Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Dave Liebman, mit Reto Suhner

Als Dave Liebman als junger Saxophonist Teil der so genannten Loft-Szene wird in New York City, geht er aufs Ganze: Er mietet sich nicht nur ein, nein: Er kauft seine Loft. 

Download

Er stellt ein Klavier, ein Schlagzeug und einen Bass hinein. Lässt andere Musiker in Untermiete bei sich wohnen und jamt und übt mit ihnen fast Tag und Nacht.

Das Ergebnis dieser leidenschaftlichen Arbeit für den Jazz lässt nicht lange auf sich warten: Bald spielt Dave Liebman mit dem Schlagzeuger Elvin Jones, den er in der Band seines grossen Vorbilds John Coltrane schon bewundert hat. Er wird Sideman in der Band von Miles Davis. Und er startet mit eigenen Projekten durch – als Musiker, immer aber auch als Organisator und als Lehrer.

Warum sich Dave Liebman von Anfang so breit aufstellt, was es überhaupt heisst, ein «Post-Coltrane-Saxophonist» zu sein, und was es mit dem unvergleichlichen Sopransaxophon-Sound von Liebman auf sich hat, das diskutiert der Saxophonist und Saxophonlehrer Reto Suhner in der Jazz Collection mit Jodok Hess.

Mehr von «Jazz Collection»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen