Zum Inhalt springen

Header

Audio
Künste im Gespräch: Von Schmuck im Hip Hop und klassischer Musik, die atmet und fliegt
abspielen. Laufzeit 27 Minuten 38 Sekunden.
Inhalt

Künste im Gespräch: Von Schmuck im Hip Hop und klassischer Musik, die atmet und fliegt

Je mehr Bling Bling, umso potenter: Das ist Teil der Hip Hop-Kultur. Eine Buchpublikation zeichnet diese Entwicklung und seine Bedeutung nach. Der Geiger Pekka Kuusisto spielt seine Stradivari dort, wo ihm die Musik entgegenbläst – Folk, Elektronik oder Heavy Metal.

Download

Hip Hop ist eine Kultur – und zu ihr gehört auch auffälliger, echter Schmuck. Ob goldene Ringe mit Auto-Emblemen, Anhänger mit Anime-Figuren oder Grillz – Zahnspangen voller Edelsteine: Sie sind Ausdruck eines Lebensstils. Bling Bling eben. Im Buch «Ice Cold. A Hip Hop-Jewelry History» zeichnet Vikki Tobak seine Kulturgeschichte nach.

Der finnische Geiger Pekka Kuusisto ist aktuell Artist in Residence des Sinfonieorchesters Basel. Geboren ist er 1976 in einem musikalischen Elternhaus im finnischen Espoo. Wie er es anders machen will im klassischen Musikbetrieb und wo er Raum für Improvisation findet, erzählt er im Interview.

Einzelne Beiträge

Mehr von «Kultur kompakt»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen