Zum Inhalt springen

Header

Audio
SRF / Sebastien Thibault
abspielen. Laufzeit 22 Minuten 1 Sekunde.
Inhalt

Das Kunstmuseum Bern macht Provenienzforschung anschaulich

(00:00:39) 2013 schrieb der «Kunstfund Gurlitt» Schlagzeilen, der Verdacht kam auf, es sei NS-Raubkunst dabei. Denn Gurlitt machte als Kunsthändler unter den Nationalsozialisten Karriere. Die Werke gingen ans Kunstmuseum Bern, es zieht jetzt Bilanz mit einer grossen Ausstellung.

Download

Weitere Themen:

(00:05:26) Matthias Heines neues Sachbuch: «Kaputte Wörter? Vom Umgang mit heikler Sprache».

(00:09:27) Wo bleiben die monarchiekritischen Stimmen in Grossbritannien?

(00:13:43) «Mahatah»: ein Film über Bahnhöfe und unterschiedliche Mentaliäten.

(00:17:56) «Jill»: Ein schweizerisch-amerikanischer Film erzählt das Drame einer Aussteigerfamilie.

Mehr von «Kultur kompakt»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen