Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die «Notenloft»-Gründerinnen Cosima Bigger (links) und Brigitte Nanz sind selber begeisterte Musikantinnen.
zvg/notenloft.ch
abspielen. Laufzeit 54:11 Minuten.
Inhalt

Nach Herzenslust und unbeschwert üben

Die Nachbarn mögen die immergleichen Tonleiterübungen nicht? Das Zürcher Start-up «Notenloft» schafft Abhilfe.

Die «Notenloft» vermietet 7 hochwertig ausgestattete Räume zum Üben. Die verschieden grossen Räume können ab 30 Minuten flexibel gebucht werden. Gerade in der Stadt Zürich gebe es einen Mangel an guten Räumen zum Üben, sagen die beiden «Notenloft»-Gründerinnen Brigitte Nanz und Cosima Bigger. Das Angebot richtet sich sowohl an Amateure als auch an Profimusiker und an Musiklehrpersonen.

Die «Notenloft» ist hell und freundlich eingerichtet. Alle Übe-Räume haben eine eigene Lüftung und ein Fenster, sagt Brigitte Nanz: «Es war uns wichtig, dass es überall Tageslicht hat». Zudem lädt ein gemütlicher Aufenthaltsbereich zum Verweilen ein. Ziel der beiden Gründerinnen ist es, dass die «Notenloft» zu einem Treffpunkt für Musizierende wird. «Wir wollen ein Ort sein für Musizierende, wo sie alles finden, was sie brauchen», so Cosima Bigger.

Gespielte Musik