Zum Inhalt springen

Header

Audio
Josefine Opsahl
Foto: Karsten Witt Musikmanagement
abspielen. Laufzeit 57 Minuten 7 Sekunden.
Inhalt

Josefine Opsahls Cellosphären

In Dänemark mischt sie die Musikszene mit ihrem Mix aus Cellospiel und Elektronik auf und begeistert mit ihren transdisziplinären Werken zwischen Musik, Ballett und Kunst. So sehr, dass die abtretende Königin Margrethe sie einlud beim royalen Galadiner zu spielen.

Download

[01:00] Aktuell:
Herzerwärmende Ohrwürmer, rauschend-glitzrig inszeniert von Barrie Kosky: Die neue «Lustige Witwe» von Franz Lehár am Opernhaus Zürich mit Marlis Petersen in der Titelpartie.

[8:45] Kaffee mit ...
der Cellistin und Komponistin Josefine Opsahl.

[25:00] Neuerscheinungen:
- Orchestre de Chambre de Lausanne, Joshua Weilerstein: «American and English Orchestral Music» (Claves 2024); u.a. mit einer neuen Einspielung der «Serenade» von Ethel Smyth sowie Werken von Charles Ives und William Grant Still.
- Flo and the Murmurs: The Waves (La Buissonne 2024): Wellenmusik, inspiriert von Virginia Woolfs Roman «The Waves».

[46:15] «Komponistinnentag» in Winterthur.
Am kommenden Freitag (23.2.2024) veranstaltet das Musikkollegium Winterthur in seiner Mittags-Reihe «Midi Musical» ein Kammermusikkonzert mit Werken von Komponistinnen wie Mel(anie) Bonis und der Genferin Marguerite Roesgen-Champion.

Am Abend «komponiert» die Pianistin Johanna Summer in Echtzeit, sie spielt Improvisationen über Musik von Bach bis Ligeti.

Mehr von «Musikmagazin»