiner Ärztin zu niedrig . Ich nehme jeden Tag 1 Calcium/ D3 Tablette ein und einmal pro Woche 30 Tropfen Vitamine D3 Wild Huile. Nun bin ich verunsichert, ob dies wirklich nötig ist, oder ob ich die Einnahme abbrechen soll. Vielen Dank!

Martina Heim Classen: Das hängt davon ab, ob sie an chronischen Krankheiten leiden und wie alt Sie sind. eine zusätzliche Calziumzufuhr ist für Gesunde nicht nötig. Sind Sie über 60 Jahre alt, ist grundsätzlich eine Supplementation von 800 Einheiten täglich empfohlen (kann auch als Dosis 1mal pro Woche eingenommen werden, also 5600 Einheiten).

Was bedeutet mein Laborwert: Vitamin D 25-OH Einheit nmol/l: 26 (-)? Ist eine ergänzende Einnahme von Vitamin D empfehlenswert? Bin 80 Jahre alt. Vielen Dank.

Martina Heim Classen: wenn Sie gesund sind ist im Alter von 80 Jahren aktuell eine Einnahme von 800 Einheiten täglich empfohlen (ohne Spiegelbestimmung).

Ist es nicht so, dass in der Schweiz viel zu kleine Einnahmen von Vitamin D verabreicht werden, so dass der Spiegel viel zu tief ist, und nicht wirkt? Der Referenzbereich in der Schweiz liegt bei 50 bis 150 nmol/l, in Deutschland sind es 30 bis 100 ng/ml, d.h. zirka 20 mal höher. Vorübergehend sind auch Werte von 150 ng/ml ohne jegliche Nebenwirkungen aber mit vielen positiven Resultaten behandelt worden! Besten Dank für Ihre Antwort.

Andreas Zeller: Meines Wissens redet man in der CH von einem Vitamin D Mangel bei Werten < 25 von Vitamin D Mangel. Bei Risikopersonen (Alter, Zustand nach Knochenbruch, etc.) kann der Vit D Mangel substituiert werden. Bei Werten > 50 besteht jedoch keine hinreichende Evidenz dafür, dass eine Supplementierung in diesem Bereich einen gesundheitlichen Benefit bringt. Zu hohe Vitamin D Werte produzieren auch Nebenwirkungen.

Von Vitaminen oder Mineralien als Nahrungsergänzungsmittel wird bei einer ausgewogenen Ernährung abgeraten, da es normalerweise dann keiner Zusätze bedarf. Welche Vitamine und Mineralien empfehlen Sie trotzdem. anlässlich einer jährlichen Blutkontrolle nachzuprüfen, ob sie im Körper in genügender Menge vorhanden sind.

Andreas Zeller: Gemäss den Empfehlungen von EviPrev (Gruppe von Experten, welche Empfehlungen Check-up Untersuchungen publiziert) braucht es keine Bestimmung von Mineralien oder Vitaminen auf (z.B. jährlicher Basis) bei ansonsten gesunden Personen ohne Symptome.

Guten Abend Mich würde interessieren, wie die Referenzwerte entstehen, die Angeben welche Menge ein Mensch von einem bestimmten Vitamin oder Mineralstoff oder Aminosäure benötigt. Auf welchen Daten beruhen diese Zahlen? Weiter wüsste ich gerne welchen Einfluss die Verwendung von Sonnencreme auf die Bildung von Vitamin D hat?

Thomas Münzer: Referenzwerte entstehen, indem man von einer möglichst grossen Zahl von Menschen (zB: erwachsen, Frauen und Männer, alle Altersgruppen) einen Wert bestimmt und schaut, welcher Wert der sogenannte Mittelwert ist. Der Mittelwert ist die Summe aller Einzelwerte geteilt durch die Zahl der Menschen. Meist werden die Obergrenzen und die Untergrenze anhand der Schwankungen um diesen Wert festgelegt und mit Ergebnissen von klinischen Studien und Beobachtungen angepasst. Die Verwendung von Sonnencreme hat je nach Lichtschutzfaktor den Effekt, dass Vitamin D in der Haut nicht aktiviert wird und daher ein Mangel auftreten kann.

Letzten Sommer wurde ein Vitamin D Mangel festgestellt, dies nachdem ein Ermüdungsbruch im grossen Zehen diagnostiziert wurde. Hat dies gar keinen Zusammenhang und bringt die 3-monatliche Spritze überhaupt etwas?

Martina Heim Classen: Ob der Vitamin D-Mangel einen Zusammenhang zum Ermüdungsbruch einer Zehe hat ist nicht zwingend. Falls Sie andere Knochenbrüche erlitten haben (ohne schwere Unfälle) sollte nach einer Osteoporose gesucht werden. Studien haben gezeigt, dass die 3-monatlichen Spritzen nicht gleich gut wirken wie monatliche Gabe oder wöchentlich/täglich Tropfen.

Ist es nicht so, dass Vitamin D3 zusammen mit Calcium und Magnesium eingenommen werden sollte? So wurde es von meiner Ärztin mitgeteilt.

Martina Heim Classen: Vitamin D muss nicht zusammen mit Calzium under Magnesium eingenommen werden.

Ist das Vitamin D für Babys wichtig? Soll man dies geben?

Andreas Zeller: Ja, für Buschis ist das wichtig für die Knochenbildung.

Ich nehme seit eingen Wochen Vitamin D3 Streuli Tröpfli. Sind diese auch empfohlen?

Thomas Münzer: Ja, es kommt aber darauf an wo für oder wo gegen. Für gewisse Krankheiten oder Probleme hat es wenig Wirkung.

Guten Abend , stimmt es, dass man Vitamin D zusammen mit Vitamin K einnehmen soll, damit es besser aufgenommen wird.vielen Dank für Ihre Antwort

Andreas Zeller: Mir ist aus Studien nicht bekannt, dass Vitamin D zusammen mit Vit K einnehmen soll um besser aufgenommen zu werden.

Gibt es Nebenwirkungen bei regelmäßiger Vitamin D Einnahme? Nephrologischer Art?

Thomas Münzer: Wenn Sie in der empfohlenen Dosis bleiben, passiert der Niere nichts.

ich hatte bereits 2x brustkrebs und wurde jeweils mit arimidex therapiert. da dieses medikament sich negativ auf die knochen auswirken könne, verschrieb mir der onkologe vitamin d. ist das tatsächlich positiv für meine knochen?

Martina Heim Classen: ja, Vitamin D ist im Falle einer Arimidex-Behandlung positiv für die Knochen.

Kann ein zu hoher Vitamin D Spiegel (z. B. 225 nanomol l) ein brennen auf der Zunge verursachen?

Thomas Münzer: Die Frage ist, warum Sie diesen hohen Spiegel haben. Es kann sein, dass die zugrunde liegende Krankheit (falls es nicht eine Spritze war) hierfür verantwortlich ist.

Mir wurde vom Arzt gesagt, dass ich Vitamin D3 plus Vitamin K2 einnehmen soll. Sonst würde es nichts nützen.

Thomas Münzer: Ich denke K2 hat einen sehr geringen Effekt.

+++ Keine Frage.... nur eine Anmerkung. Ich nehme seit Jahren Supradin 50 plus. Habe Gott sei Dank noch nie eine Grippe und bis jetzt zum Glück keine positive Covid Tests gehabt. Ich schwöre auf diese Vitamin Zufuhr und würde es Jedermann empfehlen. +++

Guten Abend. Ich muss ärztlich verordnet Vitamin D nehmen. Frage: wie sieht es mit NW aus, auf Leber, Nieren und Nebennieren (hatte ein seltenes Phäochromozytom mit Nebenniereentnahme-OP). Danke für ihre Antwort. B.G

Andreas Zeller: Vitamin D in einer Dosis von 600 bis 800 E pro Tag macht keine NW auf Leber, Niere, und insbesondere nicht auf ein Zustand nach Phäochromozytom Operation.

Variiert der Vitamin D Bedarf zwischen unterschiedlichen Personengruppen (z.B Personen aus südlichen (sonnigeren) Ländern, Personen mit unterschiedlicher Pigmentierung etc.?) Müsste demnach die Haut auch unterschiedlich lange an der Sonne exponiert werden damit der Tagesbedarf gedeckt wird?

Thomas Münzer: Leider genügt in unseren Breiten (auch in Südeuropa) die Sonneneinstrahlung nicht um genug Vitamin D zu erzeugen. Wenn Sie ungeschützt in der Sonne sind besteht ein hohes Risiko, dass Sie Hautkrebs (Melanome) bekommen.

Laut Hausarzt habe ich einen Vitamin D Mangel und muss nun Tropfen einnehmen. Wie lange soll ich dies tun, nur während des Winters? Länger? Oder muss ich wieder testen lassen? Vielen Dank für die Antwort.

Martina Heim Classen: wenn Sie mehrere Krankheiten haben oder eine Osteoporose vorliegt, ist es empfohlen Vitamin D zu substituieren. Wenn Sie über 60 Jahre alt sind, ist derzeit 800 Einheiten täglich emfpohlen - eine Spiegelbestimmung ist nicht sinnvoll.

Ich stille voll und nehme täglich seit der Schwangerschaft Elevit Pronatal ein, welches Vitamin D enthält. Soll ich zusätzlich jetzt im Winter noch Vitamin D Tropfen einnehmen?

Thomas Münzer: Sie sollten auf rund 600E/Tag kommen.

Reicht es genügend Karotten am Tag zu essen oder sollte man noch andere Lebensmittel zu sich zu nehmen um seinen Bedarf an Vitamin D zu decken?

Andreas Zeller: Leider kann man mit der Ernährung den Vitamin Spiegel nicht gut anheben. Das wichtigste ist das Sonnenlicht (UVB Strahlung). Am meisten Vit D hat es im fettigen Fisch, auch in Pilzen und etwas in den Eiern. Speziell in Karotten hat es sehr wenig , wenn nicht kein Vitamin D.

ist es korrekt, dass die die aufnahme von vitamin D durch die sonne im Winter praktisch nicht möglich ist?

Martina Heim Classen: Im Winter ist die Sonneneinstrahlung in der Schweiz oft ungenügend, um in der Haut ausreichend Vitamin D zu bilden.

Ich nehme seit letzten November D3 Tropfen von Streuer. Der Hausarzt hat das empfohlen. Ich bin Jahrgang 1944. Was schlagen Sie vor?

Martina Heim Classen: Die aktuell gültigen Richtlinien sind bei Ihrem Jahrgang 800 Einheiten täglich einzunehmen.

Man soll Vitamin D nicht einnehmen. Dennoch haben viele einen zu tiefen Wert. Wie bekommt man dann sein Vitamin D?

Thomas Münzer: Die Frage ist derzeit, ob die Referenzwerte an die Schweizer Bevölkerung angepasst sind. Normalerweise bekommt man Vitamin D mit dem Essen, zum Beispiel Lachs hat relativ viel.

Ich möchte von Ihnen wissen, ob Sie die diversen Studien kennen, die klar darauf hinweisen, dass Vitamin-D Mangel schwerere Covid-Fälle begünstigt? Falls ja, wie können Sie zu einem solchen Zeitpunkt eine solche Sendung verantworten?

Chat-Admin: Beachten Sie dazu bitte die Aussagen im Studiogespräch der Sendung.

Was ist der Unterschied zwischen VitaminD und D3?

Thomas Münzer: Vitamin D wird inaktiv aufgenommen und in der Haut "aktiviert" das aktive Vitamin heisst D3.

Meine Frau leidet an COPD, hat 2006 eine Aortaplastik, 2015 EinenHirnstreifen, 2017 nach einer Polypektomie mit Komplikationen,Sepsis, Koma etc. etc. seit 2015 nimmt sie auf ärztliche Anordnung täglich 12 Tropfen Vit D3. Weiternehmen?

Andreas Zeller: Ich weiss nicht wie alt ihre Frau ist, geht sie nach draussen? Es braucht im Sommer z.B. etwa 20 Minuten mit dem Gesicht und den Händen an der direkten Sonne, dann produziert die Haut genügend Vit D. Bei den Erkrankungen, die sie aufzählen, ist Vitamin D per se nicht nötig.

Guten Abent. Man empfiel ja das Babys Vitamin D nehem,bis zu welchem alter empfelen Sie dies?

Martina Heim Classen: die aktuelle Empfehlung ist meines Wissens nach bis zum 3. Lebensjahr empfohlen. im ersten Lebensjahr 400 Einheiten täglich und im 2. und 3. Lebensjahr 600 Einheiten täglich

Ich nehme schon längere Zeit D3 aufgrund meiner MS-Erkrankung ein. Ist das wirklich begründet?

Thomas Münzer: Man vermutet aufgrund der aktuellen Studienlage, dass regelmässige Vitamin D Gabe bei MS einen gewissen Schutz bietet, weil man von einem positiven Effekt auf das Immunsystem ausgeht.

+++ Zweifelt die neue Studie nicht die aktuell geltenden Richtlinien an. Die Antwort war höchst unbefriedigend. +++

Sehr geehrte Damen und Herren - Gehe ich richtig in der Annahme und in dem mir so "angelesenen" Wissen, dass Vitamin D auch als ein Hormon angesehen werden kann?

Andreas Zeller: Ja, Sie haben etwas recht. Vitamin D vermittelt z.B. die Aufnahme von Kalzium aus dem Darm. Der Grundbaustoff chemisch ist das Cholesterol wie es zum Beispiel auch für das Kortison ist.

Ich (57 J)nehme seit der Menopause vor 15 Jahren, Calcimagon und Vitamin D zur Vorbeugung von Osteoporosen. Soll ich damit weiterfahren?

Martina Heim Classen: Es gibt keine Daten, dass die präventive Einnahme von Calzium und Vitamin D Osteoporose verhindert, wenn Sie sonst gesund sind.

Vor Jahren wurde mir bei der Knochendichtemessung eine Osteoporose in der Wirbelsäule festgestellt. Nach jahrelangen Einnahme von Vitami D3, Calcium und Magnesium wurde nach wiederholtem Test festgestellt, dass eine Besserung stattgefunden hat.

Thomas Münzer: Das belegt die positiven Effekte von Vitamin D und Calcium auf die Knochen. Im Moment weiss man allerdings noch nicht welche Person am besten von dieser Kombination profitiert und wie lange man davon profitiert. Bei Ihnen hat das gewirkt und das ist sehr gut.

Ich habe Osteoporose. Die frauenärztin hat mir vor Jahren Calcimagon D3 verschrieben. Ich bin 68 jährig, treibe regelmässig Sport. Wie ist ihre Meinung dazu? Danke

Thomas Münzer: Generell würde ich Ihnen raten, das Regime weiterzuführen, vor allem den Sport.

Sollten Kinder unter 3 Jahren Vitamin D Tropfen erhalten?

Martina Heim Classen: ja, im ersten Lebensjahr 400 Einheiten täglich (in dem Alter sollten Kinder auch nicht der direkten Sonne exponiert werden, deshalb können sie nicht genügend Vitamin D3 bilden). Die aktuellen Empfehlungen sind Kindern bis 3 Jahre Vitamin D Tropfen zu geben.

Guten Abend es gibt Personen die Medikamente einnehmen müssen wo diese medikamente die Aufnahme von Vitamin negativ beeinflussen (epiletika) Solche Personen müssen halt zusätzlich Vitamin D einnehmen. Ich nehme 1x in der Woche 4 mg a 4000 IE/ml

Thomas Münzer: Gewisse Medikamente gegen Epilepsie können Osteoporose verstärken. Darum gibt man als Prophylaxe Vitamin D.

Rs gibt tausende Studien die die Vitamin D Supplementierung dringend empfehlen. Vor allem empfohlen wird es von Ernährungsmedizinern, Oekotrophologen und einer Vielzahl von Komplementärmedizinern. Von diesen kam keiner in der aktuellen Sendung zu Wort. Leider, und deshalb tendenziös und unseriös.

Andreas Zeller: Ich oute mich als Schulmediziner und betreibe meine Beratung auf Grund von wissenschaftlich hochstehenden Studien, die kontrolliert sind in einer Kontrollgruppe und am besten auch gegen Placebo. Leider hat die grosse Do Health Studie und auch die Vital-Studie das Vitamin D etwas entzaubert.

Hallo Puls, ich, 71 Jahre, hatte vor 2 Jahren ein Melanom. Meine Ärztin hat verordnet, mich absolut vor der Sonne zu schützen, auch und gerade im Sommer. Dazu soll ich täglich 4 Tropfen Vitamin D3 als Ersatz nehmen. Ist das vernünftig? Danke.

Martina Heim Classen: je nach Präparat des Vitamin D3 (es gibt verschiedene Dosierungen) ist das gut so (Empfohlen sind 800 Einheiten täglich).

Durch Anwendung einer Sonnencreme 50+ (w/ weisser Hautkrebs) habe ich ein Vitamin-D Defizit. Deshalb nehme ich Vi-De-3. Nutzen?

Thomas Münzer: In dieser Situation überwiegt der Nutzen wahrscheinlich den Schaden. Wenn Sie regelmässig substiuieren könnten die Knochen langfrisitg profitieren. Ich würde jedoch einmal eine Dichtemessung machen lassen.

Warum sprechen sie immer über das Vitamin D und nicht pber das D3…man suplementiert ja das ungewandelte Vitamin D3 ein und in der Nahrung das D…

Thomas Münzer: Mit Vitamin D meint man meistens das D3

Meine Mutter ist 87jährig. Sie hat Osteoporose seit vielen Jahren. Ihr Arzt hat ihr seit mehreren Jahren Vitamin D3 Oel verschrieben. Sie hatte auch viele Jahre die Prolia- Spritze jedes halbe Jahr. Jetzt aber abgesetzt. Was sagen sie dazu? Besten Dank.

Martina Heim Classen: Vitamin D sollte sie weiter einnehmen. Ob die Prolia Spritzen aktuell nötig sind oder ob derzeit keine zusätzliche Behandlung der Ostoeporose notwendig ist, kann ich nicht beurteilen. Ich empfehle Ihnen, den Hausarzt nach dem Grund des Absetzens von Prolia zu fragen.

Ich habe Osteoporose und nehme seit ca. 10 Jahren Calcimagon Calcium 500mg Vit. D3 800 I.E. macht das Sinn? Danke für Ihre Nachricht

Andreas Zeller: Ja, das macht grundsätzlich Sinn. Ich hoffe, Sie hatten bisher noch keinen Knochenbruch nach einem Sturz. Wenn dem doch so sein sollte, müssten sie ev. mit ihrem Arzt besprechen, ob noch ein weiteres Osteoporose Mittel genommen werden müsste.

Ist es richtig dass Vitamin D hilft Calcium aufzunehmen?

Andreas Zeller: Ja, das ist richtig. Vit D braucht der Körper um Calzium aus dem Darm aufzunehmen.

Wie ist die Empfehlung von Vit D in der Schwangerschaft? Und wie viele IE ist maximal erlaubt während der Schwangerschaft?

Martina Heim Classen: die aktuelle Empfehlung in der Schwangerschaft sind 600 Einheiten Vitamin D3 täglich. die maximal erlaubte Dosis in der Schwangerschaft ist mir nicht bekannt.

Ich habe Multiples Myelom vor zwei Jahren hatte ich eine Knochenmarktransplantation man hat mir Vide 3 verschrieben kann ich dies weglassen? Herzlichen Dank für ihre Antwort

Thomas Münzer: Ich würde in diesem Fall einmal mit der Hausärztin oder dem Hausarzt sprechen. Es ist möglich, dass Sie noch Medikamente einnehmen, die den Vitamin D Spiegel senken können.

Guten Abend. Ich habe 5 mal probiert Vitamin D zu nehmen aber jedesmal nach 2 Wochen bekam ich Panikattacken und Ängste es ist ein Hormon ist ihnen das bekannt wegen den Nebenwirkungen ?

Martina Heim Classen: Bei einer Einnahme von 600 bis 800 Einheiten täglich ist mir das nicht bekannt

Ich bin bald 69 jährig, bekomme jährlich eine Infusion gegen Osteoporose. Diese kann anscheinend den Kieferknochen angreifen. Danach sollte man Vitamin D einnehmen weniger Calcium. Ich bin täglich an der frischen Luft mit Hund, muss aber aufpassen wegen der Sonne da ich auch noch Vitiligo habe. Soll ich gar nichts mehr machen wegen Osteoporose.

Thomas Münzer: Ich würde weiterhin Vitamin D einnehmen und versuchen mit der Nahrung möglichst viel Calcium aufzunehmen. Bitte besprechen Sie mit Ihrer Hausärztin/Hausarzt die Frage ob die Knochendichte ausreicht und man die Infusion pausieren kann.

...und wenn also Im Winter die Sonneneinstrahlung in der Schweiz ungenügend ist, um in der Haut ausreichend Vitamin D zu bilden, reicht denn der körpereigene Speicher um nicht in einen Mangel zu laufen?

Thomas Münzer: Nein, das reicht leider nicht, auch im Sommer schafft man es kaum.

Guten Abend, ich habe soeben eine 10 jӓhrige Fehlmedikamentation mit 180mg Cymbalta hintermir. Für mich ist das Vitamin D sehr wichtig. Nur habe ich erfahren, dass es mir nichts bringt wenn ich das Vitamin D einnehme wenn ich nicht das Taxi Calzium mitdazu einfliessen lasse. Ich selber merke es sehr gut ob ich das Prӓparat Kalzipos-D3 von Burgerstein nehme oder nicht. Natürlich war ich in den letzten 10 Jahren keine Sonne mehr vertragen habe dank der Fehlmedikamentation.

Andreas Zeller: Ich kann leider keine Frage aus ihrem Text lesen. Aus pragmatischer hausärztlicher Sicht kann ich sagen, dass sie Kalzipos D3 einnehmen können. Es gibt halt keine wissenschfltiche Studie dazu, welche beweist, dass Sie einen Gesundheitsbenefit davon haben.

Guten Abend ich habe einmal gehört dass diese Vitamin D Tropfen auf die Nieren gehen können, dass man einen Nierenschaden davon bekommen kann haben Sie schon mal davon gehört ?vielen Dank

Martina Heim Classen: Wenn man hochdosiert Vitamin D einnimmt, kann es zu Nierenschaden durch zum Beispiel Nierensteine kommen. In der prophylaktischen Dosis von 600 bis 800 Einheiten kommt es nur äusserst selten zu Nierenproblemen.

Ist es hilfreich eine hohe Dosis einmal pro Woche einzunehmen oder ist es sinnvoller die Menge über die Woche zu verteilen?

Andreas Zeller: Aus hausärztliher Sicht ist das Thema hier, die "Medikamententreue", also das Nicht-Vergessen einer medikamentösen Therapie. Mir sind keine Daten bekannt, dass es einen relevanten Unterschied macht, ob sie täglich oder wöchentlich dosieren. In den Alterheimen geben wir zum Beispiel 1 Fläschchen (40"000 Einheiten) pro Monat.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Vitamin-D und Progesteronmangel?

Thomas Münzer: Das ist eine sehr komplexe Frage: beide "Hormone" haben ähnliche Vorläuferstrukturen und sind mit dem Cholesterin verwandt. Daher könnte es sein, dass Vitamin D Mangel und Progesteronmangel gleichzeitig auftreten.

Hab ich das richtig verstanden: es wird gesagt Vitamin D hat keinen Einfluss auf ein Verstärkung des Immunsystems gemäss Moderatorin es sei unwirksam?

Andreas Zeller: Ja, das ist grundsätzlich so. Die grossen Studien, welche notabene mit einer Placebogabe kontrolliert und verblindet waren - die verlässlichste Art ein Medikament zu untersuchen - zeigten keinen positiven Effekt der Vit D Gabe auf das Immunsystem. Auch nicht auf Knochenbrüche, auch nicht auf Herzkreislauf Erkrankungen (sogenannte DO-Health Stude und VITAL Studie).

Ich nehme Vitamin D mit K2 kombiniert. Mir wurde es so empfohlen. Warum sprechen alle nur vom Vitamin D und nicht von der Kombination?

Andreas Zeller: Mir sind keine wissenschaftlichen Studien bekannt, dass man Vitamin D mit Vit K2 kombinieren muss. Vitamin K hat eine andere Wirkung als Vit D.

Mein letzter Check beim Arzt, war einzig Vitamin D mangel. Obwohl ich gerade 1 Fläschchen pro Monat zu mir nahm. Muss man das im Auge behalten?

Thomas Münzer: Wenn Sie sonst fit und gesund sind haben Sie aufgrund der aktuellen Studienlage wenig Vorteil. Ein sehr pragmatischer Ansatz, ist das Vitamin D weiter zu geben, da die Jahreskosten für das Vitamin ungefähr den Kosten der Bestimmung des Spiegels entsprechen.

Gibt es (langfristig) Nebenwirkungen von zu hohen Dosen von Vit. D? Ein festtlösliches Vitamin lässt sich ja nicht über die Nieren ausscheiden

Martina Heim Classen: bei Einnahme sehr hoher Vitamin-D Dosen über längere Zeit kann es zu Vergiftungserscheinungen kommen (Müdigkeit, Schwäche, Magen-Darmbeschwerden und Vieles mehr). Stoppen der Vitamin D Zufuhr und Gabe von Flüssigkeit ist dann empfohlen. Grundsätzlich ist das Problem der Überdosierung oft ein zu hohes Calzium im Blut. Dies fällt nach oben genannten Massnahmen wieder ab.

Guten Abend, wie viel Vitamin D sollte man als 21 jährige Frau einnehmen? Meine Hausärztin hat mir eine wöchentliche Dosis von 5ml verschrieben. Ist dies zu wenig oder viel?

Thomas Münzer: Ich denke, Sie müssen gar kein Vitamin D nehmen, wenn Sie sonst gesund sind und sich gut ernähren.

Ich hatte im Sommer einen nachgewiesenen Vitamin D Mangel und erhalte nun alle 3 Monate eine Spritze. Zählt man nun als Risikopatient bei COVID19 oder hat man einfach ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe? Bin sonst gesund, zwischen 30 - 35 und sportlich.

Martina Heim Classen: es gibt aufgrund der aktuellen Studienlage keine Hinweise, dass Sie zur Risikogruppe für schwere Verläufe von Covid19 zählen.

Würden Sie die Einnahme eines Calcium/VitaminD-Präparats bei früher beginnender Osteoporose (mit ca. 40 Jahren) dennoch weiterhin empfehlen?

Martina Heim Classen: bei Osteoporose ist Calzium und Vitamin D zur Therapie empfohlen. In den Diskussionen heute ging es um die Prävention bei sonst "Knochen-Gesunden" Menschen.

Was ist denn der Unterschied von Vitamin D zu Vitamin D3?

Thomas Münzer: Es gibt zwei Formen von Vitamin, das "inaktive" und das "aktive". Vitamin D3 ist das "aktive", das empfohlen wird.

Ich erhielt um November 2020 zwei künstliche Hüftgelenke. Damit die Heilung gute Fortschritte macht nehme ich nun jeden Tag 10 Tropfen Vitamin D.

Andreas Zeller: Ich glaube nicht, dass das Vitamin D die Heilung nachweislich verbessern kann. Künstliche Hüftgelenke erhält eine Person in der regel, wenn eine schwere Arthrose vorliegt mit Bewegungseinschränkung und Schmerzen.Ich bin nicht überzeugt, davon, dass sie einen wesentlichen gesundheitlichen Benefit haben, wenn sie Vit D einnehmen. wohl bemerkt, ich kenne ihre Vorgeschichte nicht im Detail.

Mein Hausarzt hat mir Vitamin D verschrieben da ich selber durch Sonnenlicht kein Vitamin D erzeugen kann. Ist das möglich? Besten Dank.

Thomas Münzer: Es kann sein, dass die Menge Sonnenlicht nicht ausreicht, dass Ihr Körper ausreichend Vitamin D produziert. Eine absolute Bildungsstörung bzw. Aktivierung durch die Haut ist mir nicht bekannt.

Ein menschlicher Körper ist wie ein Motor. Wenn ein Motor keine Schmierung mehr hat nützen 1 Detziliter auch nichts... Supplementierung fängt bei 10000 Einheiten an, dies über 10 Tagen. Dann 5000 pro Tag. Die Füllstände können nur so aufgefüll werden. Unterstützen sie diese These?

Martina Heim Classen: Aufgrund der Datenlage kann diese These nicht unterstützt werden. Insbesondere, da sehr hohe Vitamin D-Dosen inner kurzer Zeit eingenommen den Knochenabbau fördern, also kontraproduktiv sind.

hilft Vitamin D bei zu wenig weissen Blutkörperchen?

Andreas Zeller: Das ist mir nicht aus Studien bekannt.

Ich bin 75 Jahre alt. Bei der Blutuntersuchun beim Arzt wurde Vitamin D Mangel festgestellt. Ich bekam dagegen eine Spritze. Ein Jahr später dasselbe. Im Sommer bin ich oft in der Sonne. Im Winter kaum. Ist das sinnvoll, Soll ich weiterhin jedes Jahr das Blut testen lassen?

Martina Heim Classen: Wenn Sie sonst gesund sind, aktiv sich bewegen und sich ausgewogen ernähren macht es keinen Sinn, den Vitamin D-Spiegel jährlich zu bestimmen.

Sehr geehrte Damen und Herren. Aufgrund einer langjährigen Essstörung (Anorexie mit Erbrechen) verschreibt man mir schon viele Jahre Vitamin D. Eine einsetzende oder leichte Osteoporose wurde bereits diagnostiziert. Kann die Einnahme von Vitamin D tatsächlich den Verlauf der Osteoporose "verlangsamen"?

Thomas Münzer: Ja, das kann es. Personen mit Essstörung sind leider besonders gefährdet für verschiedene Mangelzustände.

Nützt die Einnahme von Vitamin D bei MS-Erkrankung.

Andreas Zeller: Das ist mir nicht aus Studien bekannt. Das heisst "gegen" die MS nützt Vitamin D nicht. Wenn im Rahmen einer MS eine Osteoporose auftritt, z.B. bei schwerer Immobilisation und Bettlägerigkeit in einer Institution, dann kann Vitamin D für den Knochen hilfreich sein.

+++ Guten Abend! Ich bin sehr enttäuscht über diesen Bericht in Puls bezüglich Vitamin D. Der Bericht war sehr einseitig. Schön wäre es gewesen, wenn man einen Spezialisten wie z.B. Dr. Prof. Jörg Spitz ins Studio eingeladen hätte. Eine Koryphäe in Sachen Vitamin D! Ich selber nehme seit ca. 5 Jahren während der Winterzeit Vitamin D! Ich war seit 5 Jahren nie mehr krank und hatte auch nie mehr eine Erkältung! Eigenartig nicht??? +++

Für mich ist es wichtig, überhaupt genügend Vitamine durch ausgewogene Ernährung einzunehmen. Dazu nehme ich zusätzlich Supradin 50+ Seit Jahren. Sowohl die gängigen Grippe Infektionen als auch das Covit 19 habe ich ohne positive Symptome überstanden. Warum deklariert man nicht solche Präventionen? Auch in meinem Freundes- und Familienkreis hat sich diese Vorsorge bewährt.

Martina Heim Classen: Die Empfehlungen basieren auf wissenschaftlichen Studien und soweit mir bekannt ist, sind solche mit Subradin 50+ oder anderen Supplementen nicht ausreichend vorhanden, um offizielle Empfehlungen daraus abzuleiten. Eine ausgewogene Ernährung, regelmässige körperliche Aktivität ist klar empfohlen.

Ich machte auf Anraten meines Chiros eine Vitamin D Kur. nun hatte ich einen Wert von 361 !!. Wie lange geht es bis er wieder auf ca 70 ist ? ich bin 73 Jahre alt.

Thomas Münzer: Wenn Sie eine gute Nierenfunktion haben, sollte das relativ schnell gehen (ein paar Wochen). Hohe Dosen werden aber nicht empfohlen, da sie mehr Nebenwirkungen haben, als Benefit.

Ich bin 66 und Krebspatientin. Ich bewege mich täglich min. 45‘ an der frischen Luft und ernähre mich gesund. Soll ich Vitamin D absetzen? Ich habe gelesen, es könne sogar krebsfördrnd sein.

Andreas Zeller: Mir ist nicht bekannt, dass Vitamin D krebsfördernd ist. Zu viel Vit D kann Nebenwirkungen machen, zum Beispiel zu viel Kalzium im Blut, oder bei sehr hohen Spiegeln zeigten Studien sogar, dass mehr Knochenbrüche auftreten.Ich glaube, eine gesunde Ernährung und Bewegung an der frischen Luft (Sonne braucht es für Vit D Produktion in der Haut!) sind viel gesünder als Vit D zu schlucken.

Ich habe bei einem Arztuntersuch den Bescheid bekommen dass mein Körper zu wenig Vit. D produziert. Ich nehme zusätzlich die öligen Tropfen. VIT. D ist ja auch wichtig für die körperlichen Funktionen. Oder nicht?

Thomas Münzer: Vitamin D wird von vielen Körperzellen benötigt und darum haben Sie einen sogenannten Vitamin D Rezeptor. Im Moment weiss man aber nicht genau, welche Zellen und welche Organe von einer Vitamin D Gabe profitieren.

Spielt es eine Rolle ob man das D- mit dem K2 Vitamin einnimmt? Gibt es Forschungsresultet über D mit K2? Was hat das Viramin K2 für einen Einfluss?

Thomas Münzer: Vitamin K2 hat meines Erachtens nach keine nachgewiesene Wirkung.

Ich bin 57 Jahre u habe Macula. Meine Augenärztin verordnete mir vor 2 Jahre Notruf Total. Täglich 1 Kps. Jetzt habe ich eine Überdosis (Blutkontrolle) von Vitamin D. Ist das schädlich auf längere Zeit? Gibt es Alternativen? Danke.

Martina Heim Classen: zu hohe Vitamin D-Zufuhr kann zu erhöhtem Calziumwert im Blut führen, dies kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen (Nierensteine, Schwindel, Müdigkeit, Magen-Darmbeschwerden, und andere). Ob es für Ihre Maculadegeneration eine Alternative gibt, müssten Sie mit Ihrer Augenärztin besprechen.

Meine Tochter hat Juvenile Idiopathische Arthritis. Ich habe mal gelesen, dass eine überdosierte Gabe an Vitamin D einen positiven Effekt auf ihren Krankheitsverlauf haben kann. Was ist Ihre Meinung dazu?

Thomas Münzer: Ich wäre bei Kindern mit sehr hohen Dosen (von allem) sehr vorsichtig. Der Stellenwert der Vitamin D Therapie bei Erwachsenen ist meines Wissens aktuell aber unklar.

Seit einem Wirbelbruch nach einem Sturz, nachdem eine Vorstufe von Osteoporose diagnostiziert wurde, nehme ich (55j.) praktisch täglich Kalcipos-D3 500mg/800 IE. Was empfehlen Sie? - Es geht mir seitdem gut und ich bin praktisch nie krank und hatte keine Brüche mehr.

Martina Heim Classen: Die Empfehlung der Behandlung von Osteopenie oder Osteoporose ist Vitamin D3 und Calzium weiter einzunehmen.

Logisch gibt es keine positiven Ergebnisse, wenn den Leuten bloss Vitamin D verabreicht wird. Es muss auch K3 gegeben werden damit der Körper es überhaupt aufnimmt. Papua hat fast keine Covid19 Fälle. Hat sicher mit dem Vitamin D einen Zusammenhang.

Martina Heim Classen: Dazu kann ich keine weiterführende Stellung beziehen, da mir die Daten dazu nicht bekannt sind.

Mir wird im Rahmen der Therapie meiner Autoimmunerkrankung empfohlen, dass ich täglich 50 Tropfen Vi-De 3 einnehme. Soll ich die heute bei PULS vorgestellten Ergebnisse so verstehen, dass ich eigentlich auch auf die Tropfen verzichten könnte?

Thomas Münzer: Derzeit gibt es einige Belege dafür, dass Vitamin D sich gut aufs Immunsystem auswirkt, wenn eine Autoimmunerkrankung vorliegt. Die neue Studie (DoHealth) hatte keinen Effekt auf die Infektionen von relativ fitten älteren (aber sonst gesunden) Personen. Darum kann man die beiden Situationen nicht 1:1 vergleichen.

Guten Tag, mein Hausarzt hat einen Vitamin-D-Mangel bei mir (40) festgestellt. Lohnt sich in meinem Fall eine Supplementierung auch nicht?

Andreas Zeller: Wenn man schulmedizinisch den bisherigen grossen Studien (mit Placebo kontrollierte Untersuchungen) glaubt, macht es eigentlich keinen Sinn Vit D zu supplementieren. Ich kenne ihre Vorgeschichte nicht. Wenn sie nicht stark übergewichtig sind, nicht längere Zeit Kortison einnehmen mussten, nicht Antiepileptika einnehmen müssen oder eine Operation am Magen hatten würde ich eher 20 Minuten an die Sonne gehen (Gesicht und Hände nicht verdeckt) anstatt Vitamin D zu schlucken.

Ich habe auf Grund Vitamin K-Mangel den Blutgerinnungsfehler Faktor 7. Hilft regelmässige Vitamin D Einnahme Vitamin K besser aufzunehmen?

Thomas Münzer: Mir sind keine positiven Effekte von Vitamin D auf die Gerinnung bekannt.

Ist es möglich und sinnvoll, statt täglich 10 Vi-De 3Tropfen mit Wasser einzunehmen den Inhalt eines ganzen Fläschchen für 3 Monate. Danke

Thomas Münzer: Wir verschreiben bei uns im Spital 1 Flasche Vitamin D3 / Monat. Das ist ein pragmatischer Ansatz der das Zählen der Tropfen erspart auch wenn man etwas unter der Empfehlung bleibt. Aber wie in der Sendung gesagt, wer von Vitamin D profitiert und wer nicht ist immer noch nicht klar.

Können wir heutzutage den Vitamin D Bedarf, ausser über die UVB Sonnenstrahlen, noch andersweitig abdecken. Wenn ja, mit was und in welchen Mengen?

Andreas Zeller: Das Sonnenlicht ist mit Hilfe der Haut für 80-90% der Vitanmin D Produktion im Körper verantwortlich. Nur vielleicht 10% werden über die Nahrung aufgenommen.Vit D ist vor allem im fetten Fisch (Makrele, hering, Wildlachs), wenig in Mildchprdukten und Eiern und auch Pilzen vorhanden. Somit ist die Haut und die UVA Strahlen der Sonne das Wichtigste. Leider gibt es keine anderen (guten) Alternativen.

Bei mir wird seit Jahren Vitamin D Mangel diagnostiziert; bekomme zwischen Mai-Sept 0,6ml und vom Oktober-April 1.0ml Vitamin D3 zur Therapie/Streuli pro Tag. Was ich auch gewissenhaft befolge. Trotzdem wird bei mir immer wieder , auch gerade letzten September nach einer einigermaßen Stabilität im Wert des Vitamin D, plötzlich wieder ein grosser Mangel diagnostiziert. Kann dass an den vielen Operationen ( 9 in 2 Jahren) liegen? Bin 51 und vererbte Osteoporose, Multi-Allergikerin/Medi und Asthma

Martina Heim Classen: Viele Operationen verursachen nicht per se einen Vitamin D Mangel- ausser Sie würden das geschhluckte Vitamin D im Magen-Darm-Trakt nicht aufnehmen oder Sie hätten eine sehr schlechte Nierenfunktion oder es gibt ganz seltene angeborene Störungen in der Umwandlung des inaktiven zum aktiven Vitamin D.

+++ Ich finde es absolut übertrieben, wie da heute Abend über das Mit. D, D3 heruntergemacht wird. Haben doch Studien in Deutschland gezeigt, dass über 90% der Heimbewohner markante Mit. D3 Mangel aufweisen, die Depression und Psyche deswegen oft im Keller ist. Aber man muss nicht erst im Heim sein, schon jünger und vor allem JETZT fällt das schwer ins Gewicht! Vit. D3 kostet fast nichts hilft aber so vielfältig, sogar bei Bluthochdruck. Ich bin 72j. nehme bis Heute absolut keine Medikamente nur Vit +++

Die Empfehlung lautet Menschen die wenig draussen sind sollen vd nehmen. Ich glaube ausser Landschaftsgärtner, Strassenbauer, und Bauern sind in Unserer Gesellschaft der grösste Teil der Menschen tags in innenräumen.... wie viel Studien mehr gibt es über die positive Wirkung der covid Impfung ? Übrigens ein vd test kostet bloss 25 Franken und ein gutes vd kostet 7 Rappen pro 1000 IE. Bedenklich was da gesagt wurde

Thomas Münzer: Die Empfehlungen könnten sich in nächster Zeit ändern, vielleicht dann auch die Referenzwerte. Bei den Tests geht es wenn man die Kosten anschaut nicht um eine einzelne Analyse sondern um die Kosten, wenn mehrere hunderttausend Personen einen Test durchführen lassen würden, der eventuell weniger Konsequenzen hat als bisher vermutet wurde.

Mir tut es gar nicht gut Vitamin D bekomme Zustände mit Angst ich darf es nicht mehr nehmen

Andreas Zeller: Ich glaube, sie müssen keine Angst haben, wenn Sie Vitamin D weiternehmen wollen. Die Studien zeigen, dass Vitamin D keinen gesundheitlichen Benefit hat, so wie man das vor einigen Jahren noch gedacht hat. Wenn man Vit D weiter einnehmen will und die Dosis beachtet, ist das nicht gefährlich für den Körper, aber hat eben halt auch keinen Nutzen.

Ich bin 59 jahre alt u.bekomme alle 3 monate eine vitamine d-spritze.ist das sinnvoll,da ich selber eigentlich nichts davon merke?

Martina Heim Classen: Wenn Sie gesund sind, sich ausgewogen ernähren und körperlich aktiv (auch an der frischen Luft/Sonne) sind, gibt es keinen Grund für diese Spritzen aufgrund der aktuellen Datenlage.

Können Sie mir bitte die Studien, auf der Ihre Annahme beruhigt zukommen lassen!

Chat-Admin: Die in der Sendung erwähnte Do Health Studie finden Sie hier: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33170239/

Können Sie einen Selbsttest Kit für Vitamin D empfehlen. Wie genau sind diese. Meiner zeigt 19ng/ml an. Unter 30ng/ml sei eine Unterversorgung. Empfehlen Sie zu suplementieren. Welche Dosis? Bin 58 Jahre.

Thomas Münzer: Meistens unterliegen Kits für den Selbstest nicht den Gütekriterien an die Messqualität wie sie von Praxen oder Spitälern verlangt wird. Ich würde darum einen solchen Test nicht einsetzen. Da wir unsere Analysen (wenn übehaupt) im Spital durchführen, kenne ich keine Alternativprodukte.

Ich habe seit einem guten Jahr Calcimagon D3 Kautabletten,die Blutwerte vor zwei Monaten zeigten zu hoher Vitamin D Spiegel und Vitamin B12. Da ich Anorexia habe bekomme ich es wegen dem Calcium.Dieser Wert ist auch zu hoch.Die Ärztin meinte ich soll es komplett absetzen. Bei Anorexia absetzen?sinnvoll?

Martina Heim Classen: Bei Anorexia würde ich empfehlen das Calzium regelmässig zu messen. Zuviel Calzium im Blut kann schädlich sein. Insofern sollten Sie aktuell "eine Pause" einlegen mit der Einnahme von Calcimagon D3.

Ich bin 68 und war letzten August beim Check-up. Dabei wurde ein leichter Vit.-D-Mangel festgestellt. Ich erhielt 5 Dosen Vit. D. Da ich diesen Winter kaum draussen war, überlege ich mir, noch weiter Vit. D zu nehmen. Gute Idee oder nicht nötig? Wenn ja, wie viel? Vielen Dank!

Thomas Münzer: Hier kommt es darauf an, wie fit und aktiv sie sonst sind und ob Sie zusätzliche Kranheiten haben. Bei sehr fitten und relativ gesunden älteren Menschen hat Vitamin D vermutlich nicht den Effekt, den man sich erhoffte hat. Ich gehe aber davon aus, dass gebrechliche und sehr alte Damen und Herren eventuell doch profitieren.

Meine Mutter ist 87-jährig. Sie hat Osteoporose seit vielen Jahren. Sie hat alle 6 Monate eine Prolia-Spritze erhalten. Vitamin D3-Oel muss sie jeden Monat 6 ml einnehmen. Die Prolia wurde nun abgesetzt. Sie muss aber weiterhin D3 einnehmen. Was sagen sie dazu? Besten Dank.

Thomas Münzer: Ich gehe aber davon aus, dass gebrechliche und sehr alte Damen und Herren eventuell von Vitamin D profitieren.

Ich bin 78 Jahre alt, 78 kg schwer und 181 cm gross. Ich habe keine Erkrankungen und fühle mich gesund und fit. Nebst Vitamin D3 und C nehme ich keine Vitamine ein. Im Mai 2020 habe ich über «Cerascreen» einen D3-Test (CHF 39.-) gemacht. Die Auswertung ergab einen Wert von 19 ng/ml mit Empfehlung die tägliche Einnahme von D3 von 800 IE auf 4000 IE zu erhöhen, dies um einen optimalen Wert von +/- 40 ng/ml zu erreichen. Dies habe ich, ausser an den Sonnentagen, gemacht.Frage? Sind die aktuellen Richtwerte von 800 IE pro Tag nicht zu tief. Meiner Meinung nach sollten sie auf das Alter und das Körpergewicht abgestimmt werden. Ich jedenfalls fühle mich seit der Erhöhung besser und fitter. Das Körpergewicht, hat sich bei gleicher Ernährung von 82 kg in den verflossenen 8 Monaten auf die erwähnten 78 kg reduziert.

Andreas Zeller: Nach meinem Wissen wird 800 E Vitamin D pro Tag empfohlen in der Schweiz. Sie schreiben, sie seien gesund und fit mit 800 E. Das ist das Wichtigste. Wir Hausärzte müssen manchmal mit den Patienten besprechen, dass man den Menschen und nicht Laborwerte behandeln muss. Ich würde die empfohlenen 800 E nehmen, wenn sie Vit D nehmen wollen. Auf der anderen Seite kann ich wissenschaftlich gesehen nicht gut erklären, warum sie sich fitter fühlen. Zudem muss man leider auch sagen, dass sie Selbst-Testkits nicht die Gütesigel haben wie ein Wert, der in einem zertifizierten Labor gemssen wurde.

Heute wird in der Pandemie nur Angst gemacht wo man kann, aber bis Heute hat noch niemand offiziell von BAG, vom Bundesrat und auch von Puls jemals Ansätze und Vorschläge gemacht, das Immunsystem mit natürlichen Vitaminen & Mineralstoffen zu stärken! Ich bin 72j brauche keine Medikamente, nehme aber täglich ein Cocktail von natürlichen Vitaminen. Jeder ist sein bester Berater für Wohlfühlen, Prävention und Zufriedenheit. Da braucht man keine Fremdeinwirkung.

Chat-Admin: Expertenwissen zum Immunsystem finden Sie zum Beispiel in diversen «Puls»-Chats: https://www.srf.ch/sendungen/puls/experten-chat-2?q=Immunsystem

Guten Abend, bei einem Check anlässlich eines Hausarztwechsels hat man im Sommer 2019 mein Blut untersucht, dabei auch mein Vitamin D kontrolliert. mein Wert lag bei 20nmol. Während 3 Monaten habe ich auf ärztl Empf. Tropfen eingenommen - der Wert veränderte sich nicht. Erst eine Depotspritze erhöhte den Wert auf 50 nach 6 Monaten ist er wieder auf 28 gesunken. Ich bin sonst gesund mitte 40 und habe ein künstl. Hüftgelenk. Was empfehlen sie mir? Weiter Depotspritzen, oder nicht weiter teste? mfg

Martina Heim Classen: Die aktuelle Datenlage deutet darauf hin, dass Ihnen die Spritzen nicht nützen und das Testen des Vitamin D-Spiegels nicht notwendig ist, solange Sie körperlich aktiv (auch draussen) sind und sich ausgewogen ernähren.

Ist das ungünstig, wenn ich Vitamin D 2x pro Woche einnehme . Menge pro Einnahme: ca 5 Tropfen. (Ich hatte mehrmals Vit D Mangel und bekam vom Arzt dann jeweils eine 5 Wochen Kur) Alter w. 68J

Thomas Münzer: Es kommt darauf an, welches Präparat Sie nehmen. Wir verschreiben beispielsweise Tropfen in einer Monatsdosis, das erspart das Tropfenzählen. Wenn Sie es weiter nehmen wollen sind derzeit 800 E/Tag empfohlen.

Ich bin 64 Jahre alt, kerngesund und nehme seit 2 Jahren vorsorglich 10"000 Einheiten/Tag. Problematisch? Kann zu viel Vitamin D3 schaden? Danke für die Antwort und beste Grüsse.

Andreas Zeller: 10'000 E pro Tag sind eine doch eher hohe Dosierung. Empfohlen wird 800 E /d. JA eine Überladung mi Vitamin D kann NW machen, zum Beispiel kann der Kalzium Spiegel im Blut steigen, das macht Unwohlsein, Durst, Übelkeit. Das scheinen sie glücklicherweise nicht zu haben. Meine Empfehlung ist, dass sie weniger E pro Tag nehmen, wie gesagt, empfohlen werden 800 E /d.

Guten Abend, gerne möchte ich von Ihnen erfahren aus welchem Grund mir vom Hausarzt empfohlen wird das ich das Vitamin D monatlich einnehmen soll. Zur Info, ich bin Jung, das Gegenteil von Übergewichtig und viel in der Natur unterwegs! Meine einzige Beschwerde für Lebenslang ist mein schweres SHT (Stufe3), doch hat da die künstliche Einnahme von Vitamin D so ein wichtiger Einfluss?

Thomas Münzer: Monatlich ist einfacher, als jeden Tag tropfen zählen. Ich denke, gegen das SHT hilft das Vitamin D nichts, ausser Sie nehmen noch Medikamente ein, die Osteoporose als Nebenwirkung haben können.

Vor 15 Jahren hatte ich (68) Brustkrebs. Meine Ärztin verschrieb mir damals deshalb 4 Tropfen D3-Öl von Wild (500 IE/Tropfen). Seit 2 Jahren nehme ich nur noch 2 Tropfen. Soll ich so weiterfahren? Besten Dank.

Martina Heim Classen: Wenn Sie eine "Hormontherapie" wegen des Brustkrebs weiterhin einnehmen, dann wäre die Vitamin D-Einnahme empfohlen, ansonsten deuten die aktuellen Studien darauf hin, dass (wenn Sie aktiv und gesund sind, sich ausgewogen ernähren) kein Vitamin zu sich nehmen müssen, aber es schadet auch nicht.

Infolge schwerer Osteoporose muss ich Calzium 1000 täglich einnehmen und auf Verschreibung meines Arztes auch zusätzlich Vitamin D3 Tropfen. Ist das weiterhin sinnvoll?

Thomas Münzer: Bei schwerer Osteoporose hat Vitamin D aufgrund der aktuellen Studienlage noch einen Stellenwert.

Mit welchen Nahrungsmitteln decken sich Veganer mit Vitamin D ein?

Andreas Zeller: Sehr gute Frage! Fisch (am meisten Vit D!), Eier, Milchprodukte fallen weg. Man weiss, dass frische Waldpilze und auch Avokado Vit D enthalten, aber eigentlich viel weniger als der fette Fisch (Makrele, Hering, Wildlachs). Getreide, Kartoffeln, Hülsenfrüchte haben sehr wenig bis gar kein Vitamin D. Die wichtigste Quelle ist immer noch das Sonnenlicht (Vit D wird dann in der Haut gebildet mit Hilfe der UV Strahlung). Das macht doch 80-90% aus.

Was kann passieren wenn ich zuviel Vitamin D 3 über längere Zeit einnehme?

Thomas Münzer: Es kann zu einer Vitamin D Vergiftung kommen, die dazu führt dass das Kalzium im Körper stark ansteigt. Zu hohes Kalzium kann viele verschiedene Beschwerden auslösen, und sogar zum Tod führen.

Ich bin 59 jahre alt u.bekomme seit ca.2 jahren,alle 3 monate eine vitamin d spritze.ist das sinnvoll,da ich eigentlich nichts merke?

Thomas Münzer: Wenn Sie sonst gesund sind müssten Sie einmal nach dem Grund für die Spritze fragen.

Seit meiner Brustkrebs OP 2004 nehme ich Calcimalgon D3 (fast) täglich ein. Ist das auch überflüssig? Ich bin Jahrgang 1943. Danke für Ihre Antwort.

Martina Heim Classen: Sofern Sie keine Hormontherapie wegen des Brustkrebses einnehmen ist eine Calziumzufuhr zusätzlich nicht empfohlen. Wenn, dann wäre Vitamin D-Einnahme alleine sinnvoll. Die neue Studienlage zweifelt dies jedoch an (800 Einheiten Vitamin D täglich schadet sicher nicht) bei über 60 Jährigen.

Mir hat die Ärztin eine ganze Pipettevoll Vitamim D täglich empfohlen zu nehmen und dazu 6 Tabletten von Burgerstein Vitamin C.Fage ist das nicht etwas übertrieben. Ich hatte allerdings Corona. Alles sehr gut überstanden. In der Isolation hatte ich nie Fieber, kein Geschmacksverlust und keinen Husten. Nur Kopfschmerzen. Jetzt geht es mir wirder sehr gut.

Andreas Zeller: Es gibt im Moment keine wissenschafltiche Grundlage zu sagen, dass Vit D gegen Corona hilft bzw. gegen Corona vorbeugt bzw. einen besseren Verlauf garantiert. Ich weiss nicht wie alt sie sind und welche Vorerkrankungen bestehen, aber im Zusammenhang mit Corona müssen sie kein Vit D und Vit C einnehmen.

Welches ist der Unterschied von Vitamin D3 Wild Ōl/Huile und Vi-De 3 Cholecalciferol.

Thomas Münzer: Vi-De3 ist in Alkohol gelöst, das andere Produkt alkoholfrei in Öl. Da Vitamin D fettlöslich ist verspricht man sich von der öligen Version eine besser Aufnahme und manche Personen haben nicht gern das Brennen des Alkohols auf der Zunge.

Sehr geehrte Damen und HerrenSchon um das Absinken des Vitamin D Spiegels ab Herbst zu verhindern, reichen die vielfach in der Schweiz empfohlenen 24‘000I.E leider nicht Bei älteren Menschen besteht zudem das Problem, dass die Haut nicht mehr so viel Vitamin D wie jüngere produziert. Benutzt man dann noch Sonnencreme, ist ab Schutzfaktor 8 die Vitamin D Produktion blockiert. Was zu einem Mangel schon bei Kindern im Sommer führt.Vitamin D wird ja nur in den Sonnenreichen Monaten Produziert,

Thomas Münzer: Ja, Sie haben Recht. Es reicht nicht. Die Frage ist, profitieren alle alten Personen gleich gut und wenn nein, wer profitiert am besten oder wer gar nicht.

Frage: Mit welcher täglichen Einnahme resp. Dosis wurde die erwähnte Studie denn gemacht? Denn es braucht schon täglich 4"000 bis 5"000 IE, damit ein positiver Effekt auf die Gesundheit erzielt werden kann. Mit einer Einnahme von nur gerade mal 400 bis 800 IE kann man die Tablette genauso gut unters Bett werfen. Jede Person sollte zudem auch mal den Vortrag von Prof. Dr. Jörg Spitz im Netz gesehen haben, sehr informativ!

Martina Heim Classen: Die Do-Health Studie wurde mit 2000 Einheiten durchgeführt. Zu den Publikationen von Herrn Prof. Spitz kann ich keine Stellung nehmen, da sie mir nicht bekannt sind.

Ich habe noch kleinere Dosen genommen 300 und hatte schwerste Panikattacke ist ihnen das bekannt

Thomas Münzer: Nein, mir sind keine Zusammenhänge zwischen Vitamin D und Panikattacken bekannt.

Seit einigen Jahren nehme ich täglich eine Tablette "Kalcipos", zusätzlich einmal wöchentlich 1,4 ml D3 Tropfen von Streuli. Ich habe Osteoporose und bin 63 Jahre alt. Macht diese Medikamentation nun Sinn oder nicht? Danke für Ihre Antwort.

Martina Heim Classen: Bei Osteoporose ist die Behandlung mit Vitamin D und Calzium sinnvoll, der Nutzen ist klar nachgewiesen.

Guten Abend Nimmt man genug Vitamin D auf im Sommer trotz Sonnenschutz Faktor 30?

Andreas Zeller: Die Bücher sind hier nicht ganz geschlossen, aber es gibt Studien, dass der Sonnenschutz nicht so stark gegen die Vitamin D Produktion wirkt. Faktor 30 ist mittelhoch. Man darf auch nicht vergessen, dass die UV Strahlung per se Haut schädigend ist und man die Balance zwischen Schutz und Produktion von Vit D finden muss. Meiner Meinung nach produzieren Sie im Sommer trotz Schutzfaktor 30 genügend Vit D in der Haut.

Guten Abend, Es wird immer davon gesprochen dass man mit Sonnenlicht über die Haut Vitamin D aufnimmt. Muss man der direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein oder wirkt es auch bei bedecktem Himmel?

Thomas Münzer: Es wirkt auch bei bedecktem Himmel, da es auf das UV Licht ankommt. Das Problem ist das Risiko von Hautkrebs, wenn man ohne Sonenschutz im Freien ist.

Ich habe einen Magenbypas. Laut meinem Hausarzt Dr. Erhart ist mein Vitamin 3 Haushalt zu tief. Seit 2 Jahren bekomme ich alle 3 Monate Vitamin 3 gespritz und zusätzlich täglich eine Tablette mit 1000 I.U. Ich bewege mich täglich: Velofahren, Gartenarbeit usw. Leider muss ich auf meinen Fitnesscenterbesuch momentan verzichten. Macht das wirklich Sinn soviel des Provitamins zu nehmen? Danke für Ihre Antwort!

Thomas Münzer: Menschen, die eine Bypass Situation haben brauchen mehr Vitamine, als andere, das nicht alles vom Körper aufgenommen wird (es wird ja umgeleitet), darum ist die Subsitution in dieser Situation eine andere und derzeit sicher noch empfehlenswert.

Hallo - habe den Wert 24.0 für ug/l und 60 für nmol/l. Ich muss zwei Fläschchen (4000U.l./ml à 30ml verteilt über das Jahr einnehmen. Scheint ihnen das korrekt und bleibt dies ein Leben lang?

Martina Heim Classen: ob Sie Vitamin D benötigen, hängt von Ihrem Alter und allfälligen Krankheiten ab. Ein Spiegel von 60nmol/l ist auf jeden Fall ausreichend. Ob und wie lange Sie Vitamin D benötigen kann ich Ihnen nicht sagen - sind Sie gesund und aktiv, scheint die Datenlage derzeit so zu sein, dass Sie kein zusätzliches Vitamin D brauchen und eine Spiegelbestimmung nicht sinnvoll ist.

Seit Juni 2017 hat man bei mir im Oesophagus auf der Schleimhaut schwarzen Hautkrebs entdeckt. Fast von Anfang an liess ich mich beraten wegen Naturheilmitteln. Ein Arzt (Dr. med.), der aber seit Jahren auf Naturheilmittel setzt, empfahl mir eine rechte Dosis, Vit. D3. Die verabreichte Immuntherapie (Keytruda) wirkte letzten Sommer stark. Im Dezember war das Resultat weniger offensichtlich. Können Sie mir bestätigen, dass Vit D3 zu empfehlen ist bis Krebserkrankungen?

Andreas Zeller: Aus schulmedizinscher Sicht gibt es keinen Beweis dafür, dass Vit D einen Einfluss auf die Entstehung oder den Verlauf von Krebserkrankungen hat. Eine grosse Studie aus dem Jahre 2018 oder 2019 (VITAL Studie), welche das mit einer Placebo Kontroll-Gruppe untersucht hat, konnte keinen Benefit zeigen.

Mein Enkelkind leidet an juckender Haut im Winter. Kann D3 helfen?

Andreas Zeller: Ich bin nicht Kinderarzt, aber Juckreiz der Haut im Winter ist häufig durch ein Austrocknen der Haut in warmen, geheizten Räumen verursacht. Vit D spielt für den Juckreize weniger eine Rolle. Rückfetten der Haut hilft sehr wahrscheinlich besser.

Grüezi! Beim letzten Bluttest wurde mir ein gravierender Mangel von Vitamin D, 25-OH mit Resultat von 25 nmol/l attestiert. Mein Hausarzt hat mir nun eine Dosis von VI-DE 3 Tropfen 4500 Ul/ml 10 ml verschrieben, monatlich in einer Dosis. Ist das OK? Vielen Dank und freundliche Grüsse

Martina Heim Classen: vitamin D kann gut 1mal monatlich eingenommen werden. Die Dosis scheint ausreichend. Ob Sie tatsächlich davon profitieren ist von Ihrem Alter und allfälligen Krankheiten abhängig.

Darf kinder 7-9 Jahre alt Vitamin D nehmen? Und was ist die tägliche Dosis? Und die gleiche Frage für Eltern. 30-37 Jahre alt ohne Krankheit.

Martina Heim Classen: Man darf 600 Einheiten Vitamin D täglich einnehmen.

meine Osteoporose behandle ich mit Binosto. Mein Vit. D Spiegel ist im unteren Grenzbereich (60) ohne Vit. D Zufuhr. Gem. meinem Arzt muss ich Vit. D einnehmen. Sobald ich Vit. D. einnehme kriege ich kurze Zeit später starke Muskelschmerzen, nach dem Absetzen verschwinden die Schmerzen (öfters versucht). Mein behandelnder Arzt meint, das könne unmöglich vom Vit D her kommen. Was meinen sie dazu? Danke

Thomas Münzer: Mir sind leider keine Berichte oder Studien bekannt, die Ihre Beschwerden erklären.

Ich leide bereits seit Jahren an einer Sonnenallergie und gehe sobald die Sonne intensiver wird nicht ohne Sonnenfaktor 50+ aus dem Haus. Kann ich das Vitamin D auch weglassen?

Martina Heim Classen: Es könnte sein, dass Sie durch das Vermeiden von Sonnenexposition und dem hohen Schutzfaktor deutlich zu wenig Vitamin D3 bilden können. Somit wären Vitamin D3 600-800 Einheiten täglich wahrscheinlich sinnvoll

Mein Arzt stellte bei mir einen Vitamin-D Mangel fest. Nun hat er mir eine Dosis von 20"000 Einheiten pro Woche. Dies scheint mir sehr hoch. Was meinen Sie? Zusätzlich empfiehlt der Arzt mir, diese Dosis am Sonntag einzunehmen. Wäre eine Verteilung auf die Wochentage nicht besser? Danke für Ihre Antwort.

Andreas Zeller: Die Empfehlung in der Schweiz ist 800E pro Tag, also nehmen sie, wenn ich richtig rechne, etwa 4x mehr/Woche. In den Studien wurden bei >70j 2000E/d gegeben. Sie sind also nicht im toxischen Bereich, aber eigentlich reichen 800 E pro Tag, das heisst 5600 E/Woche.

Ich, w, 41 Jahre, hatte vor 6 Jahren einen Vitamin D Wert von 18 nmol/L und war ständig erkältet. Seitdem nehme ich immer im Winter Vitamin D Tropfen und bin praktisch nie mehr erkältet. Was spricht in meinem Fall gegen die Vitamin D Substitution?

Martina Heim Classen: ich denke nichts

Was ist mit dem "Wunder von Elgg", wo hochdosiertes Vit D Covid-Erkrankten half?

Thomas Münzer: Das Problem bei "Wundern" ist, dass man sie wissenschaftlich untermauern müsste, um sie zu beweisen oder zu widerlegen. Das genau ist bisher nicht passiert.

Mir wurde Vitamin D3 vor allem auch für die Psyche vom Hausarzt empfohlen. Was ist davon zu halten?

Andreas Zeller: Aus wissenschaftlicher Sicht gibt es keinen Beweis für die Indikation für Vit D für psychische Erkrankungen.

Guten Abend bei der letzten Vitamin D3 Messung im Juni 2019 war der Wert 175 nmol. Kann der Wert zu hoch und damit schädlich sein? Im Dezember 2019 musste ich die linke Huft operieren. Der Huftkopf war innert 3 Monaten nekrotisch geworden. Ich habe vom Februar 19 bis Juni 2019 Vitamin D3 10"000 IU plus k2 400mcg täglich 1Kps. eingenommen. Vielen Dank für Ihre Antwort .

Martina Heim Classen: Zu viel Vitamin D kann schädlich sein. Es kann den Knochenabbau fördern bei zu hohen täglichen Dosen.

Sind 10000 Einheiten täglich gefaehrlich?

Thomas Münzer: Ja, sie sollten nicht mehr als 800 E nehmen.

Ich bin 48 und habe fortgeschrittenes Prostatakarzinom mit Antihormtherapie (Testosteronentzug) und nehme 1/0/1 Calcimagon-D3 Forte (1000mg Calcium mit 800 i.E. Vit.D). Soll ich das Calcimagon weiter einnehmen?

Martina Heim Classen: Ich empfehle Ihnen das Calzimagon weiter zu nehmen, da Testosteronentzug zu Osteoporose führen kann.

Ich(74) nehme ärztlich verordnet 1 x wöchentlich 1.4 ml im Sommer und 2.1 ml Vitamin D3 im Winter ein. Ich frage mich ab und zu, ob das Oel nicht auch zur Arterienverkalkung beiträgt oder zu gelegentlichen Kopfschmerzen führt?

Thomas Münzer: Vitamin D scheint den Gefässen eher zu nutzen, als zu schaden.

Guten Abend, ich leide an Osteoporose habe jetzt über Jahre 15000 Einheiten in der Woche genommen. Im Blut wurde jetzt festgestellt das der Wert zu hoch ist. Was passiert wenn man zuviel Vitamin D hat?

Thomas Münzer: Der Körper baut das ab.

Guten Abend. Seit einigen Jahren verschreibt mir , 75 J. meine Frauenärztin Vitamin D zur täglichen Einnahme. Ob ich einen Vitamin D Mangel habe, wurde nie untersucht. Macht das wirklich Sinn, oder ist es sogar schädlich ? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Martina Heim Classen: 800 Einheiten täglich sind nicht schädlich. den Spiegel zu messen macht keinen Sinn. die aktuellen Daten deuten darauf hin, dass Sie - wenn Sie gesund, körperlich aktiv und nach Draussen gehen- keine Vitamin D Tropfen einnehmen müssen.

Was ist die optimale Vitamin D Kontrazion im Blut? Ab wann ist es Mangel?

Andreas Zeller: Vitamin-D-Mangel: ≤ 25 nmol/l (≤ 10 ng/ml) 25-OH-DVitamin-D-Insuffizienz: 25–49 nmol/l (10–19 ng/ml) 25-OH-D Ausreichende Vitamin-D-Versorgung: ≥ 50 nmol/L (≥ 20 ng/ml) 25-OH-D

Chat-Admin: Der Experten-Chat ist beendet. Leider konnten in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht alle Fragen beantwortet werden. Mehr Infos zum Thema finden Sie aber auf https://www.srf.ch/play/tv/puls/video/vitamin-d-in-der-kritik-entzauberung-eines-wundermittels?urn=urn:srf:video:a0fa2877-ed72-40fa-be44-29ad95e56f58

Sendung zum Chat

Box aufklappen Box zuklappen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen