Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Die Korallen-Retterin

Korallenriffe sind farbenfrohe, biodiverse Naturwunder. Sie bieten Lebensraum für zahlreiche Arten und schützen die dahinterliegenden Küsten vor Erosion und Überflutungen. Doch die Riffe sind bedroht: Die Folgen der Klimaerwärmung und die Verschmutzung der Ozeane machen ihnen zu schaffen. Dagegen will Ulrike Pfreundt etwas tun: Im Rahmen eines Forschungsprojekts an der ETH Zürich entwickelte die Meeresbiologin 3D-gedruckte Tonstrukturen. Auf solchen künstlichen Riffen sollen sich in Zukunft Korallenlarven und andere Meereslebewesen ansiedeln.

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen