Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Beethovens Universum am GAIA-Musikfestival

Letztes Frühjahr konnte das in Thun beheimatete GAIA-Festival aus bekannten Gründen nicht stattfinden. Bei der Durchführung im Sommer 2021 wurden Teile des abgesagten Programms unverändert übernommen.

Zwar feierte Beethoven nun keinen runden Geburtstag mehr, doch wenn ein Programm so vielversprechend ist wie dieses hier, bleibt es unverändert faszinierend.

Denn «Beethoven feiern» bedeutet für die Macherinnen und Macher dieses Kammermusik-Festivals nicht einfach «Beethoven aufs Programm setzen». Hier können wir einen umfassenderen musikalischen Blick auf Beethovens Universum erhaschen, das mit Czernys «Beethoven-Trauermarsch» ein kaum bekanntes Stück des Beethoven-Schülers enthält und mit Hummels Klavierquintett eine Kammermusik-Perle des manchmal unter Beethovens spitzer Zunge leidenden Beethoven-Freundes.

Ludwig van Beethoven: Sieben Variationen über «Bei Männern, welche Liebe fühlen» für Violoncello und Klavier WoO 46
Benedict Klöckner, Violoncello; José Gallardo, Klavier

Carl Czerny: Marcia funebre sulla morte di Luigi van Beethoven op. 146
José Gallardo, Klavier

Johann Nepomuk Hummel: Klavierquintett es-Moll op. 87
Wouter Vossen, Violine; Tomoko Akasaka, Viola; Chiara Enderle Samatanga, Violoncello; Lars Schaper, Kontrabass; Diana Ketler, Klavier

Ludwig van Beethoven: Septett Es-Dur op. 20
Gwendolyn Masin, Violine; Razvan Popovici, Viola; Benedict Klöckner, Violoncello; Lars Schaper, Kontrabass; Moritz Roelcke, Klarinette; Hervé Joulain, Horn; Igor Ahss, Fagott

Konzert vom 25. August 2021, Stadtkirche Thun

Das Konzert steht unbegrenzt zum Nachhören zur Verfügung.

Mehr von «Im Konzertsaal»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen