Zum Inhalt springen

Header

Audio
SRF / Sébastien Thibault
abspielen. Laufzeit 57 Minuten 21 Sekunden.
Inhalt

Haika Lübcke - die Kunst der hohen Flötentöne

Haika Lübcke ist mit ihrer Piccolo-Flöte im Tonhalle-Orchester Zürich für die höchsten Töne zuständig. Dass das Piccolo aber nicht nur eine Klangfarbe im Orchester ist, oder ein Fasnachtsinstrument in Basel, das beweist sie auf ihrer neuen CD. 

Die CD versammelt Solo-Werke aus dem 20. und 21. Jahrhundert, die dem griechischen Marsyas-Mythos gewidmet sind

Ergänzt wird diese Ausgabe der CH-Musik mit Kompositionen von René Wohlhauser, Frank Martin und Emile Jaques-Dalcroze.

CD: Piccolo Legends
Label: Prospero Classical 2022 | Koproduktion SRF

Jan Novák: Marsyas
3. Lento
Haika Lübcke, Piccoloflöte
Hendrik Heilmann, Klavier

Daniel Schnyder: Marsyas And Apollo
Haika Lübcke, Piccoloflöte
Sarah Verrue, Harfe

- -

CD: René Wohlhauser: ReBruAla
Label: Neos 2020

René Wohlhauser: Marapró
Elia Seiffert, Violine
René Wohlhauser, Klavier

- -

CD: Frank Martin: Concerto pour violon, Esquisse pour orchestre
Label: Claves Records 2021 | Koproduktion RTS

Frank Martin: Esquisse für Orchester
Orchestre de Chambre de Genève
Ltg: Arie van Beek

- -

CD: Emile Jaques-Dalcroze: La Veillée
Label: Claves Records 2019

Émile Jaques-Dalcroze: La Veillée. Oratorium
2 Interludes (A la fenêtre, La forêt parle)
Orchestre de Chambre de Genève
Ltg: Romain Mayor

Mehr von «CH-Musik»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen