Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wenn Islamistische Extremisten Muslime bekämpfen: Auf dem Platz vor der grössten Moschee in Mombasa wurde vor zwei Jahren deren Imam erschossen.
Reuters.
abspielen. Laufzeit 27:50 Minuten.
Inhalt

Kenia: Ausnahmezustand im Küstenparadies

Bananenstauden, Sisal-Pflanzen, Kokospalmen und weisse Strände prägen das Bild von Kenias Küstenregion. Doch seit vergangenem Jahr ist Kenia im Ausnahmezustand: Bombenanschläge in der Hauptstadt Mombasa und im Küstengebiet haben über 100 Todesopfer gefordert.

Download

Jetzt bleiben die Strände im Ferienparadies am Indischen Ozean leer, Terrorwarnungen in London haben ebenfalls dazu beigetragen, dass der Tourismus an Kenias beliebter Küste zusammengebrochen ist. Die Folgen davon: Mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist ohne Einkommen und ohne Arbeit. Ein guter Nährboden für die islamistischen Al-Shabaab-Milizen aus dem benachbarten Somalia, die hier im Küstengenbiet junge Islamisten rekrutieren.

Mehr von «International»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen