Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Zwiebeln von Schneeglöckchen funktionieren wie ein Heizkissen: Sie produzieren Wärme, indem sie eingelagerte Kohlenhydrate in Wärme umwandeln.
Silvia Meister
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 1 Sekunde.
Inhalt

Schneeglöckchen mit Heizkissen

Bereits ab Mitte Januar spriessen die ersten Schneeglöckchenblüten durch den kalten Erdboden. Die Zwiebeln von Schneeglöckchen funktionieren wie ein Heizkissen: Sie produzieren Wärme, indem sie eingelagerte Kohlenhydrate in Wärme umwandeln.

Download

Die Zwiebeln können eine Temperatur von 10° erreichen. Damit erwärmen sie den noch kalten Boden um sich herum und lassen die Blütentriebe schneller wachsen.

Schneeglöckchen teilen

Grössere Pulks von Schneeglöckchen werden ausgegraben und von Hand in zwei Teile auseinandergezogen, danach nochmals halbieren. Schneeglöckchen benötigen halbschattige Standorte mit frischen bis feuchtem Boden, z.B. in einer Blumenrabatte, im Blumenrasen unter einem Obstbaum oder entlang einer Hecke.

Mehr von «Ratgeber»