Zum Inhalt springen
Audio
Keystone / AP / PATRICK LUX
abspielen. Laufzeit 17 Minuten 15 Sekunden.
Inhalt

Neues Heavy Metal-Buch «Metalmorphosen»: Auf die harte Tour

Heavy Metal gilt als gewaltverherrlichend, sexistisch, rechts. Weisse Männer mit langen Haaren machen Krach mit Gitarren, Kirchen brennen, die Welt geht unter, Fans erheben dazu die gehörnte Hand. Das Image des Genres schmilzt nicht selten zu den immer gleichen Klischeebildern zusammen.Der Kunstwissenschaftler, Musiker und Autor von «Metalmorphosen» Jörg Scheller geht diesen Klischees auf den (Ab-)Grund und zeigt wie facettenreich und komplex Heavy Metal wirklich ist. Er erzählt, warum Heavy Metal gerade zu Zeiten von Corona die Musik der Stunde ist.

Mehr von «Kontext»