Zum Inhalt springen

Header

Audio
Daniela Krien schreibt über eine langjährige Ehe, aus der sich leise die Liebe verabschiedet hat.
Maurice Haas, Diogenes
abspielen. Laufzeit 22 Minuten 59 Sekunden.
Inhalt

Ein Roman, ein Regiokrimi und randalierende Radieschen

Auf dem Literaturstammtisch liegen diese Woche Daniela Kriens Roman «Der Brand» über eine langjährige Ehe, der fesselnde Regio-Krimi «Das Licht in dir ist Dunkelheit» von Marc Voltenauer und das Lachmuskeln kitzelnde Kinderbuch «Drei drollige Dramen» von Margaret Atwood.

Download

In «Der Brand» geht die Leipziger Autorin Daniela Krien der Frage nach, was mit einem Paar passiert, wenn die Liebe älter, die Entfernung zueinander grösser und die Leidenschaft kleiner wird. Gleichzeitig beschreibt sie Menschen um die fünfzig, die der Welt, so wie sie von den Jüngeren verändert und geprägt wird, immer skeptischer gegenüberstehen und so immer mehr ins gesellschaftliche Abseits geraten. Ein feines, genaues und teilweise auch provokatives Buch, das Michael Luisier vorstellt.

Schweizer Regio-Krimis werden oftmals unterschätzt. Das ist ein Fehler, findet Annette König! Sie bringt «Das Licht in dir ist Dunkelheit» von Marc Voltenauer an den Literaturstammtisch. Einen atmosphärischer Mix aus Roman noir und Thriller. Rasant, unerbittlich und fesselnd. Im malerischen Dörfchen Gryon im Kanton Waadt wird ein Toter wie Jesus am Kreuz in der Kirche gefunden. Alles deutet auf einen Racheakt hin. Das Ermittlerduo der Kripo Lausanne, Andreas und Karine, übernehmen den «Da Vinci Code», doch vorerst erfolglos: Die Mordserie geht weiter und die Einwohner Gryons werden nervös. Es könnte sein, dass der Täter unter ihnen ist und gemütlich seinen Renversé im Café gleich neben der Kirche trinkt.

Der Kurztipp diese Woche ist – in Anlehnung an die Frankfurter Buchmesse, deren Gastland dieses Jahr Kanada ist – ein Kinderbuch der kanadischen Schriftstellerin Margaret Atwood. Es heisst «Drei drollige Dramen» und ist – auch in deutscher Übersetzung - ein kleines Meisterwerk, findet Britta Spichiger. Atwood erzählt mit grosser Fabulierlust drei Geschichten, in denen die meisten Wörter mit den gleichen Anfangslauten beginnen. Unter anderem erlebt man Abenteuer mit «Rüpel Ramsey und den randalierenden Radieschen» oder der «wandernden Wanda und Witwe Wischwaschs Wunderwäscherei». Ein grosser (Vor-)Lesespass – nicht nur für die jüngsten LeserInnen!

Buchhinweise:
Daniela Krien. Der Brand. Diogenes, 2021.
Marc Voltenauer. Das Licht in dir ist Dunkelheit. Emons, 2021.
Margaret Atwood. Drei drollige Dramen. Aus dem Kanadischen von Ebi Naumann. Illustriert von Dušan Petricic. Dörlemann, 2021.

Mehr von «BuchZeichen»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen