Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wie viele Arbeitslose tatsächlich wegen der Umsetzung der Zuwanderungs-Initative eine Stelle finden, wird ausgewertet werden. Wenn der Inländer-Vorrang den Arbeitslosen nichts bringt, muss der Bundesrat weitere Massnahmen vorschlagen. So steht es im neuen Ausländergesetz. Bild: Ein Arbeiter in einem MEM-Unternehmen; diese leiden am meisten unter der Frankenstärke.
Keystone
abspielen. Laufzeit 03:42 Minuten.
Inhalt

Weniger Arbeitslose durch Umsetzung der Zuwanderungsinitiative?

Knapp 150'000 Leute waren im letzten Jahr bei den Regionalen Arbeits-Vermittlungszentren als arbeitslos gemeldet, 4.6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosen sollten nun von der Umsetzung der Zuwanderungsinitative profitieren: Arbeitgeber in Branchen und Regionen mit überdurchschnittlich viel Arbeitslosen müssen offene Stellen den RAV melden müssen. Was kann die Massnahme bringen?

Mehr von «Echo der Zeit»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen