Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Gegen die «Ehe für alle»: Porträt Rudolf Geiger

Der promovierte Chemiker Rudolf Geiger war damals ohne Zögern für die eingetragene Partnerschaft Homosexueller. Niemand solle diskriminiert werden. Eine Ehe sei jedoch qualitativ anders und ausschliesslich für Mann und Frau. Darum hat der Reformierte das Referendum unterschrieben und setzt sich mit Leserbriefen dagegen ein, dass die Ehe geöffnet wird. Er findet es eine «willkürliche Neudefinition des über Jahrtausende klaren und eindeutigen Begriffes der Ehe» und sieht die traditionelle Familie in Gefahr.

Mehr von «Kontext»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen