Zum Inhalt springen

Header

Audio
SRF / Sébastien Thibault
abspielen. Laufzeit 56 Minuten 41 Sekunden.
Inhalt

Der Serpent, ein musikalisches Reptil

Er galt als ausgestorben, nicht zuletzt weil Hector Berlioz vor 200 Jahren in seiner Instrumentationslehre über den Serpent schwer abgelästert hatte. 

Download

Das gewundene und wie eine Schlange aussehende Blasinstrument ist noch heute ein seltenes Tier im Garten der Alten Musik. Dort sowie auch im Jazz wird es von Michel Godard gespielt. Ihm ist es gelungen, mit einem Instrumentenbauer zusammen, den Serpent neu nachzubauen und in einer klanglich interessanten Version Musiker*innen zur Verfügung zu stellen.

Ausserdem in der Sendung: Musik der Sklaven auf CD, DVD und in einem Buch «Songs of Slavery and Emancipation». Und zwar nicht nur die immer gleichen Gospelsongs: eine erkenntnisreiche Neuerscheinung.

Und Preissegen für die Schweizer Akkordeonistin Viviane Chassot (Opus Klassik, 2022) und für das Ensemble Thélème und (Gramophone Award in der Kategorie Early Music).

Mehr von «Musikmagazin»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen