Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Ameisen unterm Brennglas» von Jens Steiner 5/10

Eine Reihe von Verbrechen in der friedliebenden Schweiz: Ein mysteriöses maskiertes Pärchen mit einem gekidnappten Jungen im Schlepptau erwies sich als verantwortlich. Ihr Motiv: bisher unklar. Die Berichte über die erschütternden Ereignisse schaukeln sich zu einer kollektiven Hysterie auf.

Jetzt hören
Download

Da ist zum Beispiel der überforderte Familienvater Martin Boll mit Burn-Out-Symptomen. Seine Smartphone-süchtige Tochter kolportiert immer reisserischere Verschwörungsgeschichten zum Thema aus dem Internet. Von einer Einkaufstour zurück aus dem grenznahen grossen Kanton entdeckt Martin im eigenen Haus kleinste Spuren von unerwünschten Eindringlingen. Waren die angeblichen Terroristen etwa in seinem Haus?

Oder die alleinerziehende Schulpflegerin Regina: sie hetzt von einem Termin zum nächsten, kommt nie wirklich irgendwo an und vergisst über alledem ihren minderjährigen Sohn Raffi. Derweilen der hochbetagte Geistesmensch Jacques Rance am anderen Ende der Schweiz zappelnd wie ein Käfer auf dem Boden liegt und mit seinen verblassenden Erinnerungen kämpft.

Verzweiflung und Aggression breiten sich in den Köpfen aus.

Exklusive Vorpremiere

Für SRF 2 Kultur liest der Schweizer Schauspieler Andri Schenardi exklusiv aus Jens Steiners neustem Roman – vor dessen Veröffentlichung Ende August 2020. Die gekürzte Fassung beinhaltet rund zwei Drittel des Originaltextes und ist in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Autor entstanden.

Sprecher: Andri Schenardi - Ton: Tom Willen - Redaktion und Regie: Mark Ginzler - Produktion: SRF 2020