Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Classical & Jazz Talents: Davos Festival, ein Ort ganz für die Jungen

Wie wird man eigentlich Intendant eines Klassik-Festivals? Indem man sich a) auf eine entsprechende Stellenausschreibung bewirbt und b) natürlich die erforderlichen Qualifikationen mitbringt. Beides gilt für Marco Amherd, den jungen Intendanten des Davos Festival.

Marco Amherd ist anfangs Dreissig und hat im Herbst 2019 die Leitung des Davos Festival übernommen. Der als Organist und Dirigent ausgebildete Musiker hat ein Händchen für ausgeklügelte Programmideen, was auch in dieser Konzertaufnahme von diesem Sommer zu hören ist: Es stehen sich hier u.a. ein Schumann-Liederzyklus und Musik von Ethel Smyth gegenüber. Musik, die ein traditionelles Frauenbild zelebriert, steht neben den Kompositionen einer Kämpferin für die Frauenrechte. Eine spannende Ausgangslage!
Und dass gerade ein so junger Festival-Organisator in Davos tätig ist, hat seinen guten Grund: Das ganze Festival ist nämlich auf den Nachwuchs ausgerichtet, das gilt auch für alle auftretenden Musikerinnen und Musiker.

Robert Schumann: Frauenliebe und Leben, op. 42
Isabel Pfefferkorn, Mezzosopran
Dominic Chamot, Klavier

Henriëtte Bosmans: Sonate für Cello und Klavier
Friedrich Thiele, Violoncello
Amadeus Wiesensee, Klavier

Leonard Bernstein: La bonne cuisine
Jenny Högström, Sopran
Amadeus Wiesensee, Klavier

Germaine Tailleferre: Six chansons françaises
Jenny Högström, Sopran
Amadeus Wiesensee, Klavier

Ethel Smyth: The March of the Women
Jenny Högström, Sopran
Isabel Pfefferkorn, Mezzosopran
Amadeus Wiesensee, Klavier

Ethel Smyth: Doppelkonzert für Horn und Violine
Anna Agafia Egholm, Violine
Tillmann Höfs, Horn
Alice Burla, Klavier

Konzert vom 11. August 2021, Hotel Schweizerhof, Davos Platz

Das Konzert steht unbegrenzt zum Nachhören zur Verfügung.

Mehr von «Im Konzertsaal»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen