Zum Inhalt springen

Header

Audio abspielen
Inhalt

Brian-Kunstprojekt: Ziel und Wirkung von aktivistischer Kunst

Künstlerinnen und Aktivisten vereint im Kollektiv #BigDreams geben dem jungen Straftäter Brian seit Ende Juni eine Stimme. Ziel des Medientheaters in fünf Akten: Eine weitreichende Auseinandersetzung mit den - für das Kollektiv - "menschenverachtenden Strukturen des Schweizer Rechtssystems".

Download

Haben die bisherigen Brian-Kunst-Aktionen die erhoffte gesellschaftliche Diskussion ausgelöst? Ist Kultur-Aktivismus ein Ausdruck unserer Zeit? Und was macht der Aktivismus mit der Kunst?
Kontext im Gespräch mit Julia Reichert, Co-Leiterin Theater Neumarkt, das mit dem Kollektiv #BigDreams zusammenarbeitet und Barbara Preisig, Kunsthistorikerin und Kunstkritikerin Universität Zürich und ZHdK

Mehr von «Kultur-Talk»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen