Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Berner Autor und Kabarettisten Christoph Simon
(Bild: Michael Isler)
abspielen. Laufzeit 29:05 Minuten.
Inhalt

Wenn Kleiderbügel sprechen könnten …

Der Berner Autor Christoph Simon verleiht Alltagsgegenständen eine Stimme. Die US-amerikanische Autorin Jenny Offill erzählt von einer Frau, die sich in apokalyptischen Vorstellungen verliert. Die deutsche Schriftstellerin Ulrike Edschmid verarbeitet einen Teil ihrer Lebensgeschichte zu Literatur.

Download


Michael Luisier bringt den autobiografischen Roman «Levys Testament» von Ulrike Edschmid mit in die Sendung. In diesem dichten aber umso poetischeren Buch geht es um eine intensive Liebesbeziehung zwischen der Autorin und «dem Engländer», wie er im Text heisst, im London der frühen 70er Jahre. Und es geht um die Entdeckung eines Familiengeheimnisses, eines fatalen Betrugsfalls weit in der Vergangenheit, der das ganze Leben des mittlerweile über siebzigjährigen «Engländers» von Anfang an bestimmt hatte. Ohne dass dieser je etwas davon erfahren hätte.
Eine wahre Geschichte - zu bester Literatur gemacht von Ulrike Edschmid.

Fabienne Naegeli bringt zwei Bändchen vom Berner Autor und Kabarettisten Christoph Simon mit. In «Die Dinge daheim» verleiht Simon seinem Haushalt eine Stimme. Vom Kleiderbügel über die Stricknadel bis zum Wattestäbchen – jede und jeder hat etwas zu sagen. In Kurzgeschichten schildern sie ihre Sorgen, Nöte und Wünsche. Klingt surreal, ist aber melancholisch und humorvoll. «und das nach vier milliarden jahren evolution», ein Gedichtband für Menschen, die mit Gedichten nicht viel anfangen können – aus dem Alltag gegriffen, verspielt und hintergründig.

Britta Spichiger stellt den Roman «Wetter» der US-amerikanischen Autorin Jenny Offill vor. Im Zentrum steht eine scheinbar durchschnittliche Frau – Bibliothekarin, verheiratet, Mutter eines Sohnes. Für ihre Familie opfert sie sich auf. Als sie durch einen Podcast mit den grossen Problemen der Welt konfrontiert wird, gerät ihr Leben aus den Fugen. Und sie muss sich fragen, ob sie ihr privates Gärtchen weiterhin wässern darf, während die Welt in Flammen steht. Ein geistreicher, nachdenklicher und gleichzeitig humorvoller Roman.

Buchhinweise:
Ulrike Edschmid. Levys Testament. Suhrkamp Verlag, 2021.
Christoph Simon. Die Dinge daheim. Edition Taberna Kritika, 2021.
Christoph Simon. und das nach vier milliarden jahren evolution. Edition merkwürdig, 2021.
Jenny Offill. Wetter. Piper Verlag, 2021.