Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Künste im Gespräch – vom Komponieren und Filmemachen

Die britische Komponistin Rebecca Saunders ist erst die zweite Frau, die den «Nobelpreis der Musik», den Ernst-von-Siemens-Musikpreis gewonnen hat. Und der Schweizer Filmregisseur Tim Fehlbaum hat mit «Tides» einen Science-Fiction-Blockbuster gedreht.

Download

Rebecca Saunders Musik kann zurückgenommen fragil sein, aber auch zornig und lärmig. Was sie auszeichnet, diese Klangwelt, ist die physische Erlebbarkeit – ihre Musik greift an, macht lebendig, kurbelt an. Rebecca Saunders ist Composer in Residence des diesjährigen Lucerne Festival.

Der Basler Tim Fehlbaum liebt aufwändige, packende Science-Fiction-Filme. Und er dreht sie auch. Sein zweites abendfüllendes Abenteuer «Tides» kommt jetzt ins Kino. Fehlbaum erzählt, wie man Blockbuster-Kino mit beschränkten Mitteln auf deutschsprachigem Boden umsetzt.

Einzelne Beiträge

Mehr von «Künste im Gespräch»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen