Zum Inhalt springen

Header

Audio
Celestino Piatti vor einem seiner berühmten Eulengemälde in einer Ausstellung 1979.
KEYSTONE / PHOTOPRESS-ARCHIV
abspielen. Laufzeit 27:58 Minuten.
Inhalt

Celestino Piatti: Wie umgehen mit einem Künstlernachlass?

Piattis künstlerischer Nachlass ist enorm: Plakate, Briefmarken, Druckvorlagen für Buchcover und Kinderbücher. Mit seiner grossen Fantasie prägte er das kollektive Gedächtnis der Schweiz. Sein Name war schon zu Lebzeiten bedeutsam, heute hat er Kultstatus. Wie bewahrt man das Erbe für die Nachwelt?

Download

Kräftige, leuchtende Farben, eingefasst von dunklen Konturen: Der Schweizer Grafiker und Illustrator Celestino Piatti hat mit seinen 6000 Buchcovern für den Deutschen Taschenbuchverlag, seinen 500 Plakaten, Briefmarken und Kinderbuchillustrationen das kollektive Gedächtnis der Schweiz geprägt.
Am 5. Januar jährt sich sein Geburtstag zum 100. Mal. Ein willkommener Anlass für seine Tochter Barbara Piatti, den Nachlass zu öffnen. Mit einer Künstlermonografie und den sogenannten Archiv-Tagen will sie an Celestino Piatti erinnern und sein Werk auch einem jüngeren Publikum zugänglich machen.

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen