Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Glyzinie, die am ehemaligen Haus von Hermann Hesse blüht, wurde von ihm selber gepflanzt
SRF
abspielen. Laufzeit 09:43 Minuten.
Inhalt

In Hesses Garten am Bodensee

Hermann Hesse lebte von 1907 bis 1912 in Gaienhofen am Bodensee in einem Haus mit einem grossen Garten. «Ich legte eine Dahlienzucht an, und eine lange Allee, wo zu beiden Seiten des Weges Sonnenblumen wuchsen und Tausende von Kapuzinern in allen Tönen von Rot und Gelb.»Die Biologin Eva Eberwein, die heutige Eigentümerin, hat den Garten nach Skizzen von Hesse neu angelegt. Ein Selbstversorgergarten mit alten Sorten und üppigen Stauden, mit Heilkräutern und dem alten Birnbaum, unter dem sich Hesse von der Gartenarbeit erholte.Buchhinweis: Hermann Hesse. Freude am Garten. Insel Verlag, 2012.