Zum Inhalt springen

Header

Audio
SRF / Sebastien Thibault
abspielen. Laufzeit 18 Minuten 7 Sekunden.
Inhalt

«Liebes Arschloch» am Schauspielhaus Zürich kommt nicht in Fahrt

(00:00:40) «Liebes Arschloch» - in Virginie Despentes' gleichnamigen Roman schreibt so eine Frau an einen Mann. Es geht um MeToo, um das Geschlechterverhältnis, aber auch um Verständnis füreinander. Die Inszenierung am Schauspielhaus Zürich ist engagiert, kommt aber nicht an den Roman heran.

Download

Weitere Themen:

(00:04:57) 75 Jahre Polaroid – wie die praktischen Sofortbildkameras die Kunst geprägt haben.

(00:08:44) Kontroverse um Studie – wieso ein Online-Fragebogen zu den sexuellen Vorlieben von Christinnen und Christen hohe Wellen schlägt.

(00:13:14) Die Stimme erheben – die neue Produktion des Jungen Theaters Basel dreht sich um bekannte und weniger bekannte Reden.

Mehr von «Kultur kompakt»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen