Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Musik auf Luca Duráns Debutalbum ist am ehesten als IDM zu bezeichnen (Itelligent Dance Music)
Star Of Persia
abspielen. Laufzeit 104:07 Minuten.
Inhalt

Die Metamorphose des Luca Duráns

Der schweiz-kolumbianische Produzent Luca Durán machte bis vor kurzem äusserst clubtaugliche Tracks. Mit seinen akkuraten Produktionen eroberte er unter seinem Künstlernamen Look Like die Raverherzen im Sturm. Heute veröffentlicht er sein Debutalbum «Libertas». Es klingt unerwartet anders.

Download

Die Ausgangssperre
Der ideologische Entstehungsprozess, sich von seinem langjährigen Künstlernamen Look Like zu trennen und sich musikalisch von seiner Vergangenheit zu befreien, begann schon 2019 mit dem release seiner «Circunvalar» EP. Diese Idee wurde nochmals gestärkt, als er in seine zweite Heimat Kolumbien reiste. Während dieser Zeit wurde das Land von heftigen Protesten gegen die herrschende Polizeigewalt und Korruption aufgerüttelt. Weil eine Ausgangssperre verhängt wurde, verbrachte der Produzent die meiste Zeit in seiner Unterkunft, wo er viel über seine künstlerische Metamorphose nachdenken konnte.

 


Der Lockdown
Auf Grund der politischen Lage, blieb Luca Durán nicht viel anderes übrig, als zurück nach Europa zu fliegen. Genauer gesagt nach Amsterdam, wo er über ein Jahr lang lebte und sich ein Studio eingerichtet hat. Die Bewegungsfreiheit blieb aber auch dort eingeschränkt, weil die Stadt Corona bedingt im Lockdown war. Hier bringt er das Erlebte und die Idee sich als Luca Durán musikalisch neu auszurichten in seine Formen.

 


«Libertas» - Ein Album befreit von Normen und Zweckdienlichkeit
Die beklemmenden Erlebnisse sind mitunter der Grund, warum Durán ein Album geschaffen hat, was ganz weit weg von bestimmten Erwartungshaltungen und Regeln ist. Hört man sich durch das Album, ist man eigentlich ständig mit einer musikalischen Willkür konfrontiert. «Libertas» ist stellenweise überraschend simpel. Dort wo man aber einen einfachen Drop erwartet, wird es plötzlich komplex. Keiner der Tracks ähnelt einem anderen. Keines seiner Stücke benützt den gleichen Rhythmus.
Trotzdem – das ist das Schöne daran – liefert Luca Durán ein starkes Debut mit zehn Tracks ab, die zusammen ein äusserst eindrückliches Stimmungsbild ergeben. 

 

Track ID's DJ Set John Bürgin (23 - 24H): 

Pow-LowDinner Party (Remastered 2018)
Octo OctaBodies Meld Together
Shanti Celest & HodgePips
Akali AkaliCoterie
John OsbornAll Night Long
RealitycheckModern Talk
ButchYallah (Dub)
P-BenUnder the Caps
Justin CudmoreAre you ready (Gunnar Haslam & Superstructure)
alokaConcave
T.U.R.F.Sneaky Ways

(Wiederholung vom 02.03.2019)

Gespielte Musik

Mehr von «CH Beats»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen